Autor Thema: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?  (Gelesen 1253 mal)

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« am: 26 Aug 2019, 11:06:14 »
Wir überlegen gerade, neben Splittermond, das natürlich unser Hauptsystem bleiben wird, auch ein wenig in eine ganz andere (thematische) Richtung zu gehen - und sind da gerade auf der Suche nach (guten) Sci-Fi Rollenspielsystemen.

Da wir da (noch) keinerlei Präferenzen haben, hätte mich interessiert, ob ihr da vielleicht den einen oder anderen Vorschlag hättet - und auch warum euch die genannten Systeme gefallen?

Danke schon mal im Voraus! : )

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.325
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #1 am: 26 Aug 2019, 11:37:13 »
Ich habe mir ein Homebrew gebaut, basierend auf DSA1.
Möglichst straight und simpel. Bei DSE pflegen wir einen Stil zwischen Pulp Fiction und Star Trek.
Klassen und Stufen basiert. Ohne EP. Klassen können nach und nach hinzuerworben werden (Erschaffung/1.Stufe/5.Stufe/10.Stufe). In der 10. Stufe hat man üblicherweise 1 Rasse und vier Klassen zB
"Reptilianer// Streuner/Waffenschmied/Pistolero/Jäger",  "Utopist//Musikstar/Charismatiker/Zauberer/Erzzauberer", "Mutant//Fels/Arbeiter/Körperfetischist/XY" oder "Affenmensch//Fürchterliches Gebiss*/Implantiertes Sturmgewehr*/Feuerwehrmann/KungFu-Geek"

*Auch physische Vorteile bilde ich durch Klassen ab.


Vermutlich nicht komplex genug für dich, oder?
---

Gute Erfahrungen habe ich gemacht auf ner Con mit "Numenara": Dieses ist in meinen Augen einfacher als Splittermond, aber komplexer als meine Alternative. Und es pflegt einen eigenen Stil:
Auf einer Erde, die schon Dutzende der üblichen Katastrophen von Klima über Außerirdische bis hin zu Zeitparadoxa erlebt hat,
leben die Bewohner auf Ruinen auf Ruinen auf Ruinen und überall sind die Schätze der Altvorderen zu finden.
Vorteil: Der SL kann jederzeit "einmalige Artefakte" spendieren, denn es weiß ja eh kaum einer, wie die "richtig" funktionieren.

Nichtsdestotrotz muss man hier nicht auf MadMax-Niveau vegetieren. Von Teslapunk über Cthullhueske bis klassischem stationären* SF ist hier alles möglich.
---
* Zieht es dich aber eher in den Weltraum, würde ich Numenara vielleicht nicht empfehlen.
« Letzte Änderung: 26 Aug 2019, 11:39:57 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Nekio

  • Autor
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #2 am: 26 Aug 2019, 11:47:34 »
Stars without numbers

Infinity the RPG

Coriolis

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #3 am: 26 Aug 2019, 11:55:05 »
Mir gefällt das deutsche SciFi-Rollenspiel NOVA. Es ist allerlei möglich, von Freihändlern über Military-SciFi zur Scouts. Mit dem kostenlosen Schnellstarter kann sich deine Gruppe einen guten Eindruck verschaffen. Insgesamt ist mit den Downloads eine richtige kleine Kampagne möglich.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.325
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #4 am: 26 Aug 2019, 13:30:18 »
Auch Dankeschön von mir, vielleicht zieh ich aus dem Schnellstarter mal ein paar Ideen raus.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 465
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #5 am: 26 Aug 2019, 15:53:35 »
Gute Erfahrungen habe ich gemacht auf ner Con mit "Numenara"

ist als solches nicht schlecht, aber wenn wir ehrlich sind kein SF sondern hübsch verkleidetes klassisches highfantasy.

die frage ist ja auch, was ihr sucht. unter sf wird (ob fälschlicherweise wäre eine andere diskussion) ja alles mögliche verstanden: dystopisches endzeitzeugs, errol flynn filme im weltraum, military sf, horror/splatter im weltraum, ... und vieles andere mehr.

bzgl der regelschwere vermute ich dann einfach mal, ähnlich wie splimo?
« Letzte Änderung: 26 Aug 2019, 17:38:09 von Mr.Renfield »
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

Sindaja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #6 am: 26 Aug 2019, 16:45:50 »
Wir der Mr. Renfield schreibt - mal sollte zumindest eine Ahnung haben, weclhen Spielstil man möchte und welche Art von SF-Setting. SF ist letzlich ja wie Fantasy ein Begriff, der viele Strömungen einbindet.

