Autor Thema: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen  (Gelesen 4975 mal)

Mike3P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« am: 17 Jul 2014, 13:51:28 »
Ich hätte mal eine Frage bezüglich der Wurfwaffen.
Angenommen ich hätte zwei Wurfbeile bei mir.
Wieviele Ticks würde es dauern um diese zu werfen?
Bisher verstehe ich es so:
Zwei mal 5 Ticks um beide Wurfbeile mit der Aktion "Gegenstand verwenden" zu ziehen,
dann zwei mal 5+3 Ticks um ein Beil bereit zu machen und um es zu werfen. Also insgesamt 13 Ticks pro Wurfbeil.
Meiner Meinung nach sind Wurfwaffen mit dieser Regelung jedoch unheimlich schwach. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
« Letzte Änderung: 17 Jul 2014, 16:00:06 von Mike3P »

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit von Wurfwaffen
« Antwort #1 am: 17 Jul 2014, 15:06:35 »
Das "Ziehen" fällt bereits unter das Bereitmachen und muss nicht zusätzlich durchgeführt werden.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Mike3P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit von Wurfwaffen
« Antwort #2 am: 17 Jul 2014, 15:15:10 »
Und wie schnell ziehe ich dann eine Wurfwaffe wenn ich sie im Nahkampf benutzen möchte?
Dauert das dann Waffengeschwindigkeit oder 5 Ticks?
Und wenn das so ist wie du gesagt hast: Ist es dann wirklich sinnvoll, dass man nur einen Tick einspart wenn man die Wurfwaffe bereits in der Hand hat vor dem Angriff? (Siehe S. 163, rechter Kasten.)

sylanna

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #3 am: 17 Jul 2014, 20:53:44 »
Die Stelle auf S. 163 spricht doch eigentlich sehr stark dafuer, dass es eben doch 5+5+3 Ticks sind...was Geschosshagel auch zu totalem Muell machen wuerde.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #4 am: 17 Jul 2014, 21:13:06 »
Die Stelle auf S. 163 spricht doch eigentlich sehr stark dafuer, dass es eben doch 5+5+3 Ticks sind...was Geschosshagel auch zu totalem Muell machen wuerde.
Eigtl. spricht das eher dafür, dass das Ziehen der Waffe während Fernkampfwaffe bereit machen 1 Tick dauert ;)
Und wenn man eine Fernkampfwaffe für den Nahkampf ziehe möchte, würde ich ganz normal die 5 Ticks dafür nehmen, ist vlt. nicht realistisch, aber es funktioniert.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #5 am: 17 Jul 2014, 21:15:18 »
Ich habe eben noch einmal nachgesehen und verwundert bemerkt, dass im Gegensatz zum Betaregelwerk die Textstelle

Zitat von: GRW S. 162
Der Einsatz von Schuss- und Wurfwaffen unterteilt sich in zwei Handlungen, in die Aktion Fernkampfwaffe bereitmachen sowie den tatsächlichen Fernkampfangriff. Während der erste Schritt (eine kontinuierliche Aktion) die bei der Waffengeschwindigkeit angegebene Dauer in Anspruch nimmt, muss für den zweiten Schritt (eine sofortige Aktion) eine weitere, 3 Ticks dauernde Aktion durchgeführt werden.

gar nicht mehr explizit auf das Ziehen des Dolches, Pfeiles, etc. eingeht und dadurch tatsächlich ein klein wenig uneindeutiger geworden ist.

Die Textpassage auf S. 163 (Verkürzte Vorbereitung im Fernkampf) halte ich jedoch für kein Indiz, dass das Ziehen nicht Teil des Bereitmachens ist. Ist doch positiv, wenn ich für das Bereitmachen des Wurfdolchs nur noch 2 statt 3 Ticks benötige, weil ich hin schon in der Hand halte (aber noch nicht in Wurfposition mit über der Schulter gehaltenem Dolch dastehe).
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

dyonisos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #6 am: 17 Jul 2014, 22:20:52 »
Ich halte die Passage auf Seite 163 für ein eindeutiges Indiz dafür, dass das Ziehen Bestandteil des Bereitsmachens ist.
Ich versuche noch herauszufinden, in welchem Zustand die Waffe sein müsste damit man sie nicht ziehen müsste, man aber trotzdem nicht den bonus-Tick dafür, dass man die Waffe bereits in der Hand hält, bekommt. Mir fällt dafür nichts logisches ein, daher nehme ich das Logische an: Ziehen dauert einen Tick, diesen kann man sich Sparen wenn die Waffe bereits gezogen ist - das Ziehen ist also Bestandteil des Bereitmachens und dauert außerhalb des Bereitmachens nur einen Tick. Für kleine Waffen wie Wurfdolche halte ich es auch durchaus Plausibel, dass man sie innerhalb einer halben Sekunde aus der Scheide vor der Brust, bei der nicht-Wurfarm-Schulter oder am nicht-Wurfarm gezogen bekommt.

Auch das Schwert aus der Hüft-Scheide kann man eigentlich schneller ziehen als in 2,5 Sekunden; die Axt aus der Hüft-Schlaufe hingegen ist da etwas weniger handlich, weil man nach dem Ziehen noch umgreifen muss. Aber da unterschiedliche Waffen-Zieh-Geschwindigkeiten für unterschiedliche Waffen tatsächlich etwas sehr weit führen würden, machen standardisierte 5 Ticks für's Ziehen von Nahkampfwaffen wohl schon irgendwo ihren Sinn. Bei Fernkampfwaffen sollte es jedoch zum Bereitmachen mit dazugehören.

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 401
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #7 am: 17 Jul 2014, 23:31:46 »
Erstens:
Ja, das Ziehen eines Wurfdolchs aus dem Waffengurt ist ebenso wie das Ziehen eines Pfeils aus dem Köcher Teil der Aktion "Bereitmachen". Ein Wurfbeil aus einer gut erreichbaren Gürtelschlaufe zu ziehen und zu Werfen brauch demnach 8 Ticks (WGS+3).

Zweitens:
Eine Wurfwaffe normal zu ziehen um sie einfach in der Hand zu haben dauert regulär (also ohne Meisterschaften, Zauber, Mondzeichen o.ä.) 5 Ticks. Es ist eine normale "Gegenstand verwenden"-Aktion.


Warum dann der Kasten auf S.163? / Widerspricht sich das nicht? / Ist das nicht alles super unrealistisch?:

Ja, das ist keine realitätsgetreue Abbildung. Natürