Autor Thema: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt  (Gelesen 481 mal)

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Hallo :)
Was sagt ihr dazu, dass man Handgemenge nutzt während man eine Waffe führt?
Konkret geht es darum, dass ein Spieler bei mir das Manöver Umreißen genutzt hat, während er eine zweihändige Waffe benutzt hat. Er hat es damit begründet, dass er ja seine Beine dafür nutzen kann. Ich habe es in dem Moment erlaubt, weil ich keine Diskussion an der Stelle wollte.
Im Nachhinein fällt mir keine Regelstelle ein, die das verbieten würde und auch sinngemäß ist ein Umtreten des anderen während man eine Waffe führt ja nicht unplausibel, wobei man dann eigentlich alle Manöver, die nur utility besitzen auf Handgemenge nehmen sollte, da man diese dann immer einsetzen könnte (#powergaming). Nachteil wäre hier natürlich, dass man extra in Handgemenge investieren muss.
Wie seht ihr das? Findet ihr es plausibel oder verstößt es eurer meinung nach gegen die Regeln? Würdet ihr dann Mali geben (Es fällt Dir schwerer Deinen Stand sicher zu halten, wenn Du die Waffe nutzt und den anderen umtreten willst)?

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #1 am: 04 Jan 2018, 19:38:56 »
Wenn man in den Händen zwei unterschiedliche Waffentypen führt, um verschiedene Manöver zu machen, braucht man die entsprechenden Meisterschaften oder bekommt Abzüge.
Spontan würde ich das für diese Situation ähnlich machen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.969
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #2 am: 04 Jan 2018, 20:06:14 »
Es gab dazu auch schon ein Autorenkommentar der besagt, dass wenn man eine Waffe hält und dann mit dem "Körper" angreift (also tritt oder so), dass genauso behandelt wird wie wenn man mit einer Waffe in der Nebenhand attackiert.

Insofern ja, es geht, hat nur die üblichen Folgen die der Angriff mit der Nebenhand hat (also WGS +2 wenn ich mich nicht irre).
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #3 am: 04 Jan 2018, 20:28:29 »
Wenn er die Meisterschaft Umreißen mit seiner Waffe hat die er Zweihändig führt kann er dieses Manöver einfach einsetzen.

Grundregelwerk S. 95
Die folgenden Meisterschaften sind universell, können also bei jeder Nahkampffertigkeit gewählt werden, gelten aber nur im Kampf mit Waffen, die mit dieser Fertigkeit geführt werden. Soll
die Meisterschaft für mehr als eine Fertigkeit gelten, muss sie mehrfach erlernt werden. Die Meisterschaft ist nur einsetzbar, wenn mit einer entsprechenden Waffe gekämpft wird.
Auch bei allen anderen Kampfmeisterschaften gilt natürlich, dass zugehörige Manöver nur mit Waffen der jeweiligen Fertigkeit ausgeführt werden können.


Oder verstehe ich die Frage gerade nicht ganz? :o

Oder hat der Spieler das Manöver Umreißen in Handgemenge?! Dann würde ich es nicht erlauben wenn er eine Zweihandwaffe führt. Würde ich nur erlauben wenn er eine 1-Hand Waffe führt und die andere Hand Waffenlos, mit den Regeln zur Tickverlängerung bei Beidhändigem Kampf.

Begründung: Wenn er eine Zweihändige Waffe führt, die meistens zwischen 10 Ticks aufwärts schnell ist und das das Manöver Umreißen einsetzt, dauert dies 10 Ticks. Wenn er dieses Manöver über Handgemenge einsetzt braucht er dafür nur 7 Ticks und kann danach (bei Erfolg) direkt mit seiner Zweihandwaffe auf das Ziel am Boden einprügeln.

Desweiteren besagt GRW S. 171
Kampf mit zwei Waffen
Wenn ein Kämpfer, zum Beispiel aufgrund einer Verletzung, einer Fessel oder während einer Kletterpartie mit seiner falschen Hand kämpfen muss steigt seine Waffengeschwindigkeit mit dieser
falschen Hand um 2 Punkte. Welche Hand die bevorzugte Hand seines Abenteurers ist, kann der Spieler frei entscheiden. Nach denselben Regeln ist es möglich, bewusst mit einer zweiten Waffe in seiner anderen Hand zu kämpfen. Auch in diesem Fall steigt die Waffengeschwindigkeit für diese Waffe um 2 Punkte. Der Abenteurer kann sich bei jeder Aktion entscheiden, mit
welcher Waffe er angreift. Dieser Malus kann über bestimmte Meisterschaften abgebaut werden (siehe S. 95).


Die Füße/Beine sehe ich nicht als zweite Hand an und das Merkmal Koloss wird der Spieler ja nicht haben ;D
« Letzte Änderung: 04 Jan 2018, 20:37:08 von Jamaz »

Seres

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #4 am: 05 Jan 2018, 02:08:17 »
Der Nachteil Umreißen mit der Zweihandwaffe einzusetzen ist, dass man recht viele Ticks benötigt (im Vergleich zu den 5 Ticks eines unbewaffneten Angriffs).