Ich möchte z.B. Coriolis ausprobieren (Zeit und Interesse meiner Spieler stehen dem noch etwas im Weg):  Raumschiffe - Planeten - 1001 Nacht - Mystik - eher erzählorientiert. Das nicht amerikanisch inspirierte Zukunftsbild finde ich erfrischend und ich habe von mindestens 3 Langzeit-Spielern deren Meinung ich schätze, einfach nur viel Positives gehört.

Gespielt habe ich ein wenig Star Wars: Am Rande des Imperiums. Meinen D&D4-SPielern machte es wegen des bekannten Hintergunds und des Würfelsystems Spaß. Ansonsten eher ein Regel- und Hintergrundlastiges System. Am Rande des Imperiums/Zeitalter der Rebellion/Macht und Schicksal - die drei Spiellinien von Star Wars sind schön, wenn man schon immer mal einen Wookie spielen wollte, Spaß an Space Opera hat und seine Würfelergebnisse gerne interpretiert statt nur zu rechnen.

In der Gruppe ist auch ein Tabletop Warhammer Spieler, der gerne Warhammer 40K Wrath & Glory spielen würde. Auch hier sind gefühlt recht viel Regeln und sehr viel Hintergrund. Ansonsten ein sehr düsteres, tödliches, brutales Setting. Das ist bestimmt nicht jedemanns Geschmack...

Das Nuemenera Setting gefällt mir so weit ich es gelesen habe, auch sehr gut. Ist aber wie erwähnt eher Science-Fantasy. Sense of Wonder, einfachere Regeln, eine gewisse Skurilität sprechen sehr dafür. Möchte man Raumfahrt, ist man hier aber eher fehl am Platz (Aliens sind in gewisser Hinsicht vorgesehen).

Wer Pathfinder/D&D mag, könnte mit Starfinder glücklich werden. Ein opulentes Science Fiction Setting mit Raumschiffen, Alien-Rassen etc. Regeltechnisch aber eben ein D&D-Abkömmling und nicht gerade ein Leichtgewicht. Bei mir steht es im Regal, weil es ein weniger durch Buch/Film-Hintergrund belastetes Setting ist, das man auch recht positiv spielen kann- also eine recht große Flexibilität in den Möglichkeiten der Spielgetaltung aufweist.

Steampunkiger Pulp SF findet sich in Space 1889 (Ubiquity-System - Regellastigkeit eher im Mittelfeld). Für mich wegen des stimungsvolle ausgearbeiteten Hintergrunds, der Möglichkeiten auch zu Venus, Mars, Mond und Merkur zu reisen, auch ein Spiel, mit dem ich mir interessante Runden vorstlellen könnte.

Im Cyberpunk-Bereich gibt es natürlich auch einiges. Einerseit der "Riese" Shadowrun (demnächst wohl in 6. Edition - 5. Edition angespielt - gibt viele interessante Spielmöglichkeiten für Taktiker, während sich reines Charakterspiel schon alleine wegen der ganzen spannenden Gadgets nicht anbietet), andererseits z.B. Powerd by the Apokalypse The Sprawl, (mein neustes Buch - dies eher die Version für erzählorientiertes Spiel).
Natürlich gibt es auch einen Haufen offener Systeme, die sich mit SF bespielen lassen z.B. Fate (erzählorientiert), GURPS (viele Regeln),...
Wenn man es lieber postapokalypisch mag bieten Mutant Year Zero (liest sich sehr interessant), Degenesis (tolles Artwork) oder Deponia (mit äußerst witziger Note und Schnabeltieren) an - und natürlich Apokalypse World (das habe ich sogar mal gespielt, wobei der Spielspaß hier sehr stark von der Gruppen-Zusammensetzung abhängt, die für mich als völliger Neuzugang in eine sehr etablierte Gruppe etwas schwierig war.).
Ansonsten gibt es natürlich auf Englisch auch andere bekannte Settings wie z.B. Star Trek, Expanse, Firefly/Serenity?

