Autor Thema: Erfahrungspunktvergabe  (Gelesen 2155 mal)

[Tom]

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Erfahrungspunktvergabe
« am: 14 Nov 2014, 10:01:43 »
Servus Zusammen,

ich würde gerne mal Eure Meinung zu einem Thema hören, und zwar zur Erfahrungspunktevergabe. Ich spiele mit meiner Splittermond-Gruppe im Moment das Abenteuer "Der Fluch der Hexenkönigin", und dort wird mit dem Abschluss des ersten Abschnittes ein Schlüssel für die zu vergebenden Erfahrungspunkte angegeben.
Im Spoiler stehen Details zum Abenteuer, also bitte nicht lesen, wenn ihr dieses Abenteuer noch spielen wollt!!
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Sie würden nach momentanem Stand 4 Punkte bekommen.

Allerdings treffen wir uns grob alle 1-2 Wochen und spielen dann meist 4-5 Stunden. Das Abenteuer haben wir im August begonnen. Da erscheinen mir 4 Erfahrungspunkte einfach... hm... zu wenig. Zum Einen ist die Entwicklung der Gruppe mir dann zu langsam (irgendwie ist es schön, wenn die Abenteurer auch mal voran kommen), zum Anderen ist es für meine Spieler sicherlich auch ein wenig unbefriedigend.
Die Spieler spielen sehr viel In-Time Rollenspiel, es gibt sehr viel Interaktion, und die Abenteuer werden so durchaus länger, ohne dass "Gefahren" passieren. Momentan neige ich dazu, einfach einen Schlüssel "x3" anzuwenden, ihnen also 12 Erfahrungspunkte zu geben. Das fühlt sich irgendwie... passender an.

Wie sehr ihr das? Wie würdet ihr das handhaben?

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.160
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #1 am: 14 Nov 2014, 10:14:32 »
Macht es so, wie es euch passt!
Wenn ihr euch seltener/kürzer trefft, dann gibts eben entweder mehr oder zum Beispiel zusätzliche Charplay EP (pauschal für alle z.B.)

Also ich hätte da keine Scheu von der Norm abzuweichen, wenn es in der Gruppe geklärt ist.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.127
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #2 am: 14 Nov 2014, 10:42:28 »
Das alles sind immer nur Richtlinien. Du kannst dich daran halten, wenn du keine Ahnung hast, oder dich zumindest daran orientieren, wenn du EP vergibst, aber du kannst es auch einfach komplett ignorieren.

Bei meiner DSA Gruppe verteilen wir die AP auch eher nach Lust und Laune und vor allem häufig auch eher nach der gespielten Zeit (OG) als nach dem, was im Abenteuer passiert ist konkret.

Insofern fühle dich frei da Anpassungen zu machen, wie du willst.

Aber nur mal als kleine Rechnung:
Wenn ihr alle 1-2 Wochen spielt (ich nehme jetzt einfach mal alle 1,5 Wochen) und ihr jedes mal ca. 4 EP bekommt, dann habt ihr nach einem Jahr (52/1,5)*4 = 138,666 EP, also seid um einen HG gestiegen (wenn ihr von "Suchender" startet, also HG 1. Von HG 2 nach HG 3 bräuchtet ihr dann 200 EP, wo ihr dann 1 1/2 Jahre ca. brauchen werdet).
Nun könnt ihr euch ja überlegen, wie schnell ihr wie hoch kommen wollt. Wollt ihr bereits nach einem Jahr den höchsten HG erreicht haben? Dann strebt im Durchschnitt 17 - 18 EP an. Wenn ihr länger brauchen wollt, entsprechend weniger.

Wie bereits gesagt, macht so, wie es euch passt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

[Tom]

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #3 am: 14 Nov 2014, 11:03:09 »
Nun könnt ihr euch ja überlegen, wie schnell ihr wie hoch kommen wollt. Wollt ihr bereits nach einem Jahr den höchsten HG erreicht haben? Dann strebt im Durchschnitt 17 - 18 EP an. Wenn ihr länger brauchen wollt, entsprechend weniger.
Hey, DAS ist mal ein toller Ansatz! Der gefällt mir - also, die Fragestellung: Wie lange wollen wir brauchen, um Aufzusteigen! Sehr gut, danke! Das ist natürlich eine schöne Möglichkeit, die EP-Vergabe zu "bewerten" :-)

