Autor Thema: [Forenspiel] Die Schale des Eughos  (Gelesen 2288 mal)

Kami

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 370
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #30 am: 08 Apr 2020, 08:52:27 »
T'Ourr

T'Ourr bemerkt die schreienden Leute, kann aber den Grund für die Panik nicht erkennen. Er schaut sich um und sieht Aziz losstürmen. Er sprintet hinterher. Da stürzt der andere Varg, und T'Ourr muss ausweichen. Ein Felsgeschoss fliegt in eine andere Richtung halb an ihm vorbei. Theodorus! Er verfolgt das Geschoss mit den Augen und erkennt seinen Gegner. Aus den Augenwinkeln sieht T'Ourr, wie eine Mutter ihren zwei Kindern aufhilft. Da wollte Aziz also hin. Mit dem Versuch die verlorene Zeit aufzuholen sprintet er los in Richtung Angreifer...
« Letzte Änderung: 13 Apr 2020, 19:33:45 von Kami »

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.224
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #31 am: 13 Apr 2020, 12:03:17 »
Arvald

Eben hatten sie noch vom Orakel gesprochen und von alten Schriftrollen, also der nebulösen Zukunft und der verdunkelten Vergangenheit und dann auf einmal passierte es. Alle Abschweifungen der Reise und des geselligen Beisammenseins waren verschwunden, dies mochte wohl nicht für die erhitzten Massen gelten, die panisch umherliefen und jedes rationale Eingreifen damit umso schwerer machten, doch für Arnvald den Veteranen zahlloser Kämpfe wurde sofort das wesentliche sichtbar.

Kühl ließ er sein verbliebenes Auge über die Szenerie wandern, während er gleichzeitig nach seiner Waffe griff. Einen kurzen Augenblick verharrte sein Blick auf den bedrohten Kindern, doch dann wendete er sich auch schon wieder ab. Nicht aus Schrecken und auch nicht aus Gleichgültigkeit, sondern weil er wusste das sie nicht die waren die seine Hilfe am dringendsten brauchten. Ein paar grobe Verletzungen durch die Unachtsamkeit der aufgewühlten Menge würden schon zu kurieren sein, wo gab es mehr und bessere Heiler als in Ioria.

Um die bedrohte Zwergin stand es hingegen anders, hier wurde zielgerichtet eine Klinge gegen einen Lorakier gerichtet und wenn sie erst einmal den Hals durchtrennt oder das Herz zum Stillstand gebracht hätte, dann wären alle Mühen um Rettung vergebens.

Und deshalb begann Arnvald zu rennen, zückte mitten im Lauf die Skavona und stürmte immer näher an den Robenträger heran, während sich sein Körper gleichzeitig anspannte und zur Ruhe kam. Ein Gefühl wie es nur im tödlichen Kampf existierte. Arnvald hatte diese einmalige Gefühlsbewegung vermisst und doch hasste er was nun wohl unvermeidlich passieren musste.

Etwas mehr als auf Armeslänge entfernt umrundete er den mörderischen Angreifer in einem kurzen Halbkreis und brachte sich hinter ihm in Stellung. Der Mann in schwarz befand sich gerade mitten in einem weitern Angriff, der zwar erneut noch nicht tödlich endete, aber den Abstand zwischen ihm und Arnvald wieder vergrößerte.

Doch das würde nicht weiter von Belang sein, wenn der Selenier die Situation richtig zu nutzen wusste. Er atmete ein, hob seine Waffe und zielte auf den Waffenarm des Feindes. Dann ließ er noch einen Augenblick verstreichen, wartete auf einen günstigen Moment; erkennt ihn...

Er atmet aus und schlägt zu.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.099
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #32 am: 14 Apr 2020, 14:13:32 »
Kunibert Milchtopf

Kunibert rennt los. Er muß diesen Mann in schwarzer Robe stoppen. Und er will ihn verstehen. Was hatte dieser Blick zu bedeuten? Steht er unter Zwang? Ist Magie im Spiel. Oder ist er verwirrt? Oder ein wahrer Fanatiker? Er beobachtet ihn genau um ein Anzeichen zu erkennen. Aber zuerst muß er davon abgehalten werden, weitere Unschuldige anzugreifen. Sobald Kunibert nah genug heran ist hört man ein Murmeln aus seinem Mund "Orm, poh, orn" und sanftes weißes und grünes Licht löst sich von Kuniberts ausgestreckten Händen, hüllt den Boden um den Schwarzen ein und Ranken wachsen aus dem Boden die nach dessen Füßen greifen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.495
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #33 am: 21 Apr 2020, 15:51:29 »
Aziz streckt sich weiter und versucht verzweifelt das zweite Kind zu greifen. Da wird es ihm zu bunt. Ein Fluch auf den Lippen, ein Mensch stößt urplötzlich einen anderen an, eine Lücke wird kurz frei und Aziz greift sich das zweite Kind.
Er schreit kurz auf, als ein ungeschickter Pilger schwerschuhig über seinen Bizeps steigt, aber dann spannt der Hüne doch noch seine gewaltigen Arme an und reißt das Kind in die Obhut seiner selbst und seines Seesackes. Zitternd umarmt er die beiden sicher, während das ältere leise greint : "Wo ist Mami?"
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Kami

