Autor Thema: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?  (Gelesen 1635 mal)

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« am: 19 Mär 2018, 12:03:10 »
Hallo SpliMo-Community,

ich habe mich bislang nicht wirklich umfassend mit der Heilungsmagie beschäftigt. Bisher war sie für mich nicht wirklich interessant weil die Zauber meistens sehr teuer sind und die Reichweite in der Regel nicht über eine Berührung hinausgeht. (außer über Meisterschaften)

Allerdings habe ich jetzt zwei Zauber entdeckt wo sich bei mir doch Fragen auftun ob da irgendwas verwechselt wurde :o

Grad 3 Zauber - Heilung:
Schwierigkeit: 24
Kosten: 12V5
Zauberdauer: 1 Minute
Reichweite: Berührung
Wirkung: Der Zauber regeneriert 16 Lebenspunkte.

Grad 4 Zauber - Wiederherstellung
Schwierigkeit: 27
Kosten: 16V6
Zauberdauer: 14 Ticks
Reichweite: Berührung
Wirkung: Das Ziel regeneriert alle Lebenspunkte, zudem werden alle Zustände aufgehoben, die Folge von Angriffen sind.

Wiederherstellung kostet 4 Fokus mehr und heilt ALLE Lebenspunkte innerhalb von 14 Ticks! Heilung heilt 16 Lebenspunkte innerhalb von 1 Minute!

Wiederherstellung ist also viel kosteneffizienter, kann im Kampf benutzt werden und heilt einfach mal zusätzlich zu allen verlorenen Lebenspunkten auch noch Zustände wie Blutend, Sterbend usw. während Heilung ein Ritus ist und nicht einmal im Kampf genutzt werden kann.

Kann mir das jemand erklären? So wirklich verstehen tue ich dieses Design nicht.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.109
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #1 am: 19 Mär 2018, 12:10:28 »
Es scheint, dass Grad 4 als signifikanter Unterschied hier ausgereicht hat.

Wirklich erklären können es natürlich nur die Autoren.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #2 am: 19 Mär 2018, 12:23:50 »
Das die Wiederherstellung stärker sein sollte aufgrund des Heldengrads ist ja verständlich aber man kann die Heilung ja nicht einmal im Kampf einsetzen :'(

Die Wiederherstellung hingegen dauert 14 Ticks, sprich im Kampf einsetzbar, und man regeneriert ALLE Lebenspunkte und sämtliche Zustände die durch Kämpfe entstehen.

Ich bin am überlegen die Zauberdauer der beiden Zauber zu vertauschen. Ergibt für mich irgendwie aktuell mehr Sinn.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.109
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #3 am: 19 Mär 2018, 12:38:36 »
Das die Wiederherstellung stärker sein sollte aufgrund des Heldengrads ist ja verständlich aber man kann die Heilung ja nicht einmal im Kampf einsetzen :'(

Die Wiederherstellung hingegen dauert 14 Ticks, sprich im Kampf einsetzbar, und man regeneriert ALLE Lebenspunkte und sämtliche Zustände die durch Kämpfe entstehen.

Ich bin am überlegen die Zauberdauer der beiden Zauber zu vertauschen. Ergibt für mich irgendwie aktuell mehr Sinn.
Dann mach es einfach.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

KKTNovice

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #4 am: 19 Mär 2018, 16:06:29 »
Ich denke auch, dass der Zaubergrad hier entscheidend ist. In meinem konkreten Fall wird es ein Jahr (Echtzeit, dauer zwischen ich habe Heilung gelernt und kann jetzt den Zauber Wiederherstellung) gedauert haben bis mein Charakter die Möglichkeit bekommt Wiederherstellung zu erlernen. Im Prinzip das was SeldomFound sagt, nur mit ner konkreten Zahl, (die allerdings nur für meine Spielerfahrung gilt) um mal zu verdeutlichen wie lange es dauern kann bis man den ersten durch den zweiten Zauber ersetzen kann. Da liegen viele viele Spielrunden dazwischen ;).

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #5 am: 19 Mär 2018, 16:26:39 »
Ja wie gesagt es kann ja wirklich DER entscheidende Faktor sein.

Wäre auf jeden Fall mal interessant von einem Redakteur eine Information zu bekommen wieso diese Design-Entscheidung so getroffen wurde. Stärkere Monster auf HG3 die es nötig machen oder Ähnliches?

Tödlicher wird das System doch eigentlich nicht oder? LP, Widerstände usw. steigen ja ebenfalls an.

Gregorius

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #6 am: 19 Mär 2018, 17:58:40 »
Erscheint mir sehr ähnlich zu den D&D Regeln für die "cure" und "heal" Zauber in 3.5
Da gab es auch einen riesen Sprung von Stufe 5 auf Stufe 6 Heilzaubern, nur das dort noch die Materialkosten einen ordentlichen Unterschied gemacht haben. Heal 'ne Perle und Resurrection einen Diamanten oder so.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.109
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #7 am: 19 Mär 2018, 18:31:14 »
Ja wie gesagt es kann ja wirklich DER entscheidende Faktor sein.

