Autor Thema: Meisterschaften und Rassen  (Gelesen 2453 mal)

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Meisterschaften und Rassen
« am: 24 Jul 2013, 17:20:29 »
Kurz und schmerzlos: Wird es Meisterschaften geben, die speziellen Rassen vorbehalten sind? Oder etwas allgemeiner: Wird es Meisterschaften geben, deren Voraussetzungen nicht ausschließlich aus Levelgrenzen, Erfahrungspunkten oder anderer Meisterschaften bestehen?
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Quendan

  • Gast
Re: Meisterschaften und Rassen
« Antwort #1 am: 24 Jul 2013, 17:31:58 »
Rassen dürften hier eher selten sein, aber es ist nicht ausgeschlossen. Wenn beispielsweise die Vargen natürliche Waffen als Stärke erhalten (das ist grad noch in der Debatte), dann liegen dafür passende Kampfmeisterschaften nahe. Aber sowas macht nur dort Sinn, wo es klar um physische Unterschiede geht. Eine Meisterschaft die speziell auf der Dämmersicht der Alben aufbaut? Denkbar.

Was es definitiv auch geben wird sind Meisterschaften, die bestimmte Kulturen als Voraussetzung haben, etwa für bestimmte Kampfstile oder Zaubertraditionen. Wobei es auch gut sein kann, dass sowas im GRW noch unter den Tisch fällt und dort nur für alle zugängliche Meisterschaften aufgeführt werden.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Meisterschaften und Rassen
« Antwort #2 am: 24 Jul 2013, 17:33:31 »
bei solchen Sachen finde ich ja, dass meistens Weniger Mehr ist.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 637
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaften und Rassen
« Antwort #3 am: 24 Jul 2013, 17:36:34 »
Was es definitiv auch geben wird sind Meisterschaften, die bestimmte Kulturen als Voraussetzung haben, etwa für bestimmte Kampfstile oder Zaubertraditionen. Wobei es auch gut sein kann, dass sowas im GRW noch unter den Tisch fällt und dort nur für alle zugängliche Meisterschaften aufgeführt werden.
Hmmm. Zu dem letzten Satz bin ich 'n bissel gespalten. Einerseits passt es zum GRW, dass alles, was drinsteht, fuer alle zu gebrauchen ist. Andererseits - sind solche kulturspezifischen Meisterschaften exotisch genug, dass sie Regelbestandteil eines Hintergrundbuches sein koennen? Eher nicht, meinem Gefuehl nach. An Regeln bitte wirklich alles, was geht, in das GRW! Dahin gehoeren Regeln, sonst nirgends. Meiner Meinung nach jedenfalls.
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Quendan

  • Gast
Re: Meisterschaften und Rassen
« Antwort #4 am: 24 Jul 2013, 17:50:00 »
@Sindar:
Da missverstehst du mich, glaube ich. Regeln gehören in das GRW, ja. Deswegen sind da auch alle Regeln zu Meisterschaften und so drin. Es ist aber weder geplant noch machbar noch gewünscht, dass ins GRW alle möglichen Meisterschaften die jemals zu Splittermond rauskommen werden drin sind. Genau deswegen gibt es ja später auch Bücher wie einen Magieband, der auf Basis der bestehenden Regeln im GRW weitere Optionen (und damit neben Zaubern auch Meisterschaften) anbieten wird. Und da liegt es nahe, eventuell "exotischere" Meisterschaften, die es im GRW nicht braucht oder die dort zu speziell wären, woanders hin auszulagern. Viele kulturspezifische Meisterschaften dürften da drunter fallen. [dabei ist außerdem zu bedenken, dass viele Kulturen ja erst im Weltband spielbar sein werden, einfach aus Platzgründen; es würde daher im GRW kaum Sinn machen etwa eine kulturspezifische Meisterschaft für Zhoujiang reinzupacken, wenn die Kultur dafür erst im Weltband auftaucht].

Was NICHT gemeint war, ist das solche Meisterschaften in größerem Stil in Regionalbände oder so kommen (davon sind momentan eh nicht so viele geplant, weil erstmal andere Sachen wichtiger sind). Es geht um Bände, in denen bestimmte Regelbereiche wie etwa Magie oder Kampf ausführlicher betrachtet werden als dies im GRW machbar ist. Dort sind alle Grundregeln drin und genug Optionen zum losspielen. Und auf den Sachen werden andere Bücher aufbauen. Aber weitere Anwendungen der bestehenden Regeln wird es auch später noch geben.