Autor Thema: Der kleine Zauberladen - Sammlung von Strukturgebern  (Gelesen 1478 mal)

Mabruk

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Die Regeln für Strukturgeber lassen einige lustige Dinge zu und wenn ich nichts falsch verstanden habe, kann man auch im städtischen Zauberladen (Taliskrämer...?  ;) ) so etwas kaufen.
Deshalb hier ein paar meiner Ideen (die nicht alle so ernst gemeint sind). Selbstverständlich handelt es sich um Strukturgeber, deshalb kosten sie Fokus und man muss eine Arkane Kunde-Probe ablegen (also eher was für Leute die ein wenig Ahnung haben).
Die Preise sind Untergrenzen und könnten noch höher sein.

Die Fliegende Feder
Gefertigt wurde diese Schreibutensil aus der Schwungfeder des seltenen Opalfasans. Die Spitze ist sehr fein gearbeitet, besteht aus Silber und mit Gravuren bedeckt, welche im richtigen Licht leicht irisieren. Der Feder selbst haftet ein leicht bitterer Geruch an, welcher von den Mäuseknochen kommt, die für die Herstellung zerstampft  und dann bei der eigentlichen Verzauberung verbrannt wurden.
Die Feder schreibt alles mit, was der Anwender sagt (Zauberfeder -  S.253), wenn man sie einmal in der Hand dreht und „Pa‘rint Zet!“ spricht.
10 Lunare

Windspiel der Stille
Das Windspiel ist aus weißem Porzellan gefertigt, welches feinsäuberlich mit Schriftzeichen und schlummernden Tieren bemalt ist. Die einzelnen Teile sind an dünnen Schnüren aufgehängt, die aus den Fasern der jagodischen Flüstergrases gefertigt wurden.
Aktiviert erzeugt es eine Zone der Geräuschdämmung (Stille – S.246)
40 Lunare

Leonoras Bassin des sanften Frühlingswäsche
Eine flache Bronzeschale, die am Rande mit geometrischen Mustern und Halbedelsteinen verziert ist. Es gibt am oberen Ende fünf Aussparungen, in welche mit Silber verzierte Perlen gelegt werden. Die Verzierung der Perlen weist sie als für einen bestimmten Geruch stehend aus. Zur Anwendung streicht man über das Innere der Schale und dann über das zu reinigende Körperteil. Dieses wird dann sofort von jedem Schmutz befreit (Katzenwäsche – S.234). Die Geruchsfunktion ist leider durch eine verschollene Perle beschädigt. Achtung! Kein Wasser in das Bassin schütten, oder es verfällt die Garantie!
10 Lunare, 60 wenn der Geruch funktionieren würde.

Enkryptor des Dinarfir
Ein Tintenroller aus edlem Wurzelholz, verziert mit Perlmutteinlegearbeiten. Die Unterseite ist keineswegs glatt, sondern verziert mit einem verwirrenden Muster aus Schlangenlinien und Knoten. Aus der Oberseite befinden sich drei drehbare Silberscheiben abnehmender Größe. In diese wurden alle Schriftzeichen des Alphabets eingraviert und man nützt sie um das Losungswort einzugeben (welches nur drei Buchstaben umfassen darf, allerdings muss es auch kein echtes Wort sein, sondern es auch „Xfl“ oder ähnliches).
Wiegt man den Tintenroller über die Seite während man "Xilgafirignkis" wird diese unleserlich (Text verschlüsseln, S. 247) und kann nur mit dem eingestellten Wort wieder entschlüsselt werden (hierfür ist das Artefakt aber nicht notwendig).
Wichtig! Vor der Anwendung einen normalen Tintenroller verwenden! Vor der Anwendung das Losungswort einstellen!
40 Lunare

Figurenlampe   
Eine Laterne mit Holzstreben an den Kanten, welche verschlungene Kupfergitter halten.
Stellt man eine Kerze in die Laterne, zündet sie an und spricht „Hund, Vogel, Maus“, dann kann man die entstehende Schatten (und andere) in ihrer Form ändern. (Schattenspiel – S.241)
10 Lunare

Glücksbringer
Eine aus Samt gefertigte Maus, ausgestopft mit seltenem Zwergenenzian. Die Maus selbst ist grotesk geformt, humanoid, mit zu großem Kopf und Füßen und einem dümmlich-niedlichen Ausdruck auf dem Gesicht.
Reibt man ihr über den Bauch und küsst schmatzend ihre Nase, bekommt man für die nächste Unternehmung Glück (Glück – S. 232). Achtung, die Verwendung des Glücksbringers ist außer bei Prüfungen zur Arkanen Kunde an den meisten Magieschulen verboten!

