Autor Thema: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?  (Gelesen 4868 mal)

Meister Hildebrand

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 193
  • immer positiv auslegen
    • Profil anzeigen
NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« am: 11 Feb 2020, 16:02:46 »
Hallo

Der Band "Feinde & Schurken" (s. http://94.130.75.213/wiki/Feinde_%26_Schurken ) ist am 22.03.2018.

a) Welches der dort beschriebenen Wesen habt ihr tatsächlich "in Verwendung" bzw. eingesetzt?
Ich hatte auch vor mich dort zu bedienen, aber habe es bis jetzt nicht geschafft.

b) Habt ihr bei dieser Figur noch etwas verändert bzw. angepasst?

c) Wie ging denn die Geschichte denn aus?

Aufzählung der einzelnen Wesen:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #1 am: 12 Feb 2020, 15:53:49 »
Roshlyn Windheuler ist ein wunderbar witziger und cooler NPC in meiner Runde. Die Spiler haben ihm sich zum Freund gemacht (Er ist ja nun wirklich nicht als Feind beschrieben). Er passte einfach perfekt in die Kampagne!

Härmward der Frevler tauchte auch am Rande auf, doch der Storystrang wurde von der Gruppe gemieden.

Weitere werden bestimmt noch folgen. Sind halt echt coole dabei :)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #2 am: 12 Feb 2020, 21:36:47 »
Unsere Gruppe ist in Ioria Celestia Paxenos begegnet. Es war im Nachspiel zu einem frühen offiziellen Abenteuer mit starkem Bezug zu einem gewissen Kult ...  ;)
Wir wissen noch nicht, welche Bedeutung sie noch bekommen wird, aber es gab noch einmal später eine Vision für einen Charakter, wo sie auftauchte und Einfluss nahm - ohne dass die Tragweite dieses Einflusses erkennbar war.

Draszmar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #3 am: 14 Feb 2020, 15:14:15 »
Ich habe Biribosch den Unsterblichen als Drahtzieher hinter den Rattlingen in den Abenteuern "Regennacht" und "Nacht über Tannhag" eingeführt. Als er die Helden konfrontierte, weil sie seine Pläne sabotiert hatten, stellte er sich als alles Andere als unsterblich heraus. Nach zwei Flammenstrahlen, einem Pfeil und einem Wurfpfeil gleichzeitig blieb nur ein trauriges Häuflein Asche zurück. Eigentlich wollte ich ihn davonkommen lassen, um ihn als "Recurring Villain" immer wieder auftauchen zu lassen aber die Spieler waren schneller.  ;D . Hat mir ehrlich gesagt ziemlich imponiert.

Einer der Charaktere ist Mitglied  der Goldhände in Sarnburg und ist im Auftrag von Soren Parebor unterwegs.

Und ich habe noch Tabitha am Werk, die im Hintergrund schon ihre Fäden zieht was Mondstein/Mondstahl anbelangt.

Belfionn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 406
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #4 am: 05 Mär 2020, 18:01:28 »
Ich spiele viel zu selten, als dass da viele der Antagonisten auftauchen könnten. :(

Schon vor der Veröffentlichung des Bandes habe ich zwei der Figuren, nämlich Biribosch und Roshlyn, am Rande von Abenteuern auftauchen lassen. Sie waren im Heft zum SL-Schirm schon beschrieben und ich habe sie als kleine Begegnung unterwegs (Biribosch) bzw. Begegnung/Informant in einer Hafenschenke (Roshlyn) verwendet. Eigentlich mit dem Hintergedanken, sie in ferner Zukunft auch mal in zentralerer Rolle einzusetzen, und dann einen Wiedererkennungswert zu haben - aber dazu kam es dann nie.

Besonders interessant von den in Feinde&Schurken beschriebenen Figuren finde ich Käferkaiser Myridian und sein Artefakt und Nemaahe Sujingi mit ihrem speziellen "Boot" - ich habe aber noch nicht alle von vorne nach hinten durchgelesen.

Katharsis

  • Gast
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #5 am: 30 Apr 2020, 18:42:02 »
Ich würde mich (als beteiligter Autor) über weitere Meldungen freuen ;)

Gerne aber auch etwas allgemeiner mal gefragt: Wenn ihr solche Figuren in den Quellenbüchern findet, animieren die euch dann, sie ins Spiel einzubinden? Oder erwecken sie das hintergründige Gefühl, dass da bestimmt noch mehr kommen wird, was dann ggf. wieder an der Verwendung eher hindert?


Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 881
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #6 am: 30 Apr 2020, 19:08:59 »
Für mich ist Feinde und Schurken eines der besten Splittermondbücher überhaupt - nicht nur wegen der enthaltenen Charaktere sondern wegen der Art wie sie beschrieben sind. Für mich sind das Vorlagen für eigene wichtige NSCs und das was sie mitbringen sollten: Einen Hintergrund, eine Motivation, Stärken und Schwächen, andere Verbindungen, und so weiter.
Das bedeutet nicht dass Improvisation ausgeschlossen ist.
Die Charaktere sind oft relativ spezifisch, trotzdem dienen sie mir als Quelle der Inspiration, oder sie werden abgeändert. Die Verwendung als "Do it Yourself" Bausteine ist jedoch klar.
Das Einbauen in eigene Kampagnen ist oft schwer, ich bin eher daran (nach einer Pause für zwei andere Rollenspielsysteme) ein paar der Bösewichtern eigenen Kampagnenabschnitte zu widmen, das ist einfacher und bei der Vorlage verspricht das auch mehr Spass und "Mehrwert".

P.S.: Eine Rezension werde ich erst schreiben wenn einer der NSCs einen größeren Auftritt in meiner Kampagne hatte.
« Letzte Änderung: 30 Apr 2020, 19:11:58 von Wandler »

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #7 am: 01 Mai 2020, 10:10:11 »
... Wenn ihr solche Figuren in den Quellenbüchern findet, animieren die euch dann, sie ins Spiel einzubinden? Oder erwecken sie das hintergründige Gefühl, dass da bestimmt noch mehr kommen wird, was dann ggf. wieder an der Verwendung eher hindert?

Ich erwarte nicht, dass da noch was großes zu den einzelnen Abenteuern kommt. Natrlich ist es interessant, in einer Randnotiz in anderen Büchern die Namen mal zu hören. Das passiert ja allerdings auch. Und das genügt ja auch. "Angeblich steckt der Meisterbied XY hinter dem verschwinden des Artefakts" und schon hat man einen Plotaufhänger, seinen Liebling wieder einzubauen.
Ich binde solche Personen immer sehr gerne ein, auch wenn sie nur kleine plotstränge bedienen, oder in nebenquesten vorkommen, die meine Spieler gar nicht verfolgen. Kommentare wie "Ach DIE hat auch ihre Finger im Spiel?" oder "War ja klar dass DER auf dieser Insel auftaucht" lassen mein SL-Herz höher schlagen :P
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Meister Hildebrand

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 193
  • immer positiv auslegen
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #8 am: 01 Mai 2020, 10:50:00 »
...
Gerne aber auch etwas allgemeiner mal gefragt: Wenn ihr solche Figuren in den Quellenbüchern findet, animieren die euch dann, sie ins Spiel einzubinden? Oder erwecken sie das hintergründige Gefühl, dass da bestimmt noch mehr kommen wird, was dann ggf. wieder an der Verwendung eher hindert?

Ich mag solche Bände und Figuren. Bösewichte, Gegenspieler, Antigonisten,... versuche aufzubauen und wiederkehren zu lassen um einen Wiedererkennungswert zu haben.
Was gibt es schöneres wenn SCs die gleiche Figur immer wieder entwischt und man deren Machtzuwachs usw. trotzdem erkennen kann. Vor allem wenn bei gewissen Geschichten die Gegenspieler dann eben nicht plötzlich erscheinen, sondern schon eine gewisse "Verbindung" aufgebaut haben.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.111
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #9 am: 01 Mai 2020, 15:20:02 »
Ich würde mich (als beteiligter Autor) über weitere Meldungen freuen ;)

Gerne aber auch etwas allgemeiner mal gefragt: Wenn ihr solche Figuren in den Quellenbüchern findet, animieren die euch dann, sie ins Spiel einzubinden? Oder erwecken sie das hintergründige Gefühl, dass da bestimmt noch mehr kommen wird, was dann ggf. wieder an der Verwendung eher hindert?
Also die Befürchtung, dass da noch etwas kommt, habe icht nicht. Selbst wenn, macht das doch nichts.

Ich habe ein ganz anderes Problem: die Schurken sind zu spezifisch auf eine ganz spezielle Region, teilweise sogar auf eine ganz spezielle Stadt zugeschnitten. Das gibt ihnen zwar viel Flair, und es macht Freude auf diese Weise etwas über weitere Regionen von Lorakis zu erfahren. Aber es behindert doch massiv die Einsetzbarkeit. Lorakis hat halt zig Regionen und tausende Städte, da ist die Wahrscheinlichkeit, dass es genau für meine aktuelle Kampagne paßt doch sehr gering. Ich finde das ist bei Bestien & Ungeheuer besser gelungen. Da hatte ich noch nie Probleme ein passendes Monster zu finden. Natürlich kan man sich für eigene Schurken anregen lassen. Aber anregen lassen kann ich mich auch aus Romanen, Filmen, Abenteuern, oder anderen Rollenspielen. Letztlich bin ich nach anfänglicher Begeisterung doch etwas ernüchtert.

Ritter Woltan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #10 am: 26 Okt 2021, 11:02:15 »
Ich würde mich (als beteiligter Autor) über weitere Meldungen freuen ;)

Gerne aber auch etwas allgemeiner mal gefragt: Wenn ihr solche Figuren in den Quellenbüchern findet, animieren die euch dann, sie ins Spiel einzubinden? Oder erwecken sie das hintergründige Gefühl, dass da bestimmt noch mehr kommen wird, was dann ggf. wieder an der Verwendung eher hindert?
Also die Befürchtung, dass da noch etwas kommt, habe icht nicht. Selbst wenn, macht das doch nichts.

Ich habe ein ganz anderes Problem: die Schurken sind zu spezifisch auf eine ganz spezielle Region, teilweise sogar auf eine ganz spezielle Stadt zugeschnitten. Das gibt ihnen zwar viel Flair, und es macht Freude auf diese Weise etwas über weitere Regionen von Lorakis zu erfahren. Aber es behindert doch massiv die Einsetzbarkeit. Lorakis hat halt zig Regionen und tausende Städte, da ist die Wahrscheinlichkeit, dass es genau für meine aktuelle Kampagne paßt doch sehr gering. Ich finde das ist bei Bestien & Ungeheuer besser gelungen. Da hatte ich noch nie Probleme ein passendes Monster zu finden. Natürlich kan man sich für eigene Schurken anregen lassen. Aber anregen lassen kann ich mich auch aus Romanen, Filmen, Abenteuern, oder anderen Rollenspielen. Letztlich bin ich nach anfänglicher Begeisterung doch etwas ernüchtert.

This.

Ich habe dasselbe Problem. Eigentlich wollte ich mir die Erweiterung zulegen. Aber für unsere nächsten (mindestens) fünf Abenteuer sind Region und Thema bereits abgesteckt. Von den Regionen passen genau 2 Charaktere, von denen einer aufgrund der Thematik wieder ausscheidet. Einige Charaktere mögen regional breit einsetzbar sein, aber sie sind dann vom Thema wieder eng eingefasst.

Da hätte ich es besser gefunden, wenn man entweder:
- Die Charaktere breiter eingefasst hätte, etwa nach dem Vorbild der Ausbildungen: Beispielsweise ein Grundtypus "Kriegsfürst" und für den dann drei bis vier etwas konkreter ausgestaltete Varianten (Kriegsfürstin in der Termark, Kriegsfürstin in Dalmarien, Anführer des Widerstands in Midstad).
ODER
- Das ganze a la Ulisses (sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen) auf mehrere Bände aufgespalten hätte. Z.B. "Feinde und Schurken in Dragorea", "Feinde und Schurken an der Kristallsee" usw.

So ist der für mich brauchbare Content zu gering, um 25€ auszugeben. Vielleicht hole ich mir das PDF, aber auch das bleibt eher ein "vielleicht".

