Autor Thema: Kosten der Reparatur einer Waffe  (Gelesen 5337 mal)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #15 am: 02 Jul 2015, 12:46:34 »
Vermögen schließt doch Verpflegung und notwendige Reparaturen und so Zeug mit ein.
Warum also alles wieder kleinteilig aufdröseln?
Zu dem Schluss sind wir auch gekommen nachdem wir das ausgerechnet haben, wieviel es kosten würde.
Und nach meiner ersten Berechnung (die um den Faktor 100 falsch war) wäre das nichts, was man ohne weiters mit "Vermögen" hätte machen können.

Aber die Realität sieht ja zum Glück anders aus und die Reperatur ist vergleichsweise so billig, das man sich das sparen kann und einfach das Ganze über Vermögen macht.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Belzhorash

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.347
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #16 am: 02 Jul 2015, 12:56:10 »
Crossquoting! Yay!

Wie wir schon öfter mal gesagt haben, nutzen wir neben den regulären klassischen Werten auch ein Ressourcen-System, wie es viel Rollenspiele nutzen die auch in neuerer Zeit angesiedelt sind.

Man hat also auch Werte für Kontake, gesellschaftlichen Stand oder Vermögen.
Über diesen Vermögenswert sind viel alltägliche Ausgaben abgedeckt, so dass man als Spieler eines normalen Abenteurers sich eben gar nichts für das abendliche Mahl oder den abgenutzten Stiefel aufschreiben muss oder als wirklich wohlhabende Edeldame auch die Kutschfahrt oder den Abend in der Spielbank "auf dem Spesenkonto" verbuchen kann.


Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #17 am: 02 Jul 2015, 13:01:29 »
Wobei ich nicht weiß, worauf du hinaus willst mit deinem Post...
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Belzhorash

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.347
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #18 am: 02 Jul 2015, 13:04:16 »
Wobei ich nicht weiß, worauf du hinaus willst mit deinem Post...
Der Post dient nur noch der Unterstützung meiner Aussage durch einen Autorenkommentar.
Damit niemand denkt, ich würde mir das aus den Fingern saugen. ;)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #19 am: 02 Jul 2015, 13:08:39 »
Naja, Abgenutzte Stiefel und eine regeltechnisch beschädigte Waffe sind dann doch mal komplett unterschiedliche Sachen. Insofern hilft der Quote da nicht wirklich weiter ^^

Es ist eher die Tatsache, dass eine Reparatur (wenn man es als Dienstleistung eines Handwerkers sieht) so spottbillig ist, dass es den Aufwand nicht lohnt, das zu berechnen und man das deshalb einfach über Vermögen klären kann.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.361
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #20 am: 02 Jul 2015, 13:31:25 »
Werde ich meinem SL auch so weiter geben.
Und wenn nicht.... "faekalium super id", wie der Lateiner sagt....
Kämpft man halt mal mit was "angemessenerem" wie Schlagstock, Schwert etc.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Udin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
    • DSA-Club Rhein-Main e. V.
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #21 am: 02 Jul 2015, 13:38:23 »
Hmmm wenn man sich darauf einigt, sollte das kein Problem sein... unglücklich wäre halt aber, dass das Herstellen einer Waffe ja per se auch eine Dienstleistung ist und wenn die von einem hohen Vermögen-Wert auch abgedeckt wäre, ist das wahrscheinlich nicht gewollt :)
Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur!

DSA-Club Rhein-Main e.V.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #22 am: 02 Jul 2015, 13:40:37 »
Da steht bei der Dienstleistung aber extra dabei, dass bei konkreten Waren der Einkaufspreis genommen wird.

Insofern ist das kein Problem.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 458
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #23 am: 02 Jul 2015, 13:41:37 »
Zitat von: GRW Seite 77
Größere Anschaffungen wie Waffen, Rüstungen, Reittiere, Schiffe, besondere Ausrüstung, Festgewänder oder gar Immobilien können hingegen nicht über den Lebensstil finanziert werden.
Einfach mal lesen und nicht postulieren ;)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.361
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #24 am: 02 Jul 2015, 13:42:28 »
Selbst wenn Yinans Berechnung falsch wäre, sind Reparatur und Herstellung zwei komplett verschiedene paar Schuhe.
Insbesondere bei der ersten Beschädigung einer Waffe kann das an allem Möglichen liegen, dass lediglich durch einen Laien "gerade so" oder "gerade noch nicht" reparierbar wäre.