Zur Anwendung von "nicht Haupthand": Da gab es wie gesagt bereits einen Thread mit Autoreninput zu: Kombinierbarkeit von Handgemenge

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.284
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #5 am: 05 Jan 2018, 07:13:06 »
Genau. Laut Autorenkommentar ist das möglich und erlaubt, mit dem Nachteil, dass alles, was nicht Haupthand ist (Nebenhand, Fuß, Kopf...) als Nebenhand gilt und somit +2 Ticks dauert.
Hat man die Meisterschaft Kampf mit zwei Waffen [Handgemenge] sowie Umreißen [Handgemenge] kann man also, trotz Führung einer Zweihandwaffe, mit 5 Ticks ein Umreißen durchführen.


Wenn Du eine Waffe führst, werden Angriffe mit deiner anderen Hand oder deinem restlichen Körper wie eine Waffe in der zweiten Hand behandelt.
[...]
Wenn du also wild um Dich treten willst während du deinen Kampfstab wirbelst würde ich Dir die Meisterschaft "Kampf mit zwei Waffen (Handgemenge)" empfehlen :-).

http://forum.splittermond.de/index.php?topic=2211.msg38967#msg38967
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #6 am: 05 Jan 2018, 09:41:39 »
Ah okay gut zu wissen! ;)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.800
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #7 am: 05 Jan 2018, 09:51:13 »
Wobei das auch kontrovers diskutiert wurde.

Weitere regelseitig gedeckte mögliche Interpretationen
II) Es geht gar nicht
III) Ein "Bereitmachen" ist notwendig
IV) I oder III ergänzt um negative Umstände
V) wahlweise I oder III

Ich favorisiere auch I (Die Auslegung/den Kommentar von Prätorii), aber auch in unserer Gruppe haben wir das noch nicht abschließend geklärt und ich habe letztens mit III gearbeitet
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Waidm4nn

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #8 am: 05 Jan 2018, 10:06:45 »
Also jetzt muss ich nochmal nachfragen, mir ist das noch nicht ganz schlüssig.

1. Kann ich einen Gegner mit (I: Hiebwaffen) Umreißen mit einer zweihändig getragenen Waffe zu Boden werfen? Vielleicht in dem ich ihm mit dem Streithammer die Beine wegziehe oder ihm so einen heftigen Schlag verpasse dass er sein Gleichgewicht verliert und zu Boden fällt.

2. Wenn ich (I: Handgemenge) Umreißen haben und eine zweihändige Waffe führe benötige ich +2 Ticks für das Manöver (weil Fuß = Nebenhand).

3. Wenn ich (I: Handgemenge) Umreißen habe und mit einer einhändigen Waffe kämpfen benötige ich trotzdem +2 Ticks (weil Nebenhand).


Seh ich das so richtig?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.800
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Handgemenge während man eine (zweihändige) Waffe führt
« Antwort #9 am: 05 Jan 2018, 10:36:21 »
Wir nehmen mal Praätorii Autorenkommentar als Basis:
Also jetzt muss ich nochmal nachfragen, mir ist das noch nicht ganz schlüssig.

1. Kann ich einen Gegner mit (I: Hiebwaffen) Umreißen mit einer zweihändig getragenen Waffe zu Boden werfen? Vielleicht in dem ich ihm mit dem Streithammer die Beine wegziehe oder ihm so einen heftigen Schlag verpasse dass er sein Gleichgewicht verliert und zu Boden fällt.
Wenn du die "Umreißen"-Meisterschaft auf Hiebwaffen hast, ja.
Zitat
2. Wenn ich (I: Handgemenge) Umreißen haben und eine zweihändige Waffe führe benötige ich +2 Ticks für das Manöver (weil Fuß = Nebenhand).
ja
Zitat
3. Wenn ich (I: Handgemenge) Umreißen habe und mit einer einhändigen Waffe kämpfen benötige ich trotzdem +2 Ticks (weil Nebenhand).
ja. Das wäre ja so oder so so.

Zitat
Seh ich das so richtig?
korrekt.
Falls es jemand gern authentisch hat.... es spricht ja nichts dagegen, die Hiebwaffe als Hilfsmittel einzusetzen. Als Hebel. Oder den Griff oderoder. In den Fällen nutzt man ja immer noch nicht das volle Potential der Waffe (Hiebwaffen: Umreißen) sondern eher als Hilfsmittel im Handgemenge (Handgemenge: Umreißen).

Realistisch betrachtet besteht zwischen "Nutzt die Hiebwaffe überhaupt nicht" und "Nutzt nur und ausschließlich die Hiebwaffe" so oder so ein fließender Übergang, wo das körperliche im Vordergrund steht (Handgemenge) oder halt die Waffe (Hiebwaffen).
Deshalb muss man - aus realistischen Erwägungen - da auch nicht verschiedenste regeltechnische Zuschlage einbauen.
Bleiben balancingtechnische Erwägungen: Und da reichen aus meiner bescheidenen Sicht die +2 Ticks und der Ansatz, es unter "Kampf mit zwei Waffen" o.ä. zu subsumieren.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"