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #11 am: 26 Okt 2021, 14:49:59 »
Oder du holst dir das PDF und adaptierst die Charaktere?
In unserem Hobby geht es doch um Kreativität und nicht ums Vorkauen. Einfach mal inspirieren lassen. Eventuell reicht es auch schon Namen und Herkunftsort zu ändern.
Selbs Verbündeten und Feinde der einzenlnen Charaktere in dem Band lassen sich fast beliebig in andere Organisationen und Regionen stecken.  :)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Ritter Woltan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #12 am: 26 Okt 2021, 16:21:44 »
Mit dem Argument "In unserem Hobby geht es um Kreativität, nicht ums Vorkauen" machst du letztlich alle Quellenbände obsolet. Wenn ich mir sowieso alles ausdenken muss, brauche ich das alles nicht.

Ansonsten gilt, was Olibino schon sagte: Inspiration kann ich mir auch aus Romanen, Filmen usw. holen. Wenn der Band jedem Charakter mehrere Seite widmet, die größtenteils seiner Hintergrundgeschichte besteht, ich diese Hintergrundgeschichte aber nicht nutzen kann, weil der Charakter gar nicht in mein Setting passt, dann ist es eben herausgeschmissenes Geld.

Edit: Ich merke gerade, dass mein Post etwas passiv-aggressiv klingt. Das ist keinesfalls meine Intention. Ich halte nur dein Argument für nicht valide. Ist also als rein inhaltlicher Meinungsaustausch gemeint.

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #13 am: 26 Okt 2021, 16:28:36 »
Ich wollte auch nicht passiv-aggressiv oder bevormundet erscheinen! Sorry!

Sich Inspiration aus dem Universum, von den Autoren der Welt und Geschichte zu holen finde ich allerdings sehr schlüssig.
Du musst das Buch natürlich nicht kaufen! Aber vielleicht denkst du noch mal drüber nach wenn die PDF im Angebot ist oder so :P
Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht :)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 881
    • Profil anzeigen
Re: NSCs aus "Feinde & Schurken" in Verwendung?
« Antwort #14 am: 26 Okt 2021, 17:46:19 »
...
Ich habe dasselbe Problem. Eigentlich wollte ich mir die Erweiterung zulegen. Aber für unsere nächsten (mindestens) fünf Abenteuer sind Region und Thema bereits abgesteckt. Von den Regionen passen genau 2 Charaktere, von denen einer aufgrund der Thematik wieder ausscheidet. Einige Charaktere mögen regional breit einsetzbar sein, aber sie sind dann vom Thema wieder eng eingefasst.

Da hätte ich es besser gefunden, wenn man entweder:
- Die Charaktere breiter eingefasst hätte, etwa nach dem Vorbild der Ausbildungen: Beispielsweise ein Grundtypus "Kriegsfürst" und für den dann drei bis vier etwas konkreter ausgestaltete Varianten (Kriegsfürstin in der Termark, Kriegsfürstin in Dalmarien, Anführer des Widerstands in Midstad).
ODER
- Das ganze a la Ulisses (sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen) auf mehrere Bände aufgespalten hätte. Z.B. "Feinde und Schurken in Dragorea", "Feinde und Schurken an der Kristallsee" usw.

So ist der für mich brauchbare Content zu gering, um 25€ auszugeben. Vielleicht hole ich mir das PDF, aber auch das bleibt eher ein "vielleicht".

Ich bin hier sehr gespalten. Den Band finde ich nach wie vor sehr gut - der Detaillierungsgrad "(Fast) bereit zum Losmeistern" würde ich mir an anderer Stelle in Quellenbüchern auch wünschen. Aber je detaillierter ein Charakter ist desto mehr muss ein Spielleiter unter Umständen anpassen.
Auch mir ist es noch nicht gelungen einen der Schurken so richtig in meinen Abenteuern anzubringen - Inspirationen habe ich jedoch schon aus dem Buch gezogen. Auch die "Arbeitsweise" - also das Vorbereiten eigener wichtiger Persönlichkeiten folgt gedanklich und/oder im selbst geschriebenen Abenteuern ähnlichen Mustern wie in dem Band.

Für die Splittermond-Autoren ist es ein Drahtseilakt: Generische Kriegsherren kann ich mir selbst schreiben. Zu spezifische Charaktere brauchen in der Regel Anpassung und/oder lassen sich nicht ohne weiteres in ein eigenes Abenteuer einpassen.

@Ritter Woltan: Um auf Deinen Vorschlag zurück zu kommen, hier eine mögliche Variation: Einen spezifischen Charakter mit möglichen Anpassungen an andere Szenarien würde ich mir wünschen.