Autor Thema: Legendäre Kräfte: Gegenstandsqualität, Artefaktqualität oder etwas ganz anderes?  (Gelesen 3003 mal)

Max Mustermann

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
    • Profil anzeigen
@SeldomFound
Laut der Tabelle GRW Seite 87 dürfen die Ressourcen nicht über 6 steigen. Dass über 6 gesteigert werden darf, kann man durch Mondstahlklingen interpretieren (fehlen dieses Caps bei den Legendären Kräften) und dass es im Bestienmeisterband bislang angedacht ist.

Aha, da steht das also...

Huhu an alle,

in einem anderem Thread wird angedeutet bzw. klingt es so, als ob die Stufe 6 bei Ressourcen nur beim Start gilt:

Aber das ließe sich doch über einen dementsprechenden Kreaturenrang
abgleichen ?

Würde es. Wir haben uns aber entschlossen, nur Kreaturen mit einem Kreatur-Wert von maximal 6 aufzuführen, weil das das ist, was man auch zu Spielbeginn haben kann, und noch immer die "gefühlte" Obergrenze für die meisten Ressourcen.

Vllt hilft uns ja einer von der Redax...

MfG Max

Kami

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
Jedes Relikt hat bestimmte Ressourcenpunkte, welche je Punkt unabhängig voneinander entweder zur Erhöhung der Gegenstandsqualität oder der Artefaktqualität (was es zusätzlich zu einem Strukturgeber macht) eingesetzt werden können (GRW S. 79). Mehr gibt es hier im GRW nicht: Gegenstandsqualität oder Artefaktqualität. Punkte welche in die Artefaktqualität gehen, bieteten die Möglichkeit hierfür Verbesserungen als Strukturgeber zu "kaufen" (GRW S. 254). Bei der Erhöhung der Gegenstandsqualität können entsprechend Verbesserungen als qualitativ hochwertige Gegenstände "gekauft" werden (GRW S. 142). Mit Mondstahlklingen wurden die möglichen Verbesserungen durch die Gegenstandsqualität quantitativ erweitert (MSK S. 90ff). Die legendären Kräfte (MSK S. 102f) hingegen sind eine dritte Art von Verbesserungen, welche durch Ressourcenpunkte in Relikt (und nur diese) "erworben" werden könenn. Sie erhöhen nicht die Gegenstandsqualität, bieten dafür aber besondere Kräfte magischer Natur. Materialien hingegen haben eine Materialqualität, welche angibt, welche Gegenstandsqualitätsstufe ein normaler Gegenstand (MSK S. 94f) bzw. alternativ welche Reliktstufe ein Relikt (MSK S. 100) aus diesem Material mindestens haben muss. Des Weiteren kann man das Material mit einem Reliktpunkt bezahlen, was aber die Mindestanforderungen nicht ändert.
Beispiel:
Kampfstab aus Wandelndem Holz als Relikt der Reliktstufe 4, Artefaktqualität 1, Gegenstandsqualität 1, Materialqualität 3
1 Punkt in Artefaktqualität für Verankerung des Zaubers Stoß (Stufe 0)
1 Punkt in Gegenstandsqualität zur Verminderung der Last um 1
1 Punkt für die legendäre Kraft "Beschränkung der Träger"
1 Punkt für das Material "Wandelndes Holz"

Zitat dazu, welche Eigenschaften ein Relikt behält, wenn es über "Viel Hilft Viel" verfielfältigt wurde als Hinweis, dass Ressourcenpunkte in legendären Kräften und Gegenstandsqualität unterschiedliche Dinge sind:
Es ist eigentlich so gedacht, dass Fähigkeiten, die über Relikt zu erhalten sind (sprich: legendäre Kräfte, aber auch andere etwaige übernatürliche Kräfte) verschwinden, während rein profane, handwerkliche Verbesserungen, also einfach hohe Qualitätsstufen, erhalten bleiben. Die Dolch-Kopien werden also nicht plötzlich stumpfer (sie haben weiterhin Extraschaden durch hohe Qualität), man kann sie aber nicht noch weiter vervielfältigen.

PS: Das Grundregelwerk macht mit der Angabe eines Höchstwertes von 6 in der Liste der Steigerungskosten auf Seite 87 eindeutig, dass bei 6 bei allen Ressourcen Schluss ist.

Edit: Verdeutlichung, Materialqualität über Gegenstandsqualität oder Reliktstufe, nicht Artefaktqualität
« Letzte Änderung: 05 Okt 2016, 22:31:49 von Kami »

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.775
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
@Kami

Du hast die entscheidende Stelle vergessen, derzufolge die Mindestqualität/Materialqualität von Besonderen Materialien nur mit Gegenstandsqualität genutzt werden kann. ;) Mit Artefaktqualität kann man sie z. B. definitiv nicht auffüllen:

Ist es gewollt, dass die Materialqualität von besonderen Materialien nur für Gegenstandsqualität und nicht für Artefaktqualität genutzt werden kann (MSK, S. 94)?

Ich selbst denke es ist gewollt, aber da es in meiner Gruppe unklar war, wollte ich zur Sicherheit mal nachfragen, falls es vielleicht doch ein Fehler ist. :)

Ja, ist beabsichtigt.

Es ist möglich, dass wir das im Magieband aufgreifen und erweitern, aber das steht noch nicht fest.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.240
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
@Kami

Du hast die entscheidende Stelle vergessen, derzufolge die Mindestqualität/Materialqualität von Besonderen Materialien nur mit Gegenstandsqualität genutzt werden kann. ;) Mit Artefaktqualität kann man sie z. B. definitiv nicht auffüllen:

Ist es gewollt, dass die Materialqualität von besonderen Materialien nur für Gegenstandsqualität und nicht für Artefaktqualität genutzt werden kann (MSK, S. 94)?

Ich selbst denke es ist gewollt, aber da es in meiner Gruppe unklar war, wollte ich zur Sicherheit mal nachfragen, falls es vielleicht doch ein Fehler ist. :)

Ja, ist beabsichtigt.

Es ist möglich, dass wir das im Magieband aufgreifen und erweitern, aber das steht noch nicht fest.

Allerdings kann man aus einem verbesserten Gegenstand auch nachträglich noch ein Artefakt machen. Ich weiß auch nicht, ob man Quendans Aussage auf Relikte übertragen kann. Ich glaube, er hat es so verstanden, dass es um die Herstellung von "gewöhnlichen" Gegenständen geht.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Kami

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
@Jeong: So war das auch gemeint.