Wäre auf jeden Fall mal interessant von einem Redakteur eine Information zu bekommen wieso diese Design-Entscheidung so getroffen wurde. Stärkere Monster auf HG3 die es nötig machen oder Ähnliches?

Tödlicher wird das System doch eigentlich nicht oder? LP, Widerstände usw. steigen ja ebenfalls an.

Auf der anderen Seite haben hochgradige Monster einen höheren Angriffswert, machen mehr Schaden und als Kolosse kommen sie auch häufiger dran. Humanoide Gegner wiederum können ihren Schadensoutput über Meisterschaften signifikant erhöhen. Durch Klingenwirbel und Beidhändiger Angriff erhöht sich die Anzahl von Angriffen pro Tick, durch Hammerschlag, Zielschuss, Meisterschuss oder Meisterwurf erhöht sich der einmalige Schaden.

Beispiel: Der Bogenschütze unserer Runde bringt es normalerweise auf über 20 Punkte schaden mit seinen Albenbogen durch die Kombination aus Ziel- und Meisterschuss.

Bei Klingenwaffen wiederum haben wir "Blutigen Aderlass", der "Blutend" verursacht. Dieser Zustand kann stacken und bei einer ausreichend schnellen Waffe und wiederholten Treffern kommt man dabei auf recht hohe Stufen, die einen Charakter schneller töten können, als man denkt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gregorius

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #8 am: 20 Mär 2018, 09:34:38 »
Wiederherstellung ist der Spruch für die "epischen Schlachten". Ich glaube meine Gruppe wird einen kleinen Zusammenbruch erleiden, wenn ich den das erste mal auf einen fast erschlagenen dicken Brocken wirke. Was ich mir als Hausregel vorstellen könnte wäre ein eineindeutiges Anzeichen dafür, dass Wiederbelebung auf dem Schlachtfeld gewirkt wird, damit beide Seiten im Kampf immer die Möglichkeit bekommen noch zu reagieren. Eine Lichsäule oder so etwas in der Richtung.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

Paun

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #9 am: 20 Mär 2018, 09:36:53 »
Dazu gibt es ja Regeln zum Identifizieren von Zaubern....

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.109
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #10 am: 20 Mär 2018, 09:38:08 »


Was ich mir als Hausregel vorstellen könnte wäre ein eineindeutiges Anzeichen dafür, dass Wiederbelebung auf dem Schlachtfeld gewirkt wird, damit beide Seiten im Kampf immer die Möglichkeit bekommen noch zu reagieren. Eine Lichsäule oder so etwas in der Richtung.

Naja, es gibt Gesten und Formeln, aber wie auffällig die Zauberwirkung an sich ist, kannst du ja festlegen.



Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gregorius

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #11 am: 20 Mär 2018, 09:38:32 »
Dazu gibt es ja Regeln zum Identifizieren von Zaubern....

Ist mir schon klar, nur würde ich für Wiederherstellung eine Ausnahme machen und den ohne Wurf für jeden zu erkennen geben, der schon mal eine Wiederherstellung gesehen hat oder dem es beschrieben wurde.

Die Frage war ja: Ist eine Überarbeitung notwendig? Und ich finde eine kleine Anpassung wie z.B. Materialkosten oder eben 'ne Lichtsäule wären da ausreichend, wenn überhaupt notwendig.
« Letzte Änderung: 20 Mär 2018, 09:41:05 von Gregorius »
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.016
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #12 am: 20 Mär 2018, 09:40:45 »
Aber wozu? Ich sehe gerade keinen guten Grund dafür, dort eine Ausnahme zu machen.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Gregorius

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #13 am: 20 Mär 2018, 09:59:30 »
Wenn man, wie der Thread Ersteller Jamaz, Probleme mit dem "Design" von Wiederherstellung hätte könnten man meine Vorschläge anstatt anderer Nerfs nutzen. Die harte Variante wäre den "heilt alle LP" Teil zu stuzen oder ein minutenlanges Ritual daraus zu machen. Warum muss jeder selbst wissen. Weil sonst "Heilung" überflüssig wird z.B.? Geschmackssache. Denke ich habe kein Problem mit Wiederherstellung als mächtigen Heilungszauber. Aber vielleicht bekommt meine Gruppe einen extra Hinweis, wenn ein Mob 14 Ticks von der kompletten Genesung entfernt ist. Mal sehen.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #14 am: 20 Mär 2018, 10:31:35 »
Ich denke auch, dass der Zaubergrad hier entscheidend ist. In meinem konkreten Fall wird es ein Jahr (Echtzeit, dauer zwischen ich habe Heilung gelernt und kann jetzt den Zauber Wiederherstellung) gedauert haben bis mein Charakter die Möglichkeit bekommt Wiederherstellung zu erlernen. Im Prinzip das was SeldomFound sagt, nur mit ner konkreten Zahl, (die allerdings nur für meine Spielerfahrung gilt) um mal zu verdeutlichen wie lange es dauern kann bis man den ersten durch den zweiten Zauber ersetzen kann. Da liegen viele viele Spielrunden dazwischen ;).
Du kannst auch vorher schon ein Artefakt erwerben mit Q5 das den Zauber kann. :)
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!