Autor Thema: Also.... Varge  (Gelesen 34696 mal)

Xasch

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #60 am: 07 Mär 2013, 17:19:56 »
Wie sieht ein mittelalterlicher Mensch einen Affen? Empfindet er Verwandtschaft mit ihm?

Er sieht ihn als Tier, aber Affen sehen uns schon nicht so ähnlich wie Wölfen den Vargen ähneln, oder? Ich will dringend einen Varg spielen, bin riesiger Werwolf-Fan (besitze fast die komplette nWoD-Reihe), deswegen die Frage. Vgl. Minotaurus und Stiere usw. Ich fänds cool wenn die Haltung von Wölfen/Hundeähnlichen bei den Vargen richtig innig wäre, so wie wenn wir nen Schimpansen großziehen. Es bleiben Tiere, aber die Verbundenheit ist groß. Nicht so groß dass sie eine Kaste darstellen und irgendwie zum selben Volk zählen, sondern einfach nur als "Wesen von ähnelndem Charakter".

Insgesamt finde ich die Vargen extrem spannend und freue mich riesig auf alles was uns diesbezüglich noch erwartet!!
Im Esten nichts Neues.

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #61 am: 07 Mär 2013, 17:24:28 »
Ich glaube, ich finde die Idee der gemeinsamen Gesellschaft mit Wölfen so spitze, weil ich immer die Perspektive eines entsetzen Auswärtigen vor Augen habe, der durch eine Varg-Jurtensiedlung geht und feststellt, dass Vargkinder und Wolfsjunge miteinander raufen und Varge und Wölfe einmütig vom gleichen gerissenen Büffel fressen ... für ihn der totale Barbarei-Schock. Natürlich weiß er nicht, dass hinter all dem eine stark verregelte Kultur mit strengen Hierarchien zwischen Vargen und Wölfen steckt.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #62 am: 07 Mär 2013, 17:36:40 »
Oh Gott, ich hoffe das wird nicht ein "Edle-Wilde-Indianer-so-viel-besser-als-der.-weiße-Mann" Verschnitt.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #63 am: 07 Mär 2013, 17:43:09 »
Oh Gott, ich hoffe das wird nicht ein "Edle-Wilde-Indianer-so-viel-besser-als-der.-weiße-Mann" Verschnitt.

Ich hoffe, es wird das Gegenteil! (He, ich habe Avatar nicht mal gesehen, weil ich beim Edlen-Wilden-Topos sofort Hautausschlag kriege ...)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Also.... Varge
« Antwort #64 am: 07 Mär 2013, 17:48:52 »
Wenn man das passend aufbereitet kann die Idee was taugen, ja.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

aRestless

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #65 am: 07 Mär 2013, 18:10:46 »
Für mich würde bei den Vargen eine strenge Hierarchie (die mit ihrer Brutalität, wenn es um Konkurrenz geht ein schönes Gegenbeispiel zu "edlen Wilden" darstellen kann), gepaart mit dem Gedanken
Zitat von: Homepage
Vielleicht bin ich stark. Vielleicht stärker als du. Aber ich bin nur Teil des Rudels – und das Rudel ist unbesiegbar.
sehr reizvoll sein. Gerade die Konflikte des starken Individuums im Kollektiv, aber auch der "lonesome wolf" als Ausgestoßener klingen für mich nach interessanten Themen.

Zurück zum eigentlichen Thema: Ich fände es hier durchaus passend, wenn man normale Wölfe in diese Hierarchie mit einbezieht. Zwar auf der untersten Stufe, aber immer noch als Teil des Rudels wahrgenommen. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja Kulturen wo die heiligen 6 Leibwächterwölfe des Ober-Varg-Druiden in der Hierarchie über allen anderen stehen und jedem, der sie direkt ansieht die Augen ausgekratzt werden? Vielleicht gibt es ja auch den Glauben an Wiedergeburt, dass die schwachen Feiglinge nicht als Varge, sondern als Wölfe wiedergeboren werden - oder, noch schlimmer, als Mensch?

Klingt für mich jedenfalls alles sehr vielversprechend, wenn man einfach mal drüberbrainstormt.

Varana

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #66 am: 07 Mär 2013, 19:02:03 »
Varge haben einen schlechten Geruchssinn? War das jetzt nur Joke? ;)
Ich glaube, das hast du genau falsch herum verstanden.
Therefore I have sailed the seas and come
To the holy city of Byzantium. - W.B.Yeats

Kalinos

  • Autor
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 39
  • "Wir sind das Tor!" Pashtari-Motto
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #67 am: 07 Mär 2013, 21:07:07 »
Wie sieht ein mittelalterlicher Mensch einen Affen? Empfindet er Verwandtschaft mit ihm?