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 370
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #34 am: 29 Apr 2020, 17:16:31 »
T'Ourr

Nachdem der Angreifer bereits von den Zaubern seiner Mitstreiter gebremst wurde, erreicht T'Ourr den Angreifer endlich. Beinahe fliegt ihm die Waffe um die Ohren, welche Arvald durch seinen geschickten Treffer seinem Gegner aus der Hand geschlagen hat. Er holt mit dem in die Decke eingewickelten Dreizack aus. Der Gegner ist durch Arvald abgelenkt. T'Ourr ergreift die Gelegenheit. Der Treffer ist hart aber herzlich. Die Wucht des Aufpralls läßt ihn ohnmächtig zusammenbrechen.

Er schaut sich um, ob es noch weitere Angreifer gibt.

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 596
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #35 am: 29 Apr 2020, 20:09:58 »
Es geht alles rasend schnell.

Während Aziz seinen massigen Körper als Schutzschild gegen fliehende Personen um die beiden Kinder legt, zögert ihr anderen keine Sekunde und widmet euch dem Attentäter. Er möchte sich euch stellen, doch die um seine Füße wachsenden Ranken bringen ihn sichtlich aus dem Gleichgewicht, das fliegende Geschoss Theodorus' sorgt für weitere Ablenkung, während sich T'Ourr und Arvald im Nahkampf stellen. Es folgt nur ein kurzer Schlagabtausch, ihr stellt schnell fest, dass dieser Mann zwar unglaublich fanatisch zu sein scheint, er jedoch kein geübter Nahkämpfer ist.
Ein kapitaler Treffer von T'Ourr führt schließlich dazu, dass der Kerl bewusstlos zusammenbricht. Aber er atmet. Das Chaos um euch herum ebbt langsam ab. Die meisten Pilger sind geflüchtet, einige mutigere haben sich den Verwundeten und Toten zugewandt.

Eine Gnomin rennt weinend auf Aziz zu, offenbar die Mutter der Kinder. "Danke! Tausendmal Danke!" ruft sie, während sie ihre Kleinen in die Arme schließt. Zwei Stromländer schleifen einen der ihren an den Straßenrand, er regt sich nicht.

Aus Richtung des Manteion seht ihr zwei Wächter in weißem Gewand in eure Richtung eilen.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #36 am: 29 Apr 2020, 20:52:15 »
Theodorus Alriksander

Der Magier sammelt bereits weiteren Fokus, aber seine neuen Gefährten stellen den Mann schnell und kompromisslos. Sieht effektiv aus, gut zu wissen.

Er senkt den Stab, schaut sich aufmerksam um. Der Angreifer könnte Partner haben.
Zur Zeit ist aber nichts zu entdecken. Trotzdem hält er sich ein wenig im Hintergrund, um im Falle weiterer Überraschungen einen guten Überblick zu haben.

Er atmet tief und gleichmäßig, um seinen  Körper zu beruhigen. Das eben, das war plötzlich und aufregend. Sein Körper will mehr. Dagegen kämpft er an.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.495
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #37 am: 30 Apr 2020, 07:56:22 »
Aziz
"Passt nächstes Mal besser auf!"
raunzt Aziz die Mutter erst an, als er sich versucht aufzurichten. Aber dann stützt er sich plötzlich unbeholfen auf der Dame auf, nein er geht noch ein Mal ächzend in die Knie und drückt ihr die Schulter. Er schnauft. Es ist weder Blut noch Schweiß, was auf ihr Gesicht tropft, es sind Tränen...
Während er noch murmelt "Passt auf die Kleinen auf..." dreht er sich suchend und etwas wirr nach seinen Gefährten um.
« Letzte Änderung: 01 Mai 2020, 18:14:20 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 596
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: [Forenspiel] Die Schale des Eughos
« Antwort #38 am: 30 Apr 2020, 18:28:14 »
Einschub: Eine kurze Beschreibung des Attentäters für den Fall, dass sich jemand des Kerls annimmt.
Der bewusstlos am Boden liegende Mann ist ein Mensch, vielleicht zwanzig Jahre alt. Unter seinem einfachen dunklen Umhang trägt er einfache, aber ordentliche Kleidung, die wenig Aufschluss über seine eigene Tätigkeit gibt, aber zumindest anzeigt, dass dieser Kerl weder reich noch unvermögend ist. Auch das Kurzschwert ist gut gepflegt aber nicht von besonderer Qualität. An seinem Gürtel trägt der Mann noch zwei Wurfmesser, sowie einen mit einem Symbol bestickten Lederbeutel. Sein Kopf ist kahl geschoren, von der äußerlichen Erscheinung dürfte er gebürtiger Iorier sein.