Kletterkissen
Ein Kissen, welches mitnichten beim Klettern hilft, sondern den Sturz mildern soll. Ein besticktes Samtkissen, welches sich man einem Gürtel am Hinterteil festmachen soll. Zieht man an den Troddeln und ruft „AAAAAAAAH!“ so aktiviert man es landet man weniger hart (Sanfter Fall – S.240)
10 Lunare

Adamantierer
In das mit Schnitzereien verzierte Horn eines Widders eingelegt findet sich ein Schleifstein aus schwarzem Granit. Führt man eine Klinge (oder einen anderen Gegenstand) über den Stein und spricht „Furbrom arek gra!“ so wird diese härter. Auch beliebt bei Oberknechten um die Sicheln und Sensen vor dem frühen Verschleiß zu bewahren (Härte)


Federrucksack
Ein wildlederner Rucksack, mit Stickereien von Spiralen und Wirbeln verziert. An dem Rucksack sind etliche Seidentücher befestigt, welche Vögel zeigen. Der Deckel ist mit weißen Schwanenfedern benäht. Ein ausgewählter Gegenstand, den man mit den Tüchern dreimal abstaubt und in den Rucksack legt, wird dadurch leichter (Leichtigkeit – S. 236)
40 Lunare

Glimmerkugel
Eine milchige, faustgroße Quarzkugel, glatt bis auf ein Gravurband am Äquator. Die Kugel ist gebettet auf eine vergoldete Halterung, welche kleine Flammenfortsätze aufweist.
Tippt man auf die Kugel und spricht „Xul!“, so löst sich aus der Kugel eine golden leuchtende Lichtkugel, welche zunächst über dem Artefakt schwebt. Sie kann allerdings auch dirigiert werden (Licht – S.236)
40 Lunare

Leuchter des Abendschimmers
Ein kupferner dreiarmiger Leuchter. Während in die äußeren Arme profane Kerzen gesteckt werden können, befindet sich in der mittleren Halterung eine aus Elfenbein gefertigte Kerze mit vergoldeter Flamme. Pustet man gegen diese Flamme, haucht dabei „Lim.“ und hält die Hand hinter die Flamme, so springt ein Leuchten auf den Anwender über (Licht, S. 236).
10 Lunare

Pappschachtel der Tierfreundschaft
Eine etwa eine Elle hohe, breite und tiefe Schachtel aus Reispapier mit lackierten Holzstreben.
Setzt man ein Tier in die Box während man „Shirishiu“ haucht, so mag das Tier einen lieber. Diese Zuneigung sollte aufgewendet werden, um es wieder aus der Schachtel zu bekommen. Funktioniert besonders gut bei Katze und dann sogar ohne Magie.
10 Lunare

Klingentuch
Ein graues, mit rotgoldenem und silbernem Faden besticktes Tuch. Die Stickerei zeigt die berühmte Szene aus der Schlacht von Tiakabir, als der Held Heshtiles die drei Klingen zerbrach.
Legt man es auf die offene Hand, spricht „Karit La!“ und zieht es weg, so offenbart sich ein durchscheinender Dolch (Geisterdolch, S.231)
10 Lunare

Fächer der Tausend Bilder
Ein kunstvoll gearbeiteter Fächer. Die Holzteile sind lackiert und mit goldenen Einlegearbeiten bedeckt. Das Blatt ist aus Schwanenhaut und über und über mit bunten, schillernden Vögeln und Blütenästen verziert. Auf der rechten Seite überwiegen Blautöne, welche dann nach links über rot und orange hin zu gelb und weiß übergehen. Die Blüten und Vögel tragen winzige Silberstickereien in Form von magischen Zeichen.
Öffnet man kunstvoll den Fächer während man „Ris Sus Lus!“ singt und lässt ihn über einen Bereich gleiten, so entsteht dort oder in der Nähe eine statische Illusion der Sicht und des Gehörs (Trugbild – S. 248)
60 Lunare

Flöte der Tausend Stimmen
Eine einfache Silberflöte. Bläst man in sie, so kann man ein kurzes, einfaches Geräusch erzeugen (Geräuschhexerei - S. 231). Die Flöte selbst ist geräuschslos, macht aber aus irgendeinem Grund Hunde nervös.
Seit Generation ein beliebtes Spielzeug für verwöhnte Kinder – zumindest so lange bis es nach einem Zauberpatzer schreiend mit Nasenbluten und Kopfschmerzen zu Muttern läuft oder frustriert aufhört, weil es so selten funktioniert.
10 Lunare

