Autor Thema: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"  (Gelesen 2806 mal)

Shadou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« am: 11 Apr 2016, 09:38:33 »
Mahlzeit...
Die Meisterschaft "Pass ja auf!" Erlaubt mir ja in einer unterstützenden Probe, einen Darbietung Wurf gegen  eine um -5 verringerte Verteidigung des Gegners zu werfen richtig?

Meine eigentliche Frage ist es ob sich der Gegner dagegen aktiv verteidigen kann, da es nach meiner Ansicht, um keinen Angriff im normalen Sinne handelt...

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #1 am: 11 Apr 2016, 09:43:23 »
Es handelt sich hierbei um eine Möglichkeit die normale Regel des "Im Kampf unterstützen" mit Darbietung zu machen.
Beim Unterstützen macht der Gegner nie eine aktive Abwehr. Die macht er erst beim eigentlichen Angriff.

Beispiel:
2 Kämpfer, 1 Darbieter.
Kämpfer 1 unterstützt mit Hiebwaffen. Probe gegen die um 5 gesenkte VTD.
Darbieter unterstützt mit Darbietung. Probe gegen die um 5 gesenkte VTD.
Kämpfer 2 macht nun den eigentlich Angriff mit Klingenwaffen. Er würfelt eine PRobe gegen die normale VTD und bekommt einen Bonus auf diese Probe in Höhe von jeweils 1+EG der beiden vorherigen Proben.
Hierauf kann der Verteidiger nun eine Aktive Abwehr machen, um sich gegen den Angriff von Kämpfer 2 zu verteidigen.

Edit: Ich habs mir nochmal durchgelesen und muss zugeben, das ich nirgends etwas finde, das sagt, das man bei den Proben der anderen keine Aktive Abwehr machen darf... insofern könnte ich mich in dem Punkt also doch irren.

Edit2: Inzwischen befürchte ich, dass ich mich da wirklich irre. Aktive Abwehr kann man gegen jeden Nahkampfangriff machen. Bei den Regeln zur Zusammenarbeit steht "der Nahkampfangriff der Unterstützt", insofern ist anzunehmen, dass man auch dagegen eine AA machen kann.
Bei Darbietung und "Pass ja auf!" bin ich mir jedoch unsicher. Hier wird einfach nur gesagt, dass man Darbietung anstatt einer Kampffertigkeit benutzt, jedoch wird das "Nahkampfangriff" damit nicht revidiert...

Insofern vermute ich inzwischen eher, dass der Gegner immer eine AA machen kann. Verliert dann aber auch entsprechend Ticks (kann also sein, dass er dann 9 Ticks verliert durch die 2 unterstützende und den einen normalen Angriff).
« Letzte Änderung: 11 Apr 2016, 09:50:06 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

rparavicini

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #2 am: 11 Apr 2016, 12:07:12 »
Ich lehne mich mal aus den Fenster, und sage das man gegen jede Probe die gegen einen Widerstandswert geht, derer man sich bewusst ist, eine aktive Abwehr machen kann.
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Shadou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #3 am: 11 Apr 2016, 12:42:47 »
Soll mir recht sein, wenn ich meiner Gruppe zusätzlich zum Angrifsbonus noch einen Tickvorteil verschaffen kann...

rparavicini

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #4 am: 11 Apr 2016, 14:13:03 »
Der Gegner muss ja keine AA machen, er kann einfach nur
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Shadou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #5 am: 11 Apr 2016, 14:35:26 »
Ja das ist mir schon klar. Aber er wird ja nicht unterscheiden könne ob es ein richtiger Angriff oder ein Fake  Angriff ist, also wird ein klar denkender Gegner zur AA tendieren... das es kein Zwang ist, ist mir bewust.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #6 am: 11 Apr 2016, 15:28:37 »
Ich würde davon absehen, die AA als "innerweltlich reale Verteidigungshandlung" anzusehen. AA macht der (NS-) Charakter, wenn es auf der Metaebene taktisch sinnvoll ist. Verzichtet man darauf, schließt die Figur nicht die Augen und wartet auf einen Treffer, sondern versucht zu parieren, scheitert aber u.U.

Von daher würde ich auch bei Unterstützungsangreiffen nur zur AA greifen, wenn dies für mich (auch als SL) sinnvoll ist. 3 Ticks können sehr viel sein.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Shadou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Verteidigung gegen "Pass ja auf!"
« Antwort #7 am: 11 Apr 2016, 15:45:49 »
Ok, dann danke ich Euch für eure Antworten.
Wieder ein stück schlauer geworden.

MfG. der Shadou ;)