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.445
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #4 am: 14 Nov 2014, 11:06:34 »
Hallo,

eigentlich haben Drarsus und Yinan schon alles dazu gesagt, aber für den Fall, dass du noch einmal eine Bestätigung von Autorenseite möchtest: Das sind tatsächlich nur Richtlinien. Das ist grob "genormt" dahingehend, dass man an jedem Spielabend einen kleinen Schritt nach vorne machen kann, aber das kann natürlich von Gruppe zu Gruppe massiv abweichen. Also ändere das ruhig. Ein Faktor von 3 erscheint mir aus dem Bauch heraus wieder ziemlich hoch - aber probiert da einfach rum, wie es euch am besten passt. Auch die Angaben im Regelwerk basieren nämlich auf dem Gedanken "Wie lange soll ein Spieler in Echtzeit benötigen, um auf Heldengrad XY zu kommen?"


Skasi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #5 am: 14 Nov 2014, 11:12:23 »
Ich gebe meinen Vorrednern grundsätzlich recht.

Ich allerdings halte mich an die Vorschläge aus dem Abenteuer, ganz einfach, weil ich derzeit noch nicht einschätzen kann, ob die Macht der SC nicht irgendwann kippt.
Außerdem haben wir bisher nur ein Abenteuer für Heldengrad 2 am Start, also kann der Aufstieg ruhig etwas langsamer vonstatten gehen.
Wenn ich mich nicht irre, habe ich in 3 Sitzungen 16 EP vergeben. Und natürlich - wenn man meine Spieler fragt - wären selbst 50 EP immernoch so wenig, daß man "ja gar nichts machen kann!!!". Mein diesbezüglicher Spitzname ist leider nicht forentauglich ;)

Ich habe das Abenteuer gerade nicht hier, aber ein paar Anmerkungen habe ich noch:

1) Ich habe bei DFdH zu Beginn eine Kleinigkeit übersehen, die ich bei dir hier auch nicht in der Liste finde:
Für jede schlaue/ stilvolle/ coole Lösung gibt 1 EP (wenn ich mich recht entsinne, steht das irgendwo bei den hinteren EP-Vorschlägen).

2) Hat die Gruppe noch nicht eines dieser Zwischenziele erreicht, für die es 4 - 5 EP gibt?
Ich meine, das war jeweils zum Kapitelende (also Karing erreicht, Ioria erreicht usw.)

3) Ich baue nach Möglichkeit die Kurzabenteuer ein (bisher nur 'Nacht über Tannhag' als Ereignis während eines Reiseabschnitts).
Die geben auch EP.

[Tom]

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #6 am: 14 Nov 2014, 11:15:10 »
Auch die Angaben im Regelwerk basieren nämlich auf dem Gedanken "Wie lange soll ein Spieler in Echtzeit benötigen, um auf Heldengrad XY zu kommen?"
Danke für die "offizielle" Aussage dazu - mir ging es aber in der Tat auch um Meinungen von anderen Spielern/Spielleitern - aber das bist Du ja auch.
Die Antwort auf die Frage, wie lange es dauern soll, hängt natürlich auch immer von der Gruppe ab - wie gesagt, es gibt bei uns eine Menge Interaktion INNERHALB der Gruppe - mitunter wird auch mal einen Abend diskutiert, wie man weiter vorgehen sollte, um die Mädchen zu schützen...
Daher finde ich den Ansatz von Yinan - und natürlich den Euren - gar nicht schlecht. Wenn ich bedenke, dass wir ja quasi 3 Monate gespielt haben, um effektiv 12 EP zu bekommen, dann sind das rechnerisch 48, also sagen wir mal 50 EP im Jahr - das finde ich schon Ok... fast schon wenig... :-)

@ Skasi:
Wie gesagt - 3 Monate, und nun sind sie in Karing und brechen die Schiffsreise an. Das ist ja besagtes Zwischenziel. Du hast in 3 Sitzungen 16 EP vergeben - wie lange haben diese denn jeweils gedauert? Also, in Realzeit, gespielte Zeit der Spieler?

Edit:
3) Ich baue nach Möglichkeit die Kurzabenteuer ein (bisher nur 'Nacht über Tannhag' als Ereignis während eines Reiseabschnitts).
Die geben auch EP.
Da kennst Du meine Runde schlecht! Bei dem Bedrohungs-Szenario "Rettet die Mädchen" wäre es ihnen schnuppe gewesen, was da auf dem Hügel passiert. Muss sich halt wer anders drum kümmern! Mal abgesehen davon, dass das Abenteuer schon gespielt wurde und damals so 2-3 Spielabende gedauert hat... :-)
« Letzte Änderung: 14 Nov 2014, 11:18:52 von [Tom] »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.130
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #7 am: 14 Nov 2014, 12:24:40 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Sie würden nach momentanem Stand 4 Punkte bekommen.