Er sieht ihn als Tier, aber Affen sehen uns schon nicht so ähnlich wie Wölfen den Vargen ähneln, oder?

A. Die Unterscheidung zwischen Mensch und Tier als Kategorien ist subjektiv und künstlich. Da sie unbelegbar ist, ist sie somit ohne jegliche Relevanz in der naturwissenschaftlichen Betrachtung. Wenn das jemand kommentieren möchte-> neues Thema an anderem Ort ;)

B. Also, mittelalterliche Überlieferungen zeugen da von einem völlig andern Verständnis, als moderne Menschen es haben. Viel mehr verschwimmen die Unterschiede und stellen weiche Übergänge in einem Kontinuum dar, anders als viele heute das empfinden.
Affen (Primaten) sind sowohl als Tiere als auch auch als Menschen wahrgenommen worden, das galt für "Schwarzafrikaner" oder andere indigene Völker (z.B. Süd-Amerikas)  aber genauso. Aber auch wenn man Orang-Utans und "Schwarzafrikaner" als Menschen betrachtete, hielt das niemanden davon ab beide in Käfigen zur Schau zu stellen und mit Essenresten zu bewerfen und mit Stöcken zu piecken, wenn sie mal langweilig rumsaßen...(Okay, die letzten beiden Methoden wenden Besucher so oder so ähnlich in vielen Zoos heute noch an, soviel zur kulturellen Evolution)

Nun noch zu einigen anderen Themen:
-Varge sehen natürlich ihre Ähnlichkeiten mit Wölfen, genauso, wie sich kaum ein Mensch dem inneren Vergleichen entziehen kann, wenn er mit anderen Primaten konfrontiert wird. Welche Konsequenzen das in der Spielwelt hat, kann ich hier noch nicht verraten.

- Varge sind wegen ihren anatomischen Besonderheiten (vorgeneigte Hüfte, Schweif) nicht gerade geborene Reiter.(Ausnahmen bestätigen auch diese Regel, Pat).
Sie müssen aber auch nicht unbedingt reiten.
Zumindest der irdische Wolf (genau wie der Mensch) ist im Kurz-Sprint dem Pferd überlegen und erst recht der Reitechse. Auf der Langstrecke ist der Wolf dann auch wieder besser als das Pferd, nur so als Anmerkung.
Und wer schon mal 4 Stunden am Stück durchs Gelände geritten ist wird bestätigen können, dass man danach auch als Reiter ziemlich platt ist.

- Varge haben einen hervorragenden Geruchssinn und scharfes Gehör, aber sie werden dafür wahrscheinlich Einbußen bei einem anderen Sinn hinnehmen, die endgültige Entscheidung dazu wird quasi gerade gefällt.

- Varge sind in einigen ihrer Kulturen konkurrenz- und kampfbetonter als andere Kuturschaffende, oder wirken zumindest so, aber auch nicht immer. Das spielt die Kultur in der sie aufwachsen auch eine wichtige Rolle.

Oh Gott, ich hoffe das wird nicht ein "Edle-Wilde-Indianer-so-viel-besser-als-der.-weiße-Mann" Verschnitt.

Natürlich wird es edle Wilde geben, inklusive Gifteinsatz und Biowaffengebrauch und bei Vollmond mit Blumenkränzen im Haar. ;D
Common sense is anything but common.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #68 am: 07 Mär 2013, 21:11:28 »
Zitat
Zumindest der irdische Wolf (genau wie der Mensch) ist im Kurz-Sprint dem Pferd überlegen und erst recht der Reitechse. Auf der Langstrecke ist der Wolf dann auch wieder besser als das Pferd, nur so als Anmerkung.

Irdische Wölfe laufen aber auch auf vier Beinen.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 645
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #69 am: 07 Mär 2013, 21:15:54 »
Zitat
Also, mittelalterliche Überlieferungen zeugen da von einem völlig andern Verständnis, als moderne Menschen es haben. Viel mehr verschwimmen die Unterschiede und stellen weiche Übergänge in einem Kontinuum dar, anders als viele heute das empfinden.
Affen (Primaten) sind sowohl als Tiere als auch auch als Menschen wahrgenommen worden, das galt für "Schwarzafrikaner" oder andere indigene Völker (z.B. Süd-Amerikas)  aber genauso.
Sorry das korregieren zu müssen, aber der absolute "Neger-Sind-Tiere-Rappel" kam erst erheblich nach dem Mittelalter.  8)
Im Mittelalter hätte man Schwarzafrikaner wohl nicht die Menschlichkeit abgesprochen (obgleich man sie als Kuriosum betrachtet hätte...).


