Autor Thema: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?  (Gelesen 376 mal)

Meister Hildebrand

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • immer positiv auslegen
    • Profil anzeigen
NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« am: 11 Feb 2020, 16:02:46 »
Hallo

Der Band "Feinde & Schurken" (s. http://94.130.75.213/wiki/Feinde_%26_Schurken ) ist am 22.03.2018.

a) Welches der dort beschriebenen Wesen habt ihr tatsächlich "in Verwendung" bzw. eingesetzt?
Ich hatte auch vor mich dort zu bedienen, aber habe es bis jetzt nicht geschafft.

b) Habt ihr bei dieser Figur noch etwas verändert bzw. angepasst?

c) Wie ging denn die Geschichte denn aus?

Aufzählung der einzelnen Wesen:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Rostam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #1 am: 12 Feb 2020, 15:53:49 »
Roshlyn Windheuler ist ein wunderbar witziger und cooler NPC in meiner Runde. Die Spiler haben ihm sich zum Freund gemacht (Er ist ja nun wirklich nicht als Feind beschrieben). Er passte einfach perfekt in die Kampagne!

Härmward der Frevler tauchte auch am Rande auf, doch der Storystrang wurde von der Gruppe gemieden.

Weitere werden bestimmt noch folgen. Sind halt echt coole dabei :)

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 458
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #2 am: 12 Feb 2020, 21:36:47 »
Unsere Gruppe ist in Ioria Celestia Paxenos begegnet. Es war im Nachspiel zu einem frühen offiziellen Abenteuer mit starkem Bezug zu einem gewissen Kult ...  ;)
Wir wissen noch nicht, welche Bedeutung sie noch bekommen wird, aber es gab noch einmal später eine Vision für einen Charakter, wo sie auftauchte und Einfluss nahm - ohne dass die Tragweite dieses Einflusses erkennbar war.

Draszmar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #3 am: 14 Feb 2020, 15:14:15 »
Ich habe Biribosch den Unsterblichen als Drahtzieher hinter den Rattlingen in den Abenteuern "Regennacht" und "Nacht über Tannhag" eingeführt. Als er die Helden konfrontierte, weil sie seine Pläne sabotiert hatten, stellte er sich als alles Andere als unsterblich heraus. Nach zwei Flammenstrahlen, einem Pfeil und einem Wurfpfeil gleichzeitig blieb nur ein trauriges Häuflein Asche zurück. Eigentlich wollte ich ihn davonkommen lassen, um ihn als "Recurring Villain" immer wieder auftauchen zu lassen aber die Spieler waren schneller.  ;D . Hat mir ehrlich gesagt ziemlich imponiert.

Einer der Charaktere ist Mitglied  der Goldhände in Sarnburg und ist im Auftrag von Soren Parebor unterwegs.

Und ich habe noch Tabitha am Werk, die im Hintergrund schon ihre Fäden zieht was Mondstein/Mondstahl anbelangt.