Autor Thema: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings  (Gelesen 3672 mal)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Um die Diskussion um eine 2. FOAB-Runde nicht damit zu belasten hier ein eigener Thread dazu:

Die Idee wäre, eine oder auch mehrere Locations zu überlegen, in denen man einfach ein wenig "vor sich hin" spielt. Bislang waren angedacht worden:
- ein Gasthaus an der Seidenstraße
- irgendwas in Ioria
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.030
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #1 am: 14 Sep 2014, 13:47:33 »
Ich fände Ioria am besten. Seidenstraße ist doch etwas spezifischer.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #2 am: 14 Sep 2014, 14:35:44 »
Ich glaub, ich schnall noch nicht, wie so was läuft.
Der Ort (Gasthaus o.ä.) ist also fix und es gibt keine vorgegebene Storyline. Stattdessen kann jeder, der will, mit einem (festen oder wechselnden oder gar mehreren ? ? ?) Charakter(n) auftauchen und mitmachen beim... öh, Kneipengespräch ? ? ?
... some things never change...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.022
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #3 am: 14 Sep 2014, 14:40:43 »
Wie wäre es mit einem Schiff?

Gesendet von meinem GT-S5300 mit Tapatalk 2

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 534
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #4 am: 14 Sep 2014, 15:55:46 »
Ich glaub, ich schnall noch nicht, wie so was läuft.
Der Ort (Gasthaus o.ä.) ist also fix und es gibt keine vorgegebene Storyline. Stattdessen kann jeder, der will, mit einem (festen oder wechselnden oder gar mehreren ? ? ?) Charakter(n) auftauchen und mitmachen beim... öh, Kneipengespräch ? ? ?
genau

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #5 am: 20 Sep 2014, 23:54:44 »
Wie wäre es mit einem Schiff?

Hielte ich persönlich für ungünstig, weil man dort kein ständiges Kommen und Gehen stimmig erklären kann.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

deadplan

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #6 am: 01 Dez 2014, 20:50:02 »
wie sieht es mit der Sache denn jetzt aus?

Ich wäre ja für die Taverne: "Kneipe am Tor."

Ein zunftiges Gasthaus, der Gastraum ist recht hoch, so dass auch Varge aufrecht gehen können ohne die Ohren einziehen zu müssen.
In der Mitte des Gastraums ist eine gewaltige Feuerstelle die annähernd immer brennt, so dass es in der Kneipe immer recht stickig ist.
Abhilfe kann da die gewaltige Auswahl an gekühlten Getränke aus ganz Lorakis geben welche von einem der viele Schankmädchen/jungen serviert werden.
Die Krüge und Gläser sind nicht nur reich verziert allesamt Artefakte welche die beeinhalteten Getränke nach Bedarf kühl oder warm halten.

Manch ein Mutiger oder Dummer versucht manchmal einen dieser Krüge zu stehlen, doch muss er ihn dann an den "Serzar"-Drillingen vorbeischaffen, die drei Gnome sehen sich zum Verwechseln ähnlich und sind für ihr rigoroses und stellenweise äußerst brutales vorgehen bekannt.

Der Wirt, Eblon ist ein Mensch von etwa 40 Jahren, wann er das letzte mal geschlafen oder gar die Kneipe verlassen hat weiss keiner so genau zu sagen.
Eblon ist ein alter Haudegen und wer sich nicht seinem Hausrecht fügt..naja bisher war niemand mutig oder töricht genug um herauszufinden was dann passiert.
Wenn man sich mit Eblon anfreunden will so geht der Weg am besten über seine Leber, der kräftige Kerl lebt für den Alkohol und hat die wohl größte Sammlung an Alkoholika die bekannt ist. (Behauptet er).
Was er nicht über (alkoholische) Getränke weis passt auf einen Bierdeckel.

So umfangreich die Getränkeauswahl ist so eingeschränkt ist sie was Mahlzeiten angeht.
Auf dem großen Feuer steht ein gewaltiger Topf in dem ein Eintopf vor sich hinbrodelt. Gerüchte sagen, dass der Eintopf zusammen mit Eblon eingezogen ist...
Wer etwas von dem Eintopf mag nimmt sich eine bereitliegende Holzschüßel und tut sich dafür auf. Bezahlt wird nach eigenem ermessen in eine weitere Schale in der immer einige Telare und sogar Lunare liegen.