Wiggunis rote Phiole
Eine etwa eine halbe Elle große Phiole aus Kristallglas, verschließbar mit einer Glaskugel. Füllt man Wasser sowie einen Tropfen Blut hinein und schüttelt, so wird der Inhalt leuchtend rot. Spricht man „Nastroskol!“  und trinkt die Flüssigkeit, so werden kleine Blessuren geheilt (Selbstheilung – S.244).
Gerüchten zufolge gibt es eine blaue Phiole, welche Fokus wiedergibt. Es taucht ab und an so ein Artefakt bei Krämern auf und in der Tat gibt dieses Artefakt so viel Fokus wieder, wie man zu seiner Aktivierung benötigt (d.h. üblicherweise 0). Über dieses Stadium ist die Forschung allerdings noch nicht hinaus. Aber sie färbt das Wasser schön blau (solange die Tintenkartusche voll ist. Nachfüllen der Kartusche kostet 50 Lunare).
40 Lunare
« Letzte Änderung: 28 Jul 2014, 18:12:36 von Mabruk »
"1001 Lorakier" -  NSCs und Namenslisten: http://splitterwiki.de/w/images/1001_Lorakier.pdf

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.784
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Der kleine Zauberladen - Sammlung von Strukturgebern
« Antwort #1 am: 28 Jul 2014, 20:05:47 »
Sehr schön - danke für den Beitrag. Der einzige Punkt den ich anmerken möchte ist, dass viele der Gegenstände aus sehr edlen Materialien bzw. teuren Verzierungen (Edelsteinen, Edelmetallen) zu bestehen scheinen. In meinen Augen würde der reine Wert der Gegenstände teilweise bereits den Preis rechtfertigen, den du veranschlagt hast, ganz ohne eingewobene Zauberwirkung.
Wenn also jemand seine Strukturgeber aus derart erlesenen Materialien haben möchte, so sollte man das ggf. im Preis berücksichtigen.

Ansonsten gerne mehr davon, gern auch magische Alltagsgegenstände die Grad 0 oder Grad 1 Zauber beinhalten, welche nicht bereits im GRW aufgelistet sind. In diesem Thread wurden bereits ein paar nette Ideen genannt.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Mabruk

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Re: Der kleine Zauberladen - Sammlung von Strukturgebern
« Antwort #2 am: 29 Jul 2014, 12:20:37 »
Vielen Dank für den Hinweis! Nach sowas habe ich auch gesucht, aber der Thread hat sich an mir vorbeigeschlichen.

Ja, wie erwähnt, die Preise sind das unterste Limit, den man einfach aus den Regeln (S. 254) ableiten kann.
Zumal der Verkäufer wahrscheinlich erst einen höheren Preis nennen wird, um sich dann runterhandeln zu lassen.
Mir ist im Nachhinein ebenfalls aufgefallen, dass ich es ein wenig mit dem materiellen Wert der Artefakte übertrieben habe. Manches aus Silber sollte wohl Bronze sein und mancher edler Stein, mehr ein bunter Stein.
Der Grund für die hohe Qualität liegt in der Vorgabe, dass 1/3 der Preises die Materialkosten sein sollten. Beim Klingentuch also 3 (3,333...) Lunare. Was ich aber stellenweise vernachlässigt habe, ist, dass in den Materialknosten auch sowas wie Räucherwerk (verbrannte Mäuseknochen...  ;) ) Essenzen, .... Tieropfer (?) etc. dabei sein können, die man dem Gegenstand dann nicht mehr ansieht. Ein Glücksbringer kann auch aus Holz geschnitzt sein, dafür wurden aber für die Segnung 333 Kleeblätter (was sind eigentlich typsiche Glücksbringer in Lorakis...?) an eine weiße Ente verfüttert und diese dann geschlachtet.
Ich würde aber auch sagen, dass Artefakte den Charakter eines Statussymbols und deswegen will man anderen auch gerne klar machen, dass das nicht nur ein normaler Kerzenleuchter ist, sondern ein magischer! Artefakte, die Apple-Produkte Lorakis ;-)

Aber, ja, bei den meisten würde ich noch den Preis erhöhen.
"1001 Lorakier" -  NSCs und Namenslisten: http://splitterwiki.de/w/images/1001_Lorakier.pdf

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der kleine Zauberladen - Sammlung von Strukturgebern
« Antwort #3 am: 29 Jul 2014, 12:30:24 »
(was sind eigentlich typsiche Glücksbringer in Lorakis...?)

Auf jeden Fall schon mal Hufeisen, zumindest im Abenteuer "Fluch der Hexenkönigin".
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man