Autor Thema: One-Hit Kills doch möglich?  (Gelesen 13092 mal)

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
One-Hit Kills doch möglich?
« am: 04 Mai 2015, 12:57:26 »
Hey,

in einer längeren Zugfahrt habe ich mir eben eine Diebin zusammengebaut, die hervorragend mit Wurfmessern umgehen kann. Da sich unsere Gruppe fast in HG3 befindet, habe ich sie mit etwa 340-350 EP erschaffen.

Als Resultat kam heraus, dass es ihr möglich sein wird, ein argloses Ziel mit 7w6 + 36 Schaden innerhalb von 6 Ticks zu meucheln (aus Distanz!).
(Mit ausreichend Fokus wären sogar 15w6 + 56 Schaden machbar, im Schnitt also 108 Schadenspunkte!)

Wie das geht:
- Q4 Wurfdolche mit +2 Schaden und -1 WGS
- Anwendung von "Geschosshagel" für einen Grundschaden von 5w6 + 15.
- "Überraschungsangriff II" für +10 Schaden
- "Meisterwurf" und +2 Ticks zielen für +6 Schaden
- "Geschossmagie" mit Feuerstrahl auf das erste Wurfgeschoss für +2w6 + 5 Schaden (mit ausreichend Fokus natürlich auf noch mehr Dolche anwendbar, in meinem Fall jedoch nicht aufzubringen)
- "Schnellziehen" für -1 WGS

Natürlich benötigt der Charakter hierfür 3 EG (2 für "Geschosshagel" und 1 für "Meisterwurf"). In meinem Fall hat der Charakter einen Angriffswert von 24, daher sollte das mit einem Risikowurf und entsprechenden Splitterpunkten gut möglich sein. ;)

Ich dachte, ich werfe diese Gedankenspielerei Mal in den Raum, da es hier bisher immer hieß, One-Hit-Kills seien in Splittermond gegen normale (Meta-)Menschen nicht möglich.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #1 am: 04 Mai 2015, 14:46:51 »

Ich dachte, ich werfe diese Gedankenspielerei Mal in den Raum, da es hier bisher immer hieß, One-Hit-Kills seien in Splittermond gegen normale (Meta-)Menschen nicht möglich.

Sind sie ja auch nicht so ohne weiteres, da kommt bei dir eine sehr spezifische Mischung zusammen.

Die Frage dürfte hier mehr sein: Was für Mittel der Verteidigung bringt ein Gegner auf dem gleichen Heldengrad mit? Damit ist nicht nur einfach die VTD gemeint, sondern auch gerade in deinem Falle die Wahrnehmung.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #2 am: 04 Mai 2015, 14:54:37 »
Erster kleiner Haken bei dem Plan: Die Kosten. Fünf Wurfdolche mit Q4 kosten 750 Lunare. Wenn davon mal welche nicht mehr aufgesammelt werden können, tut das schon ein bisschen weh.


Ansonsten lässt sich dazu einiges in den Autorenkommentaren zu Geschosshagel finden.
Was darin noch nicht beantwortet wurde, ist die Frage, ob man eigentlich die zusätzlichen Geschosse für den Hagel irgendwie vorher bereit gemacht haben muss. Das kostet in deiner Variante zwar nur je einen weiteren Tick pro Geschoss, ist aber im Allgemeinen nicht ganz uninteressant.

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #3 am: 04 Mai 2015, 14:59:12 »
Was die Kosten angeht:
Wir spielen nach der Regel, dass Fernkämpfer ihre Geschosse durch das Vermögen abdecken. Ein Bogenschütze braucht ja auch nur einmal einen Q4 Bogen und kann dann billige Pfeile verwenden, um dennoch von den Vorteilen zu profitieren. Warum sollte ein Charakter mit Wurfwaffen hier so arg im Nachteil sein? ;)
Wäre dies der Fall, hätten Wurfwaffen fast gar keinen Anreiz mehr. Einziger Vorteil der Wurfdolche ist dann, das man sie gut verstecken kann. Wohingegen Bögen eine viel bessere Reichweite aufweisen.

Wenn sich bei uns also jemand einen Q4 Wurfdolch kauft, hat er einen ganzen Satz davon und füllt diese automatisch in der Stadt nach. Hier sparen wir uns die haargenaue Buchhaltung zum Wohle der Einfachheit.

Welf Jagiellon

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 689
  • Auto Crossbow
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #4 am: 04 Mai 2015, 15:35:57 »
Magisch beförderter Fernkampf kann eben ganz schön gefährlich sein.

Ich hatte mir vor Kurzem ohne große Optimierungsbemühungen einen Skeftamagus gebaut, der auf HG1 (15 EP) mit einem Angriff bis zu 43 Schaden anrichtet (keinerlei EG eingerechnet).
Q2-Langbogen [Relikt: 2x verbesserter Schaden] (1W10+10 SP, Scharf 2), 10 T
+ Geschossmagie Feuerstrahl (2W6+5 SP), kann vorbereitet werden
+ Durchschlagendes Geschoss (4 SP), spontane Reaktion 3 T
+ Geschoss verzaubern (2 SP), gilt für 5 Pfeile, kann vorbereitet werden

Er muss dafür zwar 14K7V4 Fokus ausgeben, jedoch kann das im Notfall sehr wertvoll sein: Selbst beim schlechtestmöglichen Wurfergebnis sollte der Gegner mit 25 SP ausreichend geschwächt sein.
Mir gefällt insb. die Variabilität bzw. Abstufbarkeit des Ganzen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #5 am: 04 Mai 2015, 15:46:55 »
Letztendlich ging es ja in dem anderen Thread nicht drum, ob One-Hit Kills irgendwie möglich sind, sondern ob man sie generell machen kann.

In deinem Beispiel sieht man, dass dies nur einmal geht und auch nicht so wirklich einfach ist. Ein "Von hinten an die Wache anschleichen und ihm die Kehle durchschneiden" ist das bei weitem noch nicht.

Das man theoretisch genug Schaden zusammen bekommen kann, um jemanden mit einem Schlag zu töten, stand mWn niemals zur Debatte.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #6 am: 04 Mai 2015, 16:04:39 »
+ Geschossmagie Feuerstrahl (2W6+5 SP), kann vorbereitet werden
+ Geschoss verzaubern (2 SP), gilt für 5 Pfeile, kann vorbereitet werden

Kannst du nicht kombinieren. Das nur nebenbei. ;)
Lies dir die Beschreibung von "Geschoss verzaubern" durch und schau dir dann die genannten Typen von Feuerstrahl an.

Quendan

  • Gast
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #7 am: 04 Mai 2015, 16:10:09 »
Kann er kombinieren. Sonst stände da "Schaden oder Waffe". ;)

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #8 am: 04 Mai 2015, 16:16:05 »
Ach menno. Da ist das Wort schon extra unterstrichen und ich überlese es. ;)
Danke für die Aufklärung. Das macht mein oben genanntes Beispiel natürlich noch um +10 Schaden gefährlicher. :D

Quendan

  • Gast
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #9 am: 04 Mai 2015, 16:43:35 »
Was es vermutlich aber deutlich schwächer machen könnte ist die Tatsache, dass Geschosshagel schon längst auf der Liste potenzieller Errata steht. ;) Alle Geschosse auf ein Ziel ist zu stark, das haben wir schon länger auf dem Schirm - und es ist vermutlich auch eher ein Versehen, dass der Satz in Klammern da steht, der war in einer früheren Version nicht da.

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #10 am: 04 Mai 2015, 16:49:28 »
Inwieweit wird das denn geändert? Wird man dann alle Geschosse auf unterschiedliche Ziele verteilen müssen? Oder dürfen die ersten drei in jedem Fall auf das gleiche Ziel gerichtet sein?

