Autor Thema: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?  (Gelesen 5151 mal)

Neruul

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #15 am: 05 Nov 2021, 18:43:04 »
Erek kam zwar nicht direkt vor, wurde aber von einem NSC erwähnt.

Tharesselia werde ich vielleicht in meine in Arkuri startenden Kampagne mit einbauen, die vorgestellten Ränke in "Feinde & Schurken" gefallen mir sehr.

Die vorgestellten Gefolgsleute einiger NSC kommen ab und zu in manchen Abenteuern vor.

Ab und an lese ich auch gerne den Hintergrund der anderen Schurken.
« Letzte Änderung: 05 Nov 2021, 19:17:08 von Neruul »

Gilvan Erasante

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #16 am: 17 Nov 2021, 20:01:11 »
Bei mir kamen bisher 2 dr genannten vor; was hauptsächlich daran liegt, dass ich die beiden Abenteuer "Hutjagd" und "die Narren von Aylantha" mit Gruppen gespielt habe.

Im ersteren kommt Roshlyn Windheuler als Konkurrent vor und wurde von den Spielern auch so aufgenommen. Tatsächlich war ihnen in dem Abenteuer aber Parmis die Gnadenlose die interessantere Kapitänin, so dass sie eher einen weiteren Auftritt bekommen wird.

Und Biribosch der Unsterbliche hatte ih Aylantha ein-zwei wichtige Auftritte. Dabei haben meine Spieler ihn sogar für wihtiger wahrgenommen, als er in der Stadt eigentlich ist und ihn und seine Anhänger aktiv in ihre Schurkensuche miteinbezogen.
Dabei haben sie ihm sogar freimütig einen akzeptablen Herrschaftssitz in der Stadt versprochen.
Das hat der herzögliche Kanzler Posqar zwar nicht ganz so gern gehört, war aber bereit, den Rattlingen in der Metropole ein veritables Stadthaus bereit zu stellen. Allerdings den Rattlingen der Abfallbeseitigung, d.h. Biribosch muss um diesen Sitz mit den Zobranos intern konkurieren.

Und da ich plane, andere Stadtabenteuer während des Geburtstages des Herzogs von Aylantha zu erstellen, wird bestimmt der schwarze  Gardist seine Verwendung noch finden.

Grundsätzlich mag ich solche Bände, wenn ich auch selten die NSCs direkt verwende. Aber wenn sie als Teil einer Organisation oder als Beispiel für interessante  Begegnungen (wie der Problemlöser aus Nuum) beschrieben werden, kann man durchaus viele Plots um diese hreum stricken.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #17 am: 14 Feb 2022, 15:05:21 »
Bislang habe ich die folgenden NSCs aktiv als Spieler erlebt:

Roshlyn Windheuler hatte auf einer Flucht mit einer Kutsche durch die Statdt einen netten Nebenauftritt als er kurzfristig auf sie drauf sprang um einem gehörnten Eheman zu entkommen...

Xarsha die Blutige war in einem Mordfall die Täterin und gegen sie wurde von den Helnde ermittelt. In diesem Zusammenhang schaffte es mein Magier ihre magische Signatur zu entschlüsseln und detailliert niederzulegen. Als es im späteren Verlauf des Abenteuers zu einer Pattsituation kam (wir hätten sie nicht ohne Tote besiegen können, ihr war klar dass sie mindestens die halbe Gruppe mit in den Tod nimmt wenn wir kämpfen), konnte ich diese Signaturthese gegen unsere heile Haut eintauschen.

Beltas Colberiu war einige Zeit Antagonist in einem laufenden Abenteuer in Drevilna. Seine Begleiterin Vrikka ist allerdings bei einem bewaffneten Konflikt verstorben und momentan herrscht Waffenruhe. Es bleibt spannend, wo diese Begegnung hin führen wird.

Am Rande als Drahtzieher oder Teile des Hintergrunds sind mir noch ein paar weitere über den Weg gelaufen, jedoch gab es nie Kontakt zwischen den "Schurken" und meinen SCs: Rp'Barr und der Schwarze Gardist sind als Drahtzieher aufgetreten, während einer meiner SCs indirekt Verbindungen zu Severos, dem Kanzler von Patalis hat da ihr Vater zu den Silberringen gehört.