Auch das Angebot an Schlafplätzen ist eher spartanisch vargisch. Es gibt einen Schlafsaal, groß warm und sauber keine Frage. Aber keine Betten und erst recht keine Zimmer.

Das ist sie also die Kneipe am Tor:
Wenn du auf der Suche nach einem Abendteuer bist, sei es so groß wie eine Reise um ganz Lorakis oder so klein wie blind ein Getränk zu wählen, dann bist du hier richtig.
Komm herein, tritt dir die Füße ab, gib dein Schwert einem der Serzar, nimm dir ein Getränk (mit oder ohne Schirmchen) und lausche eine Weile dem Gesang von Fardir, dem Varg Barden Varden.

Zitat
Kameraden, wann sehn wir uns wieder?
Kameraden, wann kehrn wir zurück
Wann sitzen zum Trunke wir nieder
Und genießen ein traumhaftes Glück?

In der Kneipe am Tor
singt und spielt einer vor
Klirren Gläser und Klampfen
die Gesellen sie stampfen
Zu dem Sang und der Klang
läßt die Männer lauschen

Der eine liebt Gin oder Wodka
Der andre, der liebt gar ein Weib
Der dritte liebt Schwerter und Kämpfe
Doch in einem sind alle sich gleich
In der Kneipe am Tor.

Und sehen wir uns in Durghachan
Und treffen wir uns in Taupio
Und trennen wir uns in Ashurmazaan
Ja, dann heißt es: das nächste Mal, wo?
In der Kneipe am Tor.

Fyran von Eschengau: der Glücksritter in allen Farben
ist bald bekannt bei allen Vargen.fürs großen Herz und großes Maul, Abends fleisig morgens faul.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.095
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #7 am: 15 Jul 2018, 09:51:50 »
Da ich die Diskussion um die Fortsetzung der plotfreien Forenspiele gleich in zwei Threads auf einmal angestoßen habe, würde ich dieses Thema gerne als neutralen Boden verwenden damit wir nicht durcheinanderkommen. Ich hoffe mein Versuch eine dritte Front aufzumachen wirkt nicht kontraproduktiv.

In welcher von den Kneipen wollen wir weiterspielen? Oder sollen wir beide wiederbeleben? Und wie wollen wir es zeitlich machen? Da fortsetzen wo wir aufgehört haben oder einen neuen Tag beginnen?

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #8 am: 15 Jul 2018, 23:21:23 »
Ich bin für alle Optionen offen, die auf "es wird gespielt" hinauslaufen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.095
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #9 am: 16 Jul 2018, 09:15:21 »
Ich bin für alle Optionen offen, die auf "es wird gespielt" hinauslaufen.

Ich eigentlich auch. Mal schauen was die anderen wollen.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #10 am: 17 Jul 2018, 22:06:32 »
Mir schein ein bisschen, wir müssen die anderen erst noch wachküssen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.095
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #11 am: 18 Jul 2018, 08:31:57 »
Meinst du sie haben einfach nicht mitbekommen was wir zwei in diesem Thread schon geschrieben haben oder es liegt an was anderem? Zum Beispiel das sie im Moment einfach keine Zeit bzw. kein Interesse haben? Bis jetzt hat außer uns beiden ja auch nur Finubar sich an der Überlegung beteilligt wieder anzufangen. Vielleicht sind die anderen Forenspieler im Moment einfach mit anderem beschäftigt.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #12 am: 22 Jul 2018, 17:45:22 »
Ich habe keine Ahnung. Ich denke, wir fangen einfach mal an und dann schauen wir, ob andere aus ihren Löchern gekrochen kommen, oder nicht.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.095
    • Profil anzeigen
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #13 am: 22 Jul 2018, 22:34:06 »
Okay. Die nächsten zwei Tage habe ich allerdings wenig Zeit. Wenn du willst kannst du ja schonmal anfangen und ich steig dann ein sobald ich Zeit habe.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.209
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Plotfreies Spiel in Kneipen oder ähnlichen Settings
« Antwort #14 am: 22 Jul 2018, 23:13:40 »
Irgendwelche Präferenzen bzgl. wo und so?
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)