Autor Thema: Zusammenarbeit im Kampf und aktive Abwehr  (Gelesen 361 mal)

GrandmasterB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Zusammenarbeit im Kampf und aktive Abwehr
« am: 13 Jan 2019, 02:46:07 »
Hallo Zusammen,

ich habe eine kurze Regelfrage, die ich mir auch nach längerem Suchen zu verwandten Themen im Forum nicht beantworten konnte.
Kann Nahkampfangriffen von Unterstützern (-> Zusammenarbeit im Kampf, GRW S.167) mit aktiver Abwehr begegnet werden oder ist diese nur gegen den tatsächlichen Angriff des Hauptverantwortlichen zulässig?

Danke und Grüße
B




Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf und aktive Abwehr
« Antwort #1 am: 13 Jan 2019, 08:28:53 »
Hallo GrandMasterB,
Ja.
Die Formulierungsdetails und das Fehlen des Ausschlusses sagen das:
Der Unterstützungsangriff wird als Nahkampfangriff gegen die Verteidigung (VTD) ausgewiesen, und damit kann der Angegriffene (oder sogar ein Verteidiger mit einer passenden Meisterschaft) eine Aktive Abwehr die für einen Angriff gegen die Verteidigung erlaubt ist durchführen.

GrandmasterB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf und aktive Abwehr
« Antwort #2 am: 13 Jan 2019, 13:30:55 »
Hört sich gut an.
Danke dir.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.910
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf und aktive Abwehr
« Antwort #3 am: 13 Jan 2019, 14:07:54 »
Wobei ich davon abraten würde, diese Möglichkeit zu nutzen. Meistens wird die Zusammenarbeit im Kampf benutzt, wenn die Verteidigung des Gegners so hoch liegt, dass man ihn kaum noch treffen kann. Gerade für Charaktere, die keine Hauptkämpfer sind, könnte damit die letzte Möglichkeit genommen werden, sich aktiv am Kampf zu beteiligen und das kann zu Frustation führen.

Daher benutze ich in meinen Runden die Aktive Abwehr niemals gegen die Angriffe für die Zusammenarbeit. Wenn es ein Problem mit Splittermond gibt, dann, dass der Aufwand um eine Verteidigung zu brechen nicht proportional zu dem Aufwand ist, eine gute Verteidigung zu etablieren. Damit meine ich weniger den Aufwand der Ingame-Ressourcen wie etwa Zauber oder Ausrüstung, sondern eher den Aufwand an Spielzeit. Das ist eine Rüstung anziehe, erfordert im Spiel meist keinerlei Erwähnung, aber um im Kampf den Angriff zu verstärken, muss ich vielleicht erst 1 oder 2 Minuten Spielzeit investieren und selbst dann kann es schief laufen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

GrandmasterB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf und aktive Abwehr
« Antwort #4 am: 13 Jan 2019, 15:07:15 »
Zitat
Daher benutze ich in meinen Runden die Aktive Abwehr niemals gegen die Angriffe für die Zusammenarbeit. Wenn es ein Problem mit Splittermond gibt, dann, dass der Aufwand um eine Verteidigung zu brechen nicht proportional zu dem Aufwand ist, eine gute Verteidigung zu etablieren.

Ja, da bin ich absolut deiner Meinung.
Danke dir.