Autor Thema: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen  (Gelesen 2804 mal)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.033
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #15 am: 15 Apr 2019, 12:30:29 »
Die Definition ist völlig OK. Ich wollte nachfragen, weil es für mich sehr viel mehr abenteuerliche Orte als nur Bauwerke gibt, aber ist schon OK.

Twix

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #16 am: 24 Apr 2019, 21:30:44 »
Moin. Hatte in den letzten Tagen das Vergnügen eine Spielhilfe zu einem Kult zu verfassen.

Da mir das Schreiben Spaß gemacht hat, würde ich diese ganz gerne noch um einen "Widersacher" aus diesem Kult und um eine Ruine, die als kultischer Ort dient, erweitern.

Im Gegensatz zu dem Quellenband "Diener der Götter" fehlen mir aber die Schurken und die Bauwerkespielhilfen.

Daher meine Frage: Ist es möglich, dass ein Auszug aus diesen Spielhilfen zur Verfügung gestellt wird, damit die Schreiber*innen einen Eindruck gewinnen können, wie der gewünschte Aufbau ist?
Oder ist das komplett egal und ich kann meine eigene Struktur aufziehen?

Vielen Dank
Tobias


Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 540
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #17 am: 24 Apr 2019, 21:48:42 »
hi,
erstmal Glückwunsch zur Fertigstellung des ersten Beitrages, wir sind schon sehr gespannt :)

das gleiche hatte ich bei der Konzipierung des Wettbewerbs auch gefragt und die Antwort war grob: die Maske selbst wird nicht zur Verfügung gestellt, da es auch interessant zu sehen ist, ob der Teilnehmer selbstständig eine sinnvolle Gliederung einfügt. es wird explizit NICHT bewertet ob der Text der Vorlage folgt, die Teilnehmer können sich da also auch frei entfalten.
solltest du aber lieber eine Vorlage haben wollen, kannst du mir gern eine Direkrnachricht schicken, dann nenne ich dir die Überschriften. aber ich will und darf  nichts vom Inhalt oder Thema wissen, nur um das sicherzustellen.
LG

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.033
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #18 am: 25 Apr 2019, 08:56:19 »
Man kann einen der Schurken als Preview anschauen:
https://forum.splittermond.de/index.php?topic=5507.msg128971#msg128971

Raindrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #19 am: 26 Apr 2019, 14:06:09 »
Genau, es ist egal, ob man

- eine in den Büchern vorgegebene Struktur korrekt befolgt
- oder eine eigene sinnvolle Gliederung findet

Beides führt zu positiver Bewertung :)

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #20 am: 09 Mai 2019, 20:51:47 »
Nun geht es endlich los: Der Uhrwerk Verlag startet den vierten Splittermond-Schreibwettbewerb! Wieder könnt ihr euch kreativ austoben, Preise gewinnen und Ruhm und Ehre erlangen. Neu ist dabei die Aufgabe, denn es geht unter dem Titel

Ruinen, Schurken, Götterdiener

um die Entwicklung einer Spielhilfe für Splittermond. Stellt auf vier bis sechs Seiten (1) ein lorakisches Bauwerk, (2) einen Widersacher oder (3) einen Kult vor.

Die Gesamtheit lorakischer Kulturen verehrt eine Vielzahl Götter in unterschiedlichsten Formen. Von diesen Glaubensbündnissen ist bislang aber nur ein Ausschnitt beschrieben. Füllt die Lücken und stellt uns Kulte unterschiedlichster Färbung mit ihren Riten und Glaubensprinzipien vor.

Termine
Start: Der Wettbewerb beginnt sofort!
Abgabetermin: 13. Mai 2019
Bekanntgabe der Gewinner: voraussichtlich Eulencon 2019 (16.–18. August)

Formale Anforderungen
Minimal 18.000, maximal 27.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Das entspricht vier bis sechs Druckseiten.
Pläne, Karten und (eventuelle) Illustrationen zählen nicht zum Limit, Werteblöcke schon.
Abgabe als Datei im Format .rtf oder .doc
Nicht erforderlich für ein gutes Abschneiden sind: gelayouteter Text, beigefügte Illustrationen. Layout und Illustrationen gehen nicht in die Bewertung ein! Ihr macht es uns leichter, wenn die Texte möglichst wenig gelayoutet, aber trotzdem übersichtlich sind. Wenn ihr beispielsweise eine Zusatzinformation in einem Kasten darstellen wollt, dann fügt keinen Rahmen ein, sondern kennzeichnet die Stelle mit etwas wie „XXX Kasten Anfang XXX Text XXX Kasten Ende XXX“.
Karten und Pläne sind hingegen – wenn sie zur Orientierung wichtig sind, also vor allem bei der Aufgabe Bauwerk – beizufügen. Dabei wird nicht die künstlerische Ausgestaltung beurteilt, sondern lediglich die Funktionalität in Bezug zum Spielhilfentext.

Ich hätte rein interessehalber ein paar Fragen zum Wettbewerb bzw. den Spielhilfen (würde mich aber auch generell interessieren):

1. Als Abgabetermin wird der 13. Mai angegeben. Egal wann (an diesem Tag)?

2. @Schurken: Wenn ihr zB. beim Band Feinde & Schurken Gegenspieler beschreibt, werden die Werte - also Attribute, Stärken, Zauber etc. - nach einer "allgemeingültigen" Charaktererschaffung bzw. - weiterentwicklung vergeben? Also dass ein Gegenspieler auf HG3 max. Charaktererschaffung plus max. 599 vergebene EP hätte? Ganz so als hätte ihn ein Spieler erschaffen und die Werte entsprechend erhöht? (Und falls ja, wie sieht das bei Charakteren auf HG4 aus? Hättet ihr da eine gewisse Obergrenze was Stärken/Zauber/Attribute bzw. EP-Vergabe betrifft?) Oder geht ihr da mehr nach Stimmung und Gefühl?

3. @Götterdiener: Können dafür Götter auch neu erfunden werden oder müssen/sollten sie sich auf vorhandene Gottheiten aus den Publikationen beziehen? (Bzw. dürfen es auch Kulte sein, die sich nicht auf Götter beziehen?)

4. Gibt es eine bestimmte Formatierung, die ihr bevorzugt? Also was zB. Font und dessen Größe betrifft? Bzw. was genau meint ihr, wenn ihr von 4 - 6 Druckseiten sprecht?
Bei einem Font von 10 px komm ich ja bei 18.000 Zeichen inkl. Leerzeichen schon auf 5 A4-Seiten (die sind dann aber nicht besonders gelayoutet, sondern mehr in einer Wurst geschrieben).

 :)

Edit: Zeichen, nicht Wörter. ; )
« Letzte Änderung: 09 Mai 2019, 22:06:01 von Shednazar »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.451
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #21 am: 09 Mai 2019, 20:58:32 »
Üblicherweise gilt 23:59 Uhr als spätester Zeitpunkt.

LG
What's the ugliest part of your body.
Some say your nose, some say your toes.
But I think it's your mind.

Sturmkorsar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #22 am: 09 Mai 2019, 22:01:55 »
4. Gibt es eine bestimmte Formatierung, die ihr bevorzugt? Also was zB. Font und dessen Größe betrifft? Bzw. was genau meint ihr, wenn ihr von 4 - 6 Druckseiten sprecht?
Bei einem Font von 10 px komm ich ja bei 18.000 Wörtern inkl. Leerzeichen schon auf 5 A4-Seiten (die sind dann aber nicht besonders gelayoutet, sondern mehr in einer Wurst geschrieben).

Achtung: 18.000 Zeichen! Nicht 18.000 Wörter.
Das sind deutlich weniger als 18.000 Wörter.

Formatierung: Es sollte lesbar sein. Alles andere dürfte wieder dir überlassen sein.

Raindrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #23 am: 09 Mai 2019, 23:11:34 »
Hi Shednazar!

1. ja, egal, bis 23:59 Uhr

2. Der Widersacher an sich ist ja schon ein wichtiger NSC. Da gehst du auf Nummer sicher, wenn du die Generierungsregeln befolgst (so es denn nicht ein übernatürliches Wesen etc. ist). Details kläre ich noch mit der Redaktion.

3. Tendenziell vorhandene, aber noch nicht in Diener der Götter beschriebene Gottheiten - bzw. solche, die sich gut einfügen würden. Details kläre ich noch mit der Redaktion.

4. Eine Druckseite ist die Anzahl Zeichen (mit Leerzeichen), die auf eine Seite in einem gedruckten Splittermond-Buch passen. Pauschal: 4500! Wie viele Seiten es in deinem Dokument sind, spielt dabei keine Rolle, also gerne augenfreundliche Schriftgröße 11-12. Wichtiger ist aber, dass du in deiner Textverarbeitung das Format "Standard" (oder wie es dort heißt) verwendest. Solltest du die Textgröße verändern, dann in dem Absatzformat, nicht im Fließtext selbst. Es würde jetzt nicht zu Punktabzug führen, aber im Falle einer Veröffentlichung wollen wir nicht die Layouter stressen (die dem Rohtext ihre eigenen Absatzformate zuweisen). Der Text soll aber auch keine "Wurst" sein, sondern mit Absätzen und Leerzeilen - also angenehm lesbar.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.731
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #24 am: 09 Mai 2019, 23:16:12 »
2. Der Widersacher an sich ist ja schon ein wichtiger NSC. Da gehst du auf Nummer sicher, wenn du die Generierungsregeln befolgst (so es denn nicht ein übernatürliches Wesen etc. ist). Details kläre ich noch mit der Redaktion.

Da bei NSC eigentlich nie alle Werte angegeben werden, sondern nur jene, die spielrelevant sind, werden die nicht normal generiert und es werden keine EP vergeben.

Wichtig ist, dass die Regeln bezüglich Höchstwerten halt eingehalten werden. Beispielsweise: Wer auf HG2 ist, der kann halt nur maximal 6 FP haben und seine Attribute können nur zwei mal gesteigert worden sein.

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #25 am: 09 Mai 2019, 23:49:18 »
Vielen dank für die Antworten!  :D


4. Wichtiger ist aber, dass du in deiner Textverarbeitung das Format "Standard" (oder wie es dort heißt) verwendest. Solltest du die Textgröße verändern, dann in dem Absatzformat, nicht im Fließtext selbst.

Davon bin ich grad jedoch ein wenig verwirrt.  ???
(Man sieht, ich hab eher weniger mit Layouter, Redaktionen, Lektorat etc. zu tun.  ;)  Ich denke aber, im Falle einer Veröffentlichung kann man ja den/die Urheber/-in nochmal "stressen", die Formatierung nachzujustieren, anstatt bzw. um zu vermeiden, dass man die Layouter stresst.  ;) )

Raindrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #26 am: 10 Mai 2019, 08:53:37 »
Ja klar. Aber da du schon nachgefragt hattest … ;)

Im Zweifelsfall gar keine Schriftgrößen ändern und möglichst wenig rumformatieren. Fett und kursiv kann aber z. B. sinnvoll sein.

Aber, wie gesagt, an der Formatierung soll es nicht scheitern. Für die offiziellen Autoren gibt es für sowas Styleguides, wo alles genau drin steht. Die habt ihr ja nicht.

Raindrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #27 am: 10 Mai 2019, 12:52:33 »
Nach Konsultation mit der Redaktion:

2. was Quendan sagt

3. Es sollte eine Gottheit sein. Mit einer bereits offiziell erwähnten, aber noch nicht in Diener der Götter beschriebenen Gottheit geht ihr auf Nummer sicher. Eine neue Gottheit ist prinzipiell möglich, sollte sich aber in eine bestehende Kulturbeschreibung einpassen.

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #28 am: 10 Mai 2019, 13:00:46 »
Vielen Dank nochmals!  :D

Raindrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Schreibwettbewerb - Lorakische Spielhilfen
« Antwort #29 am: 12 Mai 2019, 23:02:55 »
Noch ein Tag Zeit!