Autor Thema: Charaktertod und der Char danach  (Gelesen 1157 mal)

Wulfson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Charaktertod und der Char danach
« am: 13 Mai 2019, 20:52:35 »
Hallo zusammen,
ich stelle mal analog zu meiner FB Umfrage hier meine Frage ein:

Wie handhabt ihr es wenn ein Char stirbt/wegfällt und der Spieler einen neuen für die bestehende Runde baut?
- Hart bei 0 EP einsteigen lassen,
- Halbe Durchschnitts-EP der Gruppe,
- Mindestwert des HG (100,200 etc.),
- Volle Durchschnitts-EP der Gruppe?

Gleiche Frage gilt für Neueinsteiger in die Gruppe.

Wo seht ihr Vor- und Nachteile oder gar Gefahren?

Danke schon im voraus.
Wir sind gekommen um zu bleiben!
Uhrwerk retten!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.140
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #1 am: 13 Mai 2019, 21:02:21 »
Bei mir starten sie immer mit ungefähr genauso vielen EP wie die "Alteingessenen", aber die Hintergrundgeschichte muss halt passen. Ich gehe davon aus, dass diese Figuren ihre eigenen Abenteuer erlebt und entsprechende Erfahrungen gemacht haben.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.760
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #2 am: 13 Mai 2019, 21:45:16 »
Ich schlage meinen Gruppen eigentlich immer vor, dass ein neuer SC (egal ob Neuzugang oder nach einem Charaktertod) so viele EP erhält wie der Abenteurer mit den wenigsten EP besitzt. Das ist im Normalfall (fast) soviel, wie auch alle anderen haben, da es eigentlich selten "Bonus-Erfahrungspunkte" für besondere Aktionen oder Umstände gibt.

Einige Spielergruppen haben sich aber auch schon mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass es für einen neuen Abenteurer weniger Erfahrung geben soll. Bei Splittermond meist in etwa HGx10 EP weniger als der Gruppendurchschnitt.

Wogegen ich mich schon einmal verwert habe, ist die Forderung eines Mitspielers, dass der neue SC eines anderen Mitspielers mit einem ganz neuen HG1 Abenteurer starten sollen muss. Das hätte meiner Meinung nach die laufende Kampagne ausgebremst, war nicht im Sinne des betroffenen Spielers und passt mEn nur in wenigen Fällen und Gruppen.
Sollte es aber einmal ein Spieler für sich selbst so wollen, dann würde ich ihm das wohl zugestehen, allerdings würde ich Kämpfe (und sonstige Herausforderungen) dann auch nicht speziell an ihn anpassen und somit denke ich, dass er diese Entscheidung womöglich bald wieder überdenken kann, wenn er sich abermals einen neuen SC ausstellen muss, weil der zu Niedriggradige über kurz oder lang wieder schnell das Zeitliche segnet. ;)
Wir sind Legion

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.462
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #3 am: 13 Mai 2019, 21:49:59 »
Bei mir haben immer alle Abenteurer gleich viele EP, egal ob sie abwesend sind oder ob ihre Figuren sterben. Daher gibt es da in meinen Runden auch keinen Diskussionsbedarf: Neue Charaktere steigen auf dem selben Level ein, auf dem sich alle anderen befinden.

LG
What's the ugliest part of your body.
Some say your nose, some say your toes.
But I think it's your mind.

Ravenking

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #4 am: 13 Mai 2019, 22:34:21 »
Bei mir läuft es ähnlich wie bei Loki:
Jeder Charakter in der Gruppe hat exakt dieselben EP, da diese gleichmäßig pro Spielabend an jeden verteilt werden. Somit steigt auch ein neuer Charakter in der Gruppe genau auf demselben Level ein.
The rain made a door for me and I went through it, the stones made a throne for me and I sat upon it.
[Jonathan Strange & Mr Norrell]

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #5 am: 13 Mai 2019, 23:07:21 »
Bei mir haben alle Charaktere immer gleich viel EP (mit Ausnahme von SEHR, SEHR seltenen Bonus EP). Deshalb bekommen neue Charaktere auch die gleichen. Es ergibt ja keinen Sinn, wenn Charaktere in ihren Spezialgebieten teilweise schwächer sind als andere Charaktere. Und warum sollte ich Spieler für einen Charaktertot noch bestrafen?
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 913
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #6 am: 13 Mai 2019, 23:15:45 »
Ich schlage meinen Gruppen eigentlich immer vor, dass ein neuer SC (egal ob Neuzugang oder nach einem Charaktertod) so viele EP erhält wie der Abenteurer mit den wenigsten EP besitzt. Das ist im Normalfall (fast) soviel, wie auch alle anderen haben, da es eigentlich selten "Bonus-Erfahrungspunkte" für besondere Aktionen oder Umstände gibt.
Machen wir genauso, auch wenn es bei mir am Spieltisch bei Splittermond bisher noch nie Bonus-EP gab. Es kann aber sein, daß der eine oder andere Char vorher schonmal bei einem Con getestet wurde oder daß bevor sich eine Charaktergruppe zusammenfand für eine gemeinsame Reise vorher HG1-One-Shots mit wechselnden Chars gespielt wurden. Fängt man an, gemeinsam zu reisen, können daher Unterschiede da sein, aber nur geringe. Ein neuer Char kriegt dann also die des kleinsten bzw eben so viele wie alle anderen, wenn es keine Unterschiede gibt.
Das ist auch dann egal, ob das wegen Charaktertod, Charakterwechsel oder einem neu einsteigenden Spieler passiert.

Wenn komplette SpliMo-Neulinge dazukommen, starten alle erstmal bei HG1-Abenteuern und -chars (wobei da der eine oder andere eben doch schon ein paar EP haben darf, wenn vorher woanders ausgetestet), der Neue wird also nicht mit großem Char ins kalte Wasser geworfen und ggf durch die Möglichkeiten überfordert.
Einen Neuen mit einem kleinen Char inmitten größerer starten zu lassen, fänd ich demotivierend, weil er dann vieles nicht könnte, was für den Rest selbstverständlich ist - im Extremfall wäre er vielleicht nichtmal der Beste in seinem eigenen Expertengebiet.

Wenn alle gerne höherstufige Abenteuer spielen würden als ihre Chars groß sind, kann man auch gemeinsam gern einen EP-Sprung machen (hier bisher noch nicht gemacht, in anderen Systemen aber schon)

Hintergrundgeschichte für die nicht erspielten EP finde ich aber auf jeden Fall sinnvoll, und ich bevorzuge es auch, wenn nicht alles nach Effizienz vergeben wird, sondern wenn neben den Spezialgebieten auch hier und da etwas gelernt wurde, was zur Geschichte passt - so wie man in gespielten Abenteuern ja auch manchmal ungewöhnlichere Dinge lernt.

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #7 am: 13 Mai 2019, 23:26:27 »
Wir haben eine wöchentliche Runde, in der nicht immer alle Spieler können.
Wir haben uns im Vorfeld auf folgende EP Regelungen geeinigt:

- Es gibt am Ende jedes abends ein paar Erfahrungspunkte für die anwesende  Gruppe
- es gibt an jedem Abend ein paar individuelle Erfahrungspunkte pro Spieler, wenn die Spieler begründen können warum sie welche verdient haben (hauptsächlich für charakterplay. Diese Regelung hat Wunder gewirkt was das Rollenspiel angeht)
- wenn ein Abenteuer abgeschlossen wurde, gibt es you für alle die an mindestens einem Abend das Abenteuer mit gespielt haben

Damit kommen wir insgesamt meist auf 1 - 10 xp pro Spielabend.

Uns ist es wichtig, dass die Leute die häufig da sind, auch einen xp Vorteil haben.

Tote Charaktere bekommen dann bei uns Die halbe Erfahrung ihres alten Charakters.
Neulinge hatten wir noch nicht... vermutlich würde ich halbe durchschnittliche xp geben.

Warum?
1. durch gutes Rollenspiel und gutes einbringen in die Runde kann man gut mit xp aufholen

2. ein toter Charakter soll schon einen Verlust bedeuten. Das schützt vor Dummen Aktionen wie „naja, sollte ich sterben kann ich mir ja direkt einen genau so guten neuen Charakter bauen“.

3. ein „Tausch“ des Charakterkonzepts ist nicht mal eben so möglich. Man soll sich Gedanken bei seinem Charakter machen und den Charakter dann entwickeln.
Sollte ein Spieler merken, dass ihm sein Charakterkonzept einfach nicht liegt findet man mit der Gruppe eine individuelle Lösung.

Sindaja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #8 am: 13 Mai 2019, 23:44:27 »
Bei mir bekommen Neueinsteiger derzeit etwas weniger EP als der Charakter mit den wenigsten EP. Alle Spieler bekommen wenn sie anwesend sind, gleich viele EP, aber fehlen sie, erhalten sie nur die Hälfte (weil die EP auch das Spiel honorieren sollen, aber zu große Machtunterschiede die Abenteuergestaltung erschweren) . Als das Gros der Gruppe in HG2 kam und zeitgleich eine neue Spielerin einstieg, habe ich sie mit 85 EP starten lassen, so daß sie ihren Charakter noch ein wenig in HG1 spielen kann und sich mit ihren Fertigkeiten/Zaubern etc. vertraut machen bevor ein noch größerer Pool an Möglichkeiten zur Verfügung steht. Bei Null würde ich Neueinsteiger nicht starten lassen wollen, weil mir dann die Diskrepanz zum Rest zu groß würde. Einen Durschschnittswert der Gruppe würde ich auch nicht nhmen, weil das denen, die schon länger spielen, aber unter dem Mittelwert an EP haben unfair gegenüber wäre. Der Mindestwert des Heldengrads oder der halbe Durchschnittswert kann je nach Ep-Menge bzw. der Höhe der Gesamt EP auch zu unaufholbaren Unterschieden führen, was den neuen Mitspieler auf die Dauer demotivieren könnte.

Wulfson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #9 am: 14 Mai 2019, 14:44:17 »
Das mit den halben EP für nicht anwesende Spieler handhabe ich auch so... daher tue ich mich schwer mit vollen EP bei neuem Char... das wäre dann auch den länger bestehenden Chars mit weniger EP gegenüber unfair.
Schön finde ich aber die Idee mit halben Durchschnitts-EP zu starten und nen x2 Booster bis erreichen der anderen einzubauen.
Bis hier hin schon mal Danke.
Freue mich aber auch weiterhin auf Anregungen :)
Wir sind gekommen um zu bleiben!
Uhrwerk retten!

Dshafir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #10 am: 14 Mai 2019, 15:04:21 »
Bei uns haben immer alle gleichviele EP, habe ich auch für die Nachzüglerin so gehandhabt und wäre auch nach einem Charaktertod meine Vorgehensweise.

Nach Anwesenheit EP zu skalieren finde ich unfair. Dadurch wird das Fehlen ja doppelt bestraft. Zumal wir immer bei dem gleichen Spieler spielen, sodass der immer volle EP bekäme.

Außerdem bin ich selber mal in eine hochstufige Gruppe quereingestiegen und hatte nur halbe EP. Ich konnte nichts reißen und war immer wieder froh, wenigstens überlebt zu haben. War mein frustrierendstes Rollenspielerlebnis bisher.

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Charaktertod und der Char danach
« Antwort #11 am: 14 Mai 2019, 15:22:17 »
Außerdem bin ich selber mal in eine hochstufige Gruppe quereingestiegen und hatte nur halbe EP. Ich konnte nichts reißen und war immer wieder froh, wenigstens überlebt zu haben. War mein frustrierendstes Rollenspielerlebnis bisher.

Würde einer meiner Spieler eine solche Erfahrung machen, würde als erstes ich als SL böse angeschaut werden, warum ich es nicjt schaffe auch diesem Nachzügler ein angenehmes Spiel zu ermöglichen.

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #12 am: 14 Mai 2019, 15:24:12 »
In unserer Runde hat auch jeder genug Spass, so dass bei Fehlen das Nicht-Dabei-Gewesen-Sein schon ausreichend Strafe ist.
Und Splittermond funktioniert auch nicht besonders gut wenn Spielercharaktere mit verschiedenen HG dabei sind.
Und ich sehe keine Bereicherung des Spielspasses, wenn jemand weniger EP hat/bekommt als ein anderer.

Daher gibts auch bei uns gleich viel EP fuer alle.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Wulfson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #13 am: 14 Mai 2019, 15:34:22 »
Das Problem was ich dabei sehe ist, das die Motivation etwas verloren geht.
Warum soll der Spieler sich bemühen oder als Spieler überhaupt Anwesend sein wenn er eh die EP bekommt wie jeder andere?
Das Problem tritt leider auf, da wir in einer der Gruppen sehr Progress orientierte ehemalige DnD Spieler haben. Die mag ich halt auch gern zu gutem Rollenspiel und Beteiligung am Spiel sonst bringen, da sie ansonsten nur abwarten bis die Tickleiste auf den Tisch kommt.
In der anderen Gruppe ist es da deutlich angenehmer... da könnte wir von der Motivation her auch ganz ohne EP spielen. :)
Wir sind gekommen um zu bleiben!
Uhrwerk retten!

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.055
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #14 am: 14 Mai 2019, 15:44:22 »

Das Problem tritt leider auf, da wir in einer der Gruppen sehr Progress orientierte ehemalige DnD Spieler haben. D

Und das wo es gerade bei DnD den Effekt des EP-losen Spiels über "Milestones" gibt :D
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson