Autor Thema: B&U: Schwarmeigenschaft auch für andere kleine Gegner verwendbar?  (Gelesen 4504 mal)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Könnt ihr grad mal in groben Zügen zusammenfassen, was die Schwarmeigenschaft macht?

Caleb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 302
  • Legendenweber
    • Profil anzeigen
Der GW wird beträchtlich erhöht und Charaktere können dann auch keine gezielten Aktionen gegen einzelne Gegner durchführen. Die Verletzungsstufen auf Einzelwesen entfallen genau so Monstermerkmale wie Feigling oder Schwächlich (bei Schwächlich bin ich mir gerade nicht hundertprozentig sicher, hab den Band gerade nicht bei mir).

Pro Schwarmstufe erhöht sich die VTD und die Kampfwerte ebenso (genau Zahlen habe ich gerade nicht auswendig im Kopf... so im Rahmen von ein bis zwei Punkte war es). Löst sich ein Schwarm auf, müssten sich die restlichen Lebenspunkte auf die verbliebenen Einzelwesen aufteilen, wenn ich das richtig im Kopf habe. Aber vielleicht hat ja jemand BuU gerade in der Nähe liegen.

Das dürfte es im Großen und Ganzen gewesen sein.


alea iacta est

Keine Möglichkeit Splittermond zu spielen weil ihr keinen Spielleiter oder Spieler findet? Vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Naja, wenn so ein Rattlingschwarm aus jeweils 5 Rattlingen besteht und er einen zusätzlichen Marker für jede Schwarmstufe bekommt, bist du immer noch bei 3 Marker für 15 Rattlinge, oder?

Okay überzeugt... Klingt tatsächlich sehr praktisch, vielleicht probiere ich das mal aus. Ich bin mal gespannt was dabei noch rauskommt.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
ich habe mir Schwärme und Rattlinge noch mal angesehen und würde wohl so vorgehen:

Rattlinge haben die Eigenschaft Schwarm (3/4) und Schwarmpräsenz (2/Koloss [Schwarmstufe])

3 Rattlinge hätten also:
Einen Angriff (Säbel) mit Wert 10, VTD 20, 45 LP; Eigentlich wären sie damit deutlich schlechter als 3 Einzelindividuen, insbesondere, weil sie den Angriffsbonus ja auch sonst durch Überzahlbonus hätten (zumindest gg. einen Gegner); man darf aber nicht vergessen, dass sie erst einmal keine Wundabzüge erleiden, bis man die Gesamt-LP des Schwarms (45) um 15 reduziert hat und vorher auch Feigling nicht zum tragen kommt. Insgesamt ist das aber wohl noch ein schlechter Deal für die Rattlinge.

6 Rattlinge haben:
2 Angriffe (Säbel) mit Wert 12, VTD 21, 90 LP: ieht schon besser aus für die Viecher, finde ich. Klar, der Angriffsbonus erreicht immer noch nicht den Überzahlbonus, aber der VTD-Bonus könnte jetzt schon ins Gewicht fallen.

9 Rattlinge:
3 Angriffe (Säbel) mit Wert 14, VTD 22, 135 LP.

12 Rattlinge (Maximum):
4 Angriffe (Säbel) mit Wert 16, VTD 23, 180 LP.

Verwaltungsvorteile: Nur ein Drittel der Marker auf der Tickleiste, nur eine Lebenspunktleiste, keine Wundabzüge zu verwalten. Sieht für mich nach einer deutlichen Vereinfachung aus.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Hmm, der Vorschlag von Rumspielstilzil hat was... ich würde gern öfter die "graubraune FLut" ausspielen, die Schwarmregeln scheinen das gut abzubilden. Sobald es Testergebnsise gibt, würde ich Sie gern lessen. Ich stelle auch selbst welche rein, wenn ich das mal ausprobiert habe.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

derKönigVomLegoland

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Hallo,

das Thema liegt schon länger still, aber mich interessiert es gerade sehr  8)

Nachdem meine Spieler nun schon einige Zeit in Arwingen unterwegs sind (Krähenwasser extended ;) haben sie natürlich auch schon EP gesammelt.
Nach den ersten Kämpfen sind ihnen jetzt auch die Regelmechanismen und Hebeln im Kampf vertraut und dementsprechend werden einige der Punkte klarerweise auch in die "Kampfskills" investiert.
Glücklicher Weise sind meine Spieler aber keine hardcore MinMaxer, die nur harte Skills forcieren.
Trotzdem sind manche Gegner für sich genommen keine richtigen Gegner mehr (waren sie auch am Beginn eigentlich nicht, aber damals wurden in der Hitze des Gefechtes manchmal auch falsche Entscheidungen getroffen, die den Gegnern in die Hände gespielt haben). Rattlinge zum Beispiel.
 :)

Ok, ich glaube, ich schweife gerade zu sehr ab.

Was ich sagen will:

Ich bin ebenfalls sehr interessiert an ausgewogenen "Schwarmregeln" für Gegner, die größer sind als die klassischen Schwarmgegner (Wespen, Ratten, Krähen,...).
Ich fände es sehr cool darstellen zu können, wenn eine Flut an Rattlingen oder Ghoulen oder Untoten sich plötzlich über die Helden ergießt und die schiere Überzahl ansich wenig herausfordernder Gegner hier eine echte Gefahr darstellt.

RAW sagt zwar (wenn ich mich richtig erinnere), dass nicht mehr als 3 Gegner ein anderes Individuum vergleichbarere Größe bekämpfen können, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich auch 4,5 oder 6 Zombies, Ghoule, Rattlinge,... auf einen Charakter stürzen.

Dazu hätte ich gerne "ausgewogene" Regeln analog zu den existierenden Schwarmregeln. 8)