Autor Thema: Motivationen in Abenteuern für Charaktere  (Gelesen 7244 mal)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.113
    • Profil anzeigen
Re: Motivationen in Abenteuern für Charaktere
« Antwort #15 am: 23 Okt 2015, 13:41:27 »
- Bei Das Heulen des Windes finde ich das am schwierigsten, vor allem: wie kommen sie zunächst einmal in diese gottverlassene Gegend.
In dem sie im Vorfeld Türme im Eis gespielt haben und die Grenzerin die ihnen den Auftrag gegeben hat besuchen. Wieder eine persönliche Verbindung... das scheinen auch die Autoren gut zu finden.
Das habe ich auch gelesen aber ich fand es nicht überzeugend. Eine weite und schwierige Reise auf sich nehmen, um eine Person, die man nur mal kurz kennengelernt hat zu besuchen? Finde ich zu schwach.

Eine Möglichkeit wäre: Der Jarl von Langdale heiratet. Die Charaktere sind eingeladen, da sie den Jarl oder dessen Braut kennen. Bei der Hochzeit vermißt man die Gäste aus Astleigh, irgendetwas muß ihnen zugestoßen sein sein. Der Jarl bittet die Abenteurer dies zu erkunden.

Myrmi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
Re: Motivationen in Abenteuern für Charaktere
« Antwort #16 am: 23 Okt 2015, 13:53:31 »
Ich sehe hier aber ehrlich gesagt keine Begründung, wieso der Jarl oder dessen Braut eine bessere Wahl wären als eine Grenzerin, die man einmal in einem Abenteuer getroffen hat. Beim Jarl handelt es sich offensichtlich um eine Respektsperson, persönlich kennen ist für die meisten Charaktere also weniger drin. Bei der Braut mag das anders aussehen, aber wer sagt, das sich die Charaktere und die Grenzerin nach Türme im Eis nicht mehr kennen gelernt und sogar angefreundet haben? Lange Rede kurzer Sinn: Wo ist die Sache mit dem Jarl "stärker" im Vergleich zur Grenzerin?
Nach erneutem Blick ins Regelwerk muss ich aber sagen: Quendan irrte. ;) [...]

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Motivationen in Abenteuern für Charaktere
« Antwort #17 am: 23 Okt 2015, 13:59:43 »
Ich sehe hier aber ehrlich gesagt keine Begründung, wieso der Jarl oder dessen Braut eine bessere Wahl wären als eine Grenzerin, die man einmal in einem Abenteuer getroffen hat. Beim Jarl handelt es sich offensichtlich um eine Respektsperson, persönlich kennen ist für die meisten Charaktere also weniger drin. Bei der Braut mag das anders aussehen, aber wer sagt, das sich die Charaktere und die Grenzerin nach Türme im Eis nicht mehr kennen gelernt und sogar angefreundet haben? Lange Rede kurzer Sinn: Wo ist die Sache mit dem Jarl "stärker" im Vergleich zur Grenzerin?

Der Jarl hat einen höheren Stand, seine Hochzeit ist ein gesellschaftliches Ereignis. In den Sozialwissenschaften würde man sagen, der Jarl verspricht viel soziales Kapital und die Grenzerin eher wenig bis gar keins. In Splittermond würde man sagen, die Nähe des Jarls zu suchen verspricht eine mögliche Erhöhung der Ressourcen Ansehen oder Stand. :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Motivationen in Abenteuern für Charaktere
« Antwort #18 am: 23 Okt 2015, 14:06:31 »
Alternativ: Im Dorf gibt es eine Drachlingsruine mit weiteren zerbrochenen Gedankenkristallen. Das weiß die Grenzerin zu berichten. Mit dem Tuch aus den Türmen im Eis, kann man diese zusammensetzen, um eventuell weiteres Wissen der Drachlinge zu erlangen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.113
    • Profil anzeigen
Re: Motivationen in Abenteuern für Charaktere
« Antwort #19 am: 24 Okt 2015, 09:29:22 »
Lange Rede kurzer Sinn: Wo ist die Sache mit dem Jarl "stärker" im Vergleich zur Grenzerin?
Weil es weit weniger abgelegen ist. Weil eine Hochzeit ein konkreter Reisegrund ist, insbesondere wenn man von sehr weit her anreist. Das war auch nur als Beispiel gedacht. In meiner Gruppe wäre eine Bekanntschaft mit dem Jarl nicht so unlogisch (2 Charaktere haben einen hohen Stand), es mag aber natürlich andere Gruppen geben, bei denen das gar nicht paßt.