Autor Thema: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht  (Gelesen 43992 mal)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht
« Antwort #150 am: 20 Sep 2015, 20:15:25 »
Edit: Ich sehe das Zhoujiang-Viertel in Sarnburg und das Gegenstück in Palitan als Spielhintergründeelement ohne realweltlichen Bezug.
So passt es besser.
... aber macht es trotzdem nicht richtiger. Ich mag nur einmal an die vielen China-Towns erinnern, die eindeutig das realweltliche Vorbild für die Zhoujiang-Viertel sind.

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht
« Antwort #151 am: 20 Sep 2015, 20:22:01 »
Nun, das Zhoujiang-Viertel in Sarnburg entstand, weil es viel Handel mit Palitan durch die Seitenstraße gibt und nicht durch chinesischen Immigranten (Flüchtlingen).
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht
« Antwort #152 am: 20 Sep 2015, 20:26:32 »
[... ] selbst wenn realweltlichen Vorgaben [absurd und] auf andere Welten nicht unbedingt anwendbar sind.
... aber macht es trotzdem nicht richtiger. Ich mag nur einmal an die vielen China-Towns erinnern, die eindeutig das realweltliche Vorbild für die Zhoujiang-Viertel sind.
Ist das Satire oder wie lassen sich die beiden Inhalte nun zusammenbringen (siehe beide Zitate)? Lag mit meinem Verschwörungstheoretiker-Witz vorher also gar nicht so falsch, sprich sich Halbwissen so hinzubiegen das es einem subjektiv passt.;)

Weil  ist halt so...
Sehr arrogante Attitüde den Diskutanten hier im Thread gegenüber, aber jeder nach seiner Fasson. Die Ausgangs-Frage hat mich zB überhaupt nicht interessiert da waren die 10 Seiten darauf schon interessanter ;)

Edit: Zitatlayout
« Letzte Änderung: 21 Sep 2015, 10:37:12 von Gonzo »

Araman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht
« Antwort #153 am: 20 Sep 2015, 23:13:48 »
Wen man unbedingt etwas so wie man es möchte  in einer Fantasy Welt haben möchte,dann sind die Sachen  meist  nur mit ist halt so zu erklären. Gesellschaft ist nicht das einzige was man immer bedenken muss  und das wehre zusammen gefasst ein bisschen zu viel ;)

für dich empfehle ich das Thema   die Gesellschaftliche,Geografische und Physikalische Logik hinter Splittermond  :P   
« Letzte Änderung: 21 Sep 2015, 00:20:07 von Araman »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht
« Antwort #154 am: 21 Sep 2015, 08:13:02 »
Edit: Ich sehe das Zhoujiang-Viertel in Sarnburg und das Gegenstück in Palitan als Spielhintergründeelement ohne realweltlichen Bezug.
So passt es besser.
... aber macht es trotzdem nicht richtiger. Ich mag nur einmal an die vielen China-Towns erinnern, die eindeutig das realweltliche Vorbild für die Zhoujiang-Viertel sind.

Haben wir damit nicht die "leichten" Ghettos, die ich gesucht hatte?
Zumindest in kultureller Hinsicht?

Mir scheint in der Gesamtsicht, dass sich die Redax eher alle möglichen Facetten offen gehalten hat, von denen "kein Rassismus" nur die vorherrschende ist (was ich schön finde),
die anderen beiden ("kultureller Rassismus" und "speziesistischer Rassismus") aber nicht nur nicht ausgeschlossen sind, sondern hier sogar Inspiration vorgelegt wurde.
Gut, klassischen Rassismus ("rassischer Rassismus", ekliges Wort) findet man noch weniger, aber schon mit dem Schwertalbenviertel oder einem Zerstreit zwischen Sonnen- und Mondelfen kann man auch damit arbeiten.

In meinen Augen ist die Beweisführung damit abgeschlossen,
denn um nichts anderes als Inspiration statt "Hintergrund verbietet es" ging es mir.