Ich würde evtl. überlegen, die Meisterschaft stärker abzuwandeln, alá:
"Der Abenteurer kann mit diesem Manöver mehrere Wurfwaffen mit jeweils höchstens Last 1 (unmodifiziert) gleichzeitig werfen. Der Angriffswurf kann gegen bis zu drei Ziele angewendet werden (es können alle Wurfwaffen auch auf ein einzelnes Ziel geschleudert werden). Als Schwierigkeit gilt die höchste Verteidigung, es wird nur eine Probe für alle Ziele gewürfelt. Eventueller zusätzlicher Schaden aus dem freien Manöver Wuchtangriff zählt für alle Ziele. Der Angreifer kann einen weiteren Erfolgsgrad nutzen, um zwei weitere Geschosse zu schleudern. Maximal können fünf Geschosse gleichzeitig geworfen werden. Für jedes zusätzliche Geschoss über dem Ersten verlängert sich außerdem die Dauer der Aktion um 2 Ticks."

Dann ist es auch nicht mehr so krass, wenn man das gegen ein einziges Ziel macht, da die Aktion entsprechend viele Ticks kostet (bei 5 Geschossen also 11 Ticks zuzüglich der WGS des ersten Geschosses).

Man darf letztlich nicht vergessen, dass es vor allem diese Meisterschaft ist, die Wurfmessern und Wurfsternen ihre Nische bzw. Daseinsberechtigung gibt!
« Letzte Änderung: 04 Mai 2015, 16:55:53 von The Envoy »

Quendan

  • Gast
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #11 am: 04 Mai 2015, 17:54:51 »
Inwieweit wird das denn geändert? Wird man dann alle Geschosse auf unterschiedliche Ziele verteilen müssen? Oder dürfen die ersten drei in jedem Fall auf das gleiche Ziel gerichtet sein?

Das kann ich noch nicht sagen, sonst hätte ich das durchaus bereits getan. :) Das ist schlicht noch nicht final entschieden.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #12 am: 04 Mai 2015, 20:37:41 »
Was die Kosten angeht:
Wir spielen nach der Regel, dass Fernkämpfer ihre Geschosse durch das Vermögen abdecken. Ein Bogenschütze braucht ja auch nur einmal einen Q4 Bogen und kann dann billige Pfeile verwenden, um dennoch von den Vorteilen zu profitieren. Warum sollte ein Charakter mit Wurfwaffen hier so arg im Nachteil sein? ;)
Wäre dies der Fall, hätten Wurfwaffen fast gar keinen Anreiz mehr. Einziger Vorteil der Wurfdolche ist dann, das man sie gut verstecken kann. Wohingegen Bögen eine viel bessere Reichweite aufweisen.

Wenn sich bei uns also jemand einen Q4 Wurfdolch kauft, hat er einen ganzen Satz davon und füllt diese automatisch in der Stadt nach. Hier sparen wir uns die haargenaue Buchhaltung zum Wohle der Einfachheit.

Dadurch ist das "Problem" (falls deine Gruppe und du es als solches sehen) natürlich auch zu einem gewissen Teil hausgemacht. ;)

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #13 am: 04 Mai 2015, 20:45:53 »
Es steht und fällt ja mit "Geschosshagel", daher ist das schon ein recht extremes Beispiel. Davon abgesehen, dass - wie ja auch schon richtig angemerkt wurde - die Gegner auf Monstergrad 3 auch entsprechende Werte haben. Ein Angriffswert von 24 wirkt nur beeindruckend, solange ihm nicht ein VTD von jenseits von 30 und ein Akrobatik-Wert im höheren zweistelligen Bereich entgegen steht.
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: One-Hit Kills doch möglich?
« Antwort #14 am: 06 Mai 2015, 08:53:17 »
Wobei die Akrobatik im Falle eines Hinterhalts irrelevant wird und theoretisch sogar noch die VTD senkt, da Ausweichen nicht mehr gewertet werden darf. (je nach gegner)

Selbst ohne Boni aus Magie wäre Geschosshagel sehr extrem und benötigt eine Überarbeitung. Selbst auf verschiedene Ziele ist es noch sehr stark, da man nur eine einzige Probe ablegen muss und kaum einen größeren Zeitaufwand hat.
Aus anderen Rollenspielen kenne ich dabei nur Blendungs- und Furchteffekte, aber keinen konkreten Schaden.
(Flächenzauber mal ausgenommen, die es ja hier ebenfalls gibt und die schlicht anders funktionieren)