Oder das Schwert ist verbogen und unbrauchbar aber auf leichteste Art und Weise mit etwas vernünftigem schweren Werkzeug in 0,nix behebbar.

Im vorliegenden Fall ist ein Kriegshammer beschädigt...(Edit: "Angeschlagen")
« Letzte Änderung: 02 Jul 2015, 13:44:43 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Tok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #25 am: 20 Jul 2015, 08:11:22 »
Also ich würde sagen das Reperaturen von Gegenständen bis Qx bei Vermögen X inklusive sind

Also
Vermögen 1  =  Gegenstände bis Q1
Vermögen 2  =  Gegenstände bis Q2
usw
usw

Alles darüber hinaus muss der Spieler aus der Kasse zahlen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.361
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #26 am: 20 Jul 2015, 09:34:06 »
Also ich würde sagen das Reperaturen von Gegenständen bis Qx bei Vermögen X inklusive sind

Also
Vermögen 1  =  Gegenstände bis Q1
Vermögen 2  =  Gegenstände bis Q2
usw
usw

Alles darüber hinaus muss der Spieler aus der Kasse zahlen.

Würde ich nicht sagen, da Qualität noch keine Aussage über den Preis tätigt
und die meisten Waren zu Beginn Q0 haben und damit die Regel fast hupe wäre.

Man sollte schon die "theoretischen Reparaturkosten" im Blick haben.

Die Reparatur eines Q4-Pferdes kostet fast nichts bzw ist genauso teuer wie bei einem Q-2 - Ochsen.
Gut, das sind jetzt Tiere.

Besseres Beispiel:
Die Reparatur eines Fernrohres ist ziemlich teuer. Durchaus mag die Reparatur eines Q-4 noch teurer sein.
Die Reparatur meiner Q-4- Dolce und Gabana-Schuhe ist aber immer noch vergleichsweise spottbillig. (Selbst wenn sie im EKP so teuer waren).

Erst denkt man, dass die Reparaturen von Rüstungen jetzt sehr teuer sind, aber in vielen Fällen reicht da der Grobschmied um die Ecke und ein ordentlicher Hammer zum Ausbeulen bzw ein paar Nieten.....
« Letzte Änderung: 20 Jul 2015, 09:37:13 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #27 am: 20 Jul 2015, 09:44:33 »
Eigentlich sagt die Qualität sehr wohl was über den Preis aus.
Die PReise berechnen sich nämlich nach der Qualität.

Einzige Ausnahme ist Q0, also der Standardgegenstand, der halt meist einen beliebigen Wert haben kann.
Alles darüber hinaus ist meist 10L * Multiplikator.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Cerren Dark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 490
  • Esmoda forever!
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #28 am: 20 Jul 2015, 11:00:56 »
Einzige Ausnahme ist Q0, also der Standardgegenstand, der halt meist einen beliebigen Wert haben kann.
Alles darüber hinaus ist meist 10L * Multiplikator.

Nur zur Klarstellung, weil die Formulierung missverständlich ist: Die Mindestens-10L-Regel gilt nur für Artefakte. Profane Ausrüstung wird ungeachtet ihres Basiswerts mit dem entsprechenden Qualitätsmultiplikator (GRW181) verrechnet.

Ein Q0-Dolch kostet 3L; bei Q1 kostet er 6L
Ist derselbe Dolch jedoch Trägerobjekt eines Strukturgebers für einen Grad-0-Zauber, dann hat er Q1 und kostet 20L, weil dann sein Basiswert auf 10L hochgesetzt wird.


EDIT: Meine Aussage ist inhaltlich nicht korrekt; bitte ignorieren.

Gruß,
Cerren
« Letzte Änderung: 20 Jul 2015, 11:28:15 von Cerren Dark »
Nichts in Lorakis ist genau so, wie es scheint.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kosten der Reparatur einer Waffe
« Antwort #29 am: 20 Jul 2015, 11:05:52 »
Ein Q0-Dolch kostet 3L; bei Q1 kostet er 6L
Da irrst du dich, Cerren.

Die "mindestens 10L Regel" gilt auch für Waffen und alles andere.

Siehe dafür den blauen Kasten auf Seite 145 (beim 2. Zeichen).

Der Q0-Dolch kostet 3L, der Q1 Dolch hingegen kostet 20L.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.