Bin eh zu müde zum Streiten geworden...

@Gonzo
Ist noch Popcorn über, ich hab Hunger!
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Die Rassen,die Sich Hassen oder auch nicht
« Antwort #155 am: 21 Sep 2015, 11:16:27 »
Wen man unbedingt etwas so wie man es möchte  in einer Fantasy Welt haben möchte,dann sind die Sachen  meist  nur mit ist halt so zu erklären. Gesellschaft ist nicht das einzige was man immer bedenken muss  und das wehre zusammen gefasst ein bisschen zu viel [...] für dich empfehle ich das Thema   die Gesellschaftliche,Geografische und Physikalische Logik hinter Splittermond  :P
Verstehe die Aussage im ersten Absatz nicht, was ist "ein bisschen zuviel" bei Gesellschaft die man "immer bedenken muss"? Und die Empfehlung steht nun in welchem Kontext? Vielleicht einfach klarer formulierenden und Principiis obsta. ;)

Mir scheint in der Gesamtsicht, dass sich die Redax eher alle möglichen Facetten offen gehalten hat, von denen "kein Rassismus" nur die vorherrschende ist (was ich schön finde), die anderen beiden ("kultureller Rassismus" und "speziesistischer Rassismus") aber nicht nur nicht ausgeschlossen sind, sondern hier sogar Inspiration vorgelegt wurde. Gut, klassischen Rassismus ("rassischer Rassismus", ekliges Wort) findet man noch weniger, aber schon mit dem Schwertalbenviertel oder einem Zerstreit zwischen Sonnen- und Mondelfen kann man auch damit arbeiten. In meinen Augen ist die Beweisführung damit abgeschlossen, denn um nichts anderes als Inspiration statt "Hintergrund verbietet es" ging es mir. Bin eh zu müde zum Streiten geworden...
Schöner Abschluss mir ging es auch darum das Diversität beim Thema Rassismen gegeben ist und auch eher in den SAI (Settings As Interpreted) herauszulesen ist als das der offizielle Hintergrund dieses komplett ausschließt. Seit der Bestätigung der Macher das es sich eben um eine Frage des persönlichen Geschmacks handle, ist die Auslegung absolut subjektiv.

Einige bauen ihre persönliche Interpretation der Spielwelt halt lieber auf den wenigen Sätze einer Weltbeschreibung auf, andere nehmen ihr Wissen über Vorgänge der Realität (die sich ihrer Meinung nach) auf das Spiel anwenden lassen hinzu und bereichern so ihr Spiel, was in meinen Augen auch wieder eine reine Geschmacksfrage ist. Mir persönlich reichen die wenigen Zeilen der offiziellen Beschreibungen nicht aus um eine komplexe für mich authentische Welt zu gestalten. Ich interpretiere die Anleihen die ich in Schlagworten in diesen Beschreibungen finde auch als Inspirationsbausteine zB die Seidenstraße hätte man auch Basargnom-Route66 nennen können bringt aber mit ihrer ausgelösten Assoziationskette durch den Namen Seidenstraße ganz andere Bilder mit. Dieser Collagen-Effekt den ich auch vor ein paar Seiten angesprochen hatte hilft ja auch das mit wenigen Schlagworten Atmosphären umrissen werden können um eine neue Welt zu beschreiben. Ansonsten müsste man ja alles neu erfinden und das macht denke ich wenig Sinn. Und Anleihen für fantastische Welten finden sich immer in der Realität, Aspekte die fantastische Welten so besonders machen wollen wir ja beschrieben bekommen damit wir darin eintauchen können und dabei arbeitet man oft mit dem collagieren von bekannten Mustern um was neues zu schaffen.

@Gonzo Ist noch Popcorn über, ich hab Hunger!
Tigerle hat in weiser Voraussicht ja gleich den Großen in XXL geholt. ;)

« Letzte Änderung: 21 Sep 2015, 11:24:18 von Gonzo »