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 322
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #7 am: 26 Aug 2019, 17:03:11 »
In der Gruppe ist auch ein Tabletop Warhammer Spieler, der gerne Warhammer 40K Wrath & Glory spielen würde. Auch hier sind gefühlt recht viel Regeln und sehr viel Hintergrund. Ansonsten ein sehr düsteres, tödliches, brutales Setting. Das ist bestimmt nicht jedemanns Geschmack...
Spielen wir auch nebenbei, aktuell exisitert nur das GRW, das macht aber schon gut was her. Mann muss aber auf das Universum stehen, denn "fair", "gerecht", und "gut" geht es da nicht zu. Weder in der Welt, noch im Regelsetting an sich. Das System ist tödlich und Charaktere recht kurzlebig, aber man hat auch schnell einen neuen gebaut. :)

Empfehlen als Nebensystem kann ich auch Shadowrun, zumindest vom setting her ist es recht eingängig. Die Regeln (vor allem mit Erweiterungen) können aber schnell den Rahmen eines Nebensystems sprengen und auch hier gilt: Nicht für jeden was.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.769
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #8 am: 26 Aug 2019, 17:29:36 »
Neben Shadowrun (was ja mehr Cyberpunk als SciFi ist) kann ich persönlich auch Star Trek Adventures empfehlen - ich habe sogar beim Betatest mitgemacht. Nicht so regelintensiv wie SR, ein ansprechendes Würfelsystem und mAn sehr stimmig für das Star Trek Universum.

Star Wars D20 fand ich auch immer nett zu spielen.
Wir sind Legion

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #9 am: 26 Aug 2019, 18:40:14 »
Erstmal danke für die zahlreichen Antworten! : D

@Sindaja und Mr. Renfield: Da habt ihr vollkommen Recht, man sollte mal eine Ahnung vom Spielstil und SF-Setting haben.
Ich hab's aber absichtlich mal nicht weiter erwähnt, da ich da a) keine Einschränkungen machen wollte und wir es b) auch schlicht noch gar nicht wissen.

Ich glaube, dass es prinzipiell wahrscheinlich eher besser wäre, wenn das Spiel nicht zu komplex/regellastig ist. Da es ja nicht unser Hauptspiel werden sollte.
Das heißt aber nicht, dass es zu simpel sein muss - es darf also ruhig über Attacke/Parade aus dem 1. DSA gehen. ; )
Wir fühlen uns, glaube ich, auch eher wohler, wenn es Regeln gibt - und es nicht zu sehr in ein Storytelling abdriftet (wir arbeiten aber daran und haben uns vom Regel-Crunchen schon etwas entfernt ; )

Das erste System, das mich zB. angesprochen hat, als ich es zum ersten Mal entdeckt habe und ein wenig überflogen bin, war Coriolis.
Fand ich soweit spannend - sowohl vom Setting als auch, dass man eben sein eigenes Raumschiff steuert und die Gruppe eine Raumschiff-Crew ist - und würde es, so wie Sindaja, gerne ausprobieren.

Star Wars (generell) kam in einem Gespräch auch auf. Schon allein, da wir alle etwas damit anfangen können und es sicher einmal nett wäre, in dem Universum ein Rollenspiel zu starten.

Shadowrun kennen wir auch schon. Ich glaube sogar, das war damals mein erster Rollenspielzugang (1. und 2. Edition).
Wäre auch eine Option. Wobei ich da schon gesagt habe, dass man da mal mit dem Grundregelwerk beginnen und sich nicht gleich zu Beginn von den zusätzlichen Publikationen "erschlagen" lassen sollte.

