Autor Thema: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?  (Gelesen 2178 mal)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.974
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #60 am: 31 Dez 2017, 16:08:12 »
Und genau das ist das, womit ich ein Problem habe. Das gilt auch für die Anmerkung zu den regionalen Gegenständen in MSK.
Aber das ist kein Balancing-Problem. Das ist ein "barbarossa rotbart mag das nicht"-Problem.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #61 am: 31 Dez 2017, 16:24:51 »
Und genau das ist das, womit ich ein Problem habe. Das gilt auch für die Anmerkung zu den regionalen Gegenständen in MSK.
Aber das ist kein Balancing-Problem. Das ist ein "barbarossa rotbart mag das nicht"-Problem.
Musste das jetzt sein?
Ist es nicht doch so, dass einige es ablehnen, weil sie die Idee nicht mögen, aber es nicht offen sagen wollen, und deshalb den Holzhammer "Balancing-Problem" hervorholen, selbst wenn es überhaupt klar ist, ob es das Spielgleichgewicht stört oder wie bei DSA4 sogar zerstört!

Bei Fan-Regeln bin ich in der Regel skeptisch, da sie häufig nicht so gut ausgetestet sind.
Womit du selbst den enormen Zeit- und Resourcenaufwand ansprichst den so eine Optionalregel beansprucht. :)
Da verstehst Du mich falsch. Es nämlich nicht die Zeit, die das Problem ist, sondern die Tatsache, dass Hausregeln meistens auf eine Gruppe und auch Spielweise abgestimmt sind. Deshalb vertraue ich lieber Regeln, die von der Redaktion kommen. Neue regeln müssen schließlich für alle Spielstile funktionieren. Bei hausregeln ist dies in der Regel nur sehr selten der Fall.

Du scheinst ja schon ne ziemlich konkrete Vorstellung zu haben wie dieses Regelmodul aussehen sollte. Formulier es doch einfach fertig aus und einige dich mit deiner Spielrunde darauf, das so zu verwenden. :)
Ich habe da überhaupt keine konkreten Vorstellungen. Ich will eigentlich nur eine Erweiterung der Regeln. Mehr Merkmale, mehr Verbesserungen und überhaupt mehr unterschiedliche Rüstungen. Da ist es mir egal, ob es sich um eine Erweiterung des Kampfsystems mit Trefferzonen handelt (was einigen hier bestimmt gefallen würde), oder ob man ein Baukastensystem für Rüstungen entwickelt. Hauptsache es gibt eine Regelerweiterung. Und wenn man sie nicht will, muss man ja auch nicht damit spielen!

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 315
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #62 am: 31 Dez 2017, 17:02:44 »
Die reißenden Dämme werden nun mal nicht vom Scheinargument "man kann ja auch ohne spielen" aufgehalten, wie Finubars Beispiel belegt.
barbarossa rotbart, du drehst dich im Kreis und wir stehen drumherum. Diese Diskussion bringt doch so nix für dich, oder?  :)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.974
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #63 am: 31 Dez 2017, 17:15:01 »
Musste das jetzt sein?
Ja, musste es, weil wir die ganze Zeit von Balancing reden und du sagst, das es da ein Problem gibt. Aber offensichtlich gibt es da kein Problem, insofern war deine Aussage dazu bisher falsch bzw. unpräzise weil es halt eben kein Balancing-Problem ist.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Etschbeijer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 421
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #64 am: 31 Dez 2017, 17:24:42 »
@ Barbarossa Rotbart
Ich glaube das Hauptpoblem ist, dass wir alle ein wenig einander vorbeireden, denn niemand hat definiert worum es sich bei diesem "erweiterten Rüstungssystem" eigentlich handelt und die verschiedenen Leute haben für verschiedene mögliche erweiterte Regeln ihre Gründe genannt, weshalb sie diese ablehnen. Das heißt nicht, dass sie grundsätzliche alle neuen Regeln zum Rüstsystem ablehnen und bevor wir weiter diskutieren sollten wir bitte festlegen worüber wir genau diskutieren.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #65 am: 31 Dez 2017, 17:32:36 »
Die reißenden Dämme werden nun mal nicht vom Scheinargument "man kann ja auch ohne spielen" aufgehalten, wie Finubars Beispiel belegt.
barbarossa rotbart, du drehst dich im Kreis und wir stehen drumherum. Diese Diskussion bringt doch so nix für dich, oder?  :)
Zu Deinem Zitat sage ich nur eins: Finubar bezieht sich darin auf die vielen Probleme von DSA4, von denen er anscheinend befürchtet, dass jede erweiterung der Regeln zu solchen Problemen führen würde. Wozu ich aber schon häufig genug geschrieben habe, dass es nicht immer so laufen muss wie bei DSA4. Da man das aber immer wieder hervorkramt, habe ich das Gefühl, dass nicht Balancing sondern das Trauma DSA4 der einzige Grund für die Ablehnung ist.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #66 am: 31 Dez 2017, 17:45:49 »
@ Barbarossa Rotbart
Ich glaube das Hauptpoblem ist, dass wir alle ein wenig einander vorbeireden, denn niemand hat definiert worum es sich bei diesem "erweiterten Rüstungssystem" eigentlich handelt und die verschiedenen Leute haben für verschiedene mögliche erweiterte Regeln ihre Gründe genannt, weshalb sie diese ablehnen. Das heißt nicht, dass sie grundsätzliche alle neuen Regeln zum Rüstsystem ablehnen und bevor wir weiter diskutieren sollten wir bitte festlegen worüber wir genau diskutieren.
Vielleicht reden wir aneinander vorbei. Vielleicht aber auch nicht. Ich weis es ehrlich gesagt nicht mehr.
Wir diskutieren hier nicht über eine konkrete Regelerweiterung, sondern nur, ob es eine geben sollte. Mehr nicht!