Du übersiehst die 5 Punkte, die man pauschal für das Beenden des Abschnitts bekommt. Damit wären es schon mal 9 EP.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Skasi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #8 am: 14 Nov 2014, 12:26:34 »
Wir spielen monatlich (etwa) und dann ca. 6 - 7h (netto).

Und unsere Spieler scheinen extrem unterschiedlich zu sein:
Wir haben Tannhag quasi nebenbei abgefrühstückt und sind nach 3 Sitzungen (ebenfalls 3 Monate Echtzeit, aber weniger Spielzeit als bei euch) ebenfalls in Karing. Allerdings nutze ich für die Reisen auch die goldene Mitte, weil ich das kleinteilige Ausspielen einer Reise als nicht unbedingt spaßfördernd ansehe.
Meine Spieler sind eine recht homogene Gruppe und entsprechend sind die SC nicht wahnsinnig weit voneinander entfernt, was allgemeine Moral etc. angeht. Da gibt's nicht so viel zu diskutieren (gute Gruppe: "Mädchen beschützen? Klar!", nicht-ganz-so-gute-Gruppe: "Mädchen beschützen? Geld!") ;)

Weltengeist

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 756
  • Ü40-Splittermond-Fanboy
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #9 am: 14 Nov 2014, 14:03:21 »
Ich habe genau das umgekehrte Problem wie der Threadersteller - mir sind die vorgeschlagenen EP viel zu viel (jedenfalls im Vergleich zu den Heldengraden). Wenn man einigermaßen regelmäßig spielt (z.B. wöchentlich), dann rast man die Stufenleiter nur so hoch und ist nach nur einem Jahr bereits auf HG3. Wenn man mit einer Gruppe eine echte, längerlaufende Kampagne spielen will, hat man die Figuren nach nur 2 Jahren auf HG4. Mir ist das zu schnell, daher gibt's auch weniger EP (wobei mir wohl lieber wäre, die Heldengrade wären nicht so niedrig angesetzt)...

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.445
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #10 am: 14 Nov 2014, 14:15:56 »
wobei mir wohl lieber wäre, die Heldengrade wären nicht so niedrig angesetzt...

Dann setz doch einfach hier bei den Hausregeln an, das ist doch kein Problem :)

Ich glaube allerdings auch, dass es wenige Gruppen gibt, die konsequent über 2 Jahre einmal die Woche spielen (das ist beneidenswert, übrigens) - und dort fängt Heldengrad 4 ja auch erst an. Dann hat man ja noch lange nicht das Limit erreicht.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.757
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #11 am: 14 Nov 2014, 18:16:24 »
Ich finde die in den Abenteuern vorgeschlagenen Punkte ziemlich passend und keinesfalls zu niedrig angesetzt. Bei zu vielen EP hätte ich das Problem, dass es ingame für mein Empfinden schnell merkwürdig werden könnte, was die Werteentwicklung betrifft. Da sind diese 17 oder 18jährigen jungen Hüpfer, die im Vergleich mit vielen anderen Leuten in ihrem Umfeld, die über weit mehr Lebenserfahrung und Praxis verfügen, schon von Anfang an ziemlich gute Werte haben. Wenn man jetzt nicht lange Reisen oder sonstige Downtimes einbaut, kann es leicht sein (ganz unabhängig davon wie oft man realtime spielt), dass diese Jungspunde in nur einem Intime-Jahr den höchsten Heldengrad erreichen und somit auf einer Stufe mit den größten und erfahrensten Helden des Kontinents stehen. Manchen mag das gefallen, ich fände es eher unglaubwürdig.
Take him to Astaroth, Inani's temple of Uruk!

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.160
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #12 am: 14 Nov 2014, 19:30:48 »
noch weniger als die vorgegebenen EP selbst bei wöchtenlichem spielen fände ich als Spieler mal ultra zäh oder langweilig, aber ich denke, dass ist wie bei den meisten Dingen alles wohl absolut subjektiv.
Wenn deine Gruppe da mit zieht ist das ja super

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.127
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Erfahrungspunktvergabe
« Antwort #13 am: 14 Nov 2014, 22:23:38 »
@Grimrokh
Ist halt einer Sache der Umstände.
Wenn IG nur 1 Jahr vergangen ist, aber OG 3 Jahre, dann würde ich es schrecklich finden, wenn man immer noch auf HG 2 oder so rumdümpelt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.