Zitat
Oh Gott, ich hoffe das wird nicht ein "Edle-Wilde-Indianer-so-viel-besser-als-der.-weiße-Mann" Verschnitt.
Ich hoffe auch, das sich dieser Topos in Grenzen halten wird.

Zitat
- Varge haben einen hervorragenden Geruchssinn und scharfes Gehör, aber sie werden dafür wahrscheinlich Einbußen bei einem anderen Sinn hinnehmen, die endgültige Entscheidung dazu wird quasi gerade gefällt.
Darf ich in diesem Falle eine schlechtere Farbensicht vorschlagen? Das wäre zwar eher ein Fluffnachteil, aber das muss ja nichts schlechtes sein.

aRestless

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #70 am: 08 Mär 2013, 00:17:07 »
Darf ich in diesem Falle eine schlechtere Farbensicht vorschlagen?
Fände ich interessant. Schlechter Tastsinn (Patschi-Patschi-Tatzi-Tatzi) wäre aber auch passend. Da beides im Abenteueralltag nicht sehr stark ins Gewicht fällt, könnte man auch beides mit reinnehmen.

Zitat
Zumindest der irdische Wolf (genau wie der Mensch) ist im Kurz-Sprint dem Pferd überlegen und erst recht der Reitechse. Auf der Langstrecke ist der Wolf dann auch wieder besser als das Pferd, nur so als Anmerkung.

Irdische Wölfe laufen aber auch auf vier Beinen.
Ich fänds eigentlich ziemlich stylisch, wenn ein Varg im Sprint auch die Vorderläufe mitnutzen würde. Ich hab mir nicht durchgelesen wie Rüstungen funktionieren sollen, aber ich kann mir vorstellen dass Varge durch ihr Fell eine natürliche Rüstung besitzen und dann wärs nur fair, wenn sie durch zusätzliche Rüstung stärker behindert würden - zum Beispiel, weil sie die Vorderläufe nicht mehr gut zum Bewegen nutzen können.

Irian

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 574
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #71 am: 09 Mär 2013, 02:36:45 »
"Werwolfähnlich" deshalb, weil sie der Crinos-Form von "Werwolf: Die Apokalypse" ähneln, nicht, weil sie sich verwandeln. Also halt einfach "Wolfsmenschen" :)
Wobei ich es schon ganz interessant fände, zu erforschen, wie sich Werwesen in einer Welt entwickeln, deren Mond zersplittert ist ...  ;)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Also.... Varge
« Antwort #72 am: 09 Mär 2013, 08:58:29 »
Es ist ja nur ein Mond zersplittert. Zwei sind ja noch da.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Dannimax

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
    • Yaquirien.de
Re: Also.... Varge
« Antwort #73 am: 12 Mär 2013, 09:15:02 »
Fiel mir heute unter der Dusche ein. Zumindest Wölfe fressen ja auch alles, was der Hunger rein treibt, der Legende nach in Notsituationen nagen sie auch gerne mal an Menschen, Werwölfe - also Voarge - dahingehend dürften damit bei ihrer Körpergröße im Grunde ja noch viel weniger Probleme damit haben. Ich vermute, dass ihre kulturelle Gereiftheit sie vom Kannibalismus abhalten wird, aber Vargische Bestattungsriten könnte ich mir dennoch interessant vorstellen. Fressen sie ihre rituell Toten auf? Das fänd ich mal irgendwie was neues, das wär mal cool. ^^ Aber ich vermute mal, sie halten sich wie alle anderen Wesen Lorakis an die üblichen Bestattungsriten. Wie sehen die aus? Verbrennen? Beerdigen? Mit dem Katapult ins Meer schleudern? Fressen?
"I dont step on toes, LittleJohn, i step on necks" - Chuck Norris

Kasimir

  • Gast
Re: Also.... Varge
« Antwort #74 am: 12 Mär 2013, 10:48:21 »
Die verstorbenen/Gefallenen essen (wir sind ja zivilisiert), um dem Geist ein Weiteleben in der Gemeinschaft und allen Freunden und Verwandten zu ermöglichen, finde ich irgendwie ein attraktives Novum - Würde mir gefallen.

Gruß