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 315
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #67 am: 31 Dez 2017, 18:15:41 »
Dass kann jeder hier beantworten.

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 432
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #68 am: 31 Dez 2017, 19:29:52 »
Ich habe mich bisher aus der Diskussion heraus gehalten, weil ich zwar wie die meisten hier der Meinung bin, dass Rüstungsteilgemangel eher schadet als nützt. Aber dennoch hätte auch ich gerne mehr Diversität.
Hier könnten mehr verschiedene Merkmale helfen.

Ich bin übrigens nicht grundsätzlich gegen ein Trefferzonensystem. Nur wenn, dann sollte es nicht möglich sein, die Rüstung wild zusammen zu mischen.
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #69 am: 31 Dez 2017, 19:52:28 »
Natürlich schadet das Fehlen von Teilen einer Rüstung, aber manchmal hat man halt nicht mehr und manchmal muss man sich mit Teilen anderer Rüstungen behelfen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.974
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #70 am: 31 Dez 2017, 20:22:44 »
Ich glaube das Tigerle das anders gemeint hat.
Oder er hat sich verschrieben. Zumindest hat er "Rüstungsteilgemangel" geschrieben und nicht "Rüstungsteilmangel", was ich jetzt als "Vermischen von einzelnen Rüstungsteilen" verstehe.
Und da würde ich auch sagen dass es eher schadet als nützt.

Aber wie gesagt, kann sein, dass er sich auch einfach nur verschrieben hat.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 432
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #71 am: 31 Dez 2017, 20:33:47 »
Ich komm aus dem Rheinland. Und ich hatte keinen Schreibfehler gemacht ;)
Yinan hat meinen Text richtig verstanden ;)
« Letzte Änderung: 31 Dez 2017, 20:37:25 von Tigerle »
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
    • Profil anzeigen
Re: Benötigt Splittermond ein erweitertes Rüstungssystem?
« Antwort #72 am: 01 Jan 2018, 13:54:53 »
Im Endeffekt  kommt hier doch nicht heraus. Wir haben ein paar Poster, die jegliche Änderung kategorisch ablehnen und sich dabie auf Balancing und fehlenden Mehrwert berufen.Und wir haben ein paar Poster, die nicht verstehen wollen, weshalb man bei den Rüstungen ein ganz anderen Weg gegangen ist als bei den Waffen und dies gerne anders hätten. Wir werden uns da nie einig werden.
Warum sortierst du schon wieder alle in Schwarz-Weiß-Schubladen ein (deine Meinung und gegen deine Meinung)?
Ich hab den Eindruck, du liest gar nicht richtig, was ich schreibe, was überaus frustrierend ist, weil ich in meine Posts hier schon einiges an Gedanken und auch ein bißchen Zeit gesteckt hab.

So unterschiedlich finde ich den Weg bei Waffen und Rüstungen gar nicht.
Es gibt mehr unterschiedliche Waffen als unterschiedliche Rüstungen, ja, aber Waffen haben auch mehr unterschiedliche Stellschrauben, so daß das für mich sich logisch ergibt. Bei beidem wäre aber rechnerisch weitaus mehr möglich, wenn man alles auf jede erdenkliche Art und Weise kombiniert, so daß es sich in dem Punkt doch ähnelt. Und beides kann man über QS, Material und Personalisierung weiter an seinen Char anpassen und für beide sind die abgebildeten und beschriebenen Beispiele nicht umfassend für alle Regionen, so daß man auch beides optisch noch an seinen Char anpassen kann.
Daß nun hier behauptet wird, Waffen wären allein aufgrund der Anzahl einen anderen Weg gegangen als Rüstungen, kann ich daher - ohne weitere Aspekte, die ich bisher übersehen hab - nicht nachvollziehen.

Wo Waffen aber vorne liegen und bei Rüstungen ein Nachholbedarf ist, sind weitere regionale Beispiele in den zusätzlichen Büchern. Und da würde ich mir ja auch wünschen, daß mehr für Rüstungen kommt. Du siehst also, ich bin für Änderungen oder genauer gesagt Ergänzungen. Ich sehe nur nicht die Notwendigkeit, das System an sich zu ändern, weil es meiner Meinung nach noch genug Raum für Erweiterungen bietet.
Bei Argumenten, die für mich überzeugend klingen, mag sich das irgendwann aber auch ändern, nur war das bei den bisherigen Argumenten noch nicht der Fall, warum hab ich ja vorher schon geschrieben.