Numenera fand ich persönlich auch sehr interessant. Ist aber von allen genannten Settings wahrscheinlich noch am wenigsten Sci Fi.

Sindaja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #10 am: 26 Aug 2019, 20:15:51 »
Ein paar Tipps zu Star Wars:
Die Spezialwürfel sind relativ teuer. Da ein gesamtes Set in den Einsteigerbox (es gibt verwirrenderweise 4 Einteigerboxen - je eine zu den jeweiligen Settings und eine, die zu völlig anderer Zeit spielt und völlig allein dasteht - es gibt kein weiterführendes Regelwerk) dabei ist, kann es sich lohnen, mit einer von diesen zu starten. Sie haben außer den Würfeln alle ein Abenteuer + ein Einsteigerregelheft, Bodenpläne und Personen-Gegner-NSC Chips.  Das Einführungsabenteuer nimmt einen gut an die Hand, um die Spielmechanismen einzuführen (als Abenteuer ist es aber sehr linear) und es gibt auch eine kostenlose PDF-Fortsetzung beim Verlag. Es gibt 3 Spiellinien - In "Am Rande des Imperiums" spielt man Schmuggler, Kopfgeldjäger etc., in "Zeitalter der Rebellion" Rebellen und  in "Macht und Schicksal" jemanden mit Macht (keine Jedi, weil das Setting ca. zwischen "Eine neue Hoffnung" und "Das Imperium schlägt zurück" spielt.) Die drei Settings sind untereinander kompatibel.
Die D20-Version von Star Wars kenne ich leider nicht und habe auch keine Ahnung, wie gut man noch an die Regelwerke kommt.

Quendan

  • Gast
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #11 am: 26 Aug 2019, 21:12:19 »
Die D20-Version von Star Wars kenne ich leider nicht und habe auch keine Ahnung, wie gut man noch an die Regelwerke kommt.

An das GRW kommt man recht einfach via ebay, das wird regelmäßig angeboten und geht recht günstig weg.

Manche der Erweiterungen sind recht selten, aber die braucht man zum Spielen auch nicht.

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 465
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #12 am: 26 Aug 2019, 21:37:39 »
Die D20-Version von Star Wars kenne ich leider nicht und habe auch keine Ahnung, wie gut man noch an die Regelwerke kommt.

An das GRW kommt man recht einfach via ebay, das wird regelmäßig angeboten und geht recht günstig weg.

ich hab hier sogar noch ein vermutlich halbwegs intaktes (nie gespielt) rumfliegen... hatte mich auf einem auch ansonsten eher doof laufendem con besoffenen kopfes gefreut für wenig geld starwars&chtulhu zu ergattern, und dann erst zuhause ernüchternd festgestellt, daß es davon "jetzt" (müßte noch zu DMark zeiten gewesen sein) ne w20 version gibt.

echte männer/frauen/kleine grüne pelzige wesen von alpha centauri spielen starwarsD6!
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.325
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #13 am: 27 Aug 2019, 07:24:34 »
Shadowrun 5 wird wohl auch gerade kostenlos angeboten, weil die 6. Edition naht.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.325
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Sci-Fi Rollenspiel-Empfehlungen?
« Antwort #14 am: 28 Aug 2019, 07:44:11 »
Mal ne ganz andere Geschichte, die aber hiermit interagieren könnte:
Besteht Interesse an einem Thread für SF-Plot-Ideen? Von MadMax bis StarTrek-Verschnitten?
Es geht hier weniger um das Präsentieren eigener Ideen … wobei ihr kennt mich: Ich kann mich da selten bremsen...
als um meinen Bedarf an Input.
Ich bekomme beispielsweise einen Plot nicht gescheit aufgelöst. Habe auf dem derzeitigen Planeten meiner SCs zu viele Ur-/Voreinwohner eingesetzt, die zu ähnliche Motivation hinsichtlich der SCs haben.

Als Gegenleistung hätte ich Szenarioideen zu diversen Planeten anzubieten. :D
« Letzte Änderung: 28 Aug 2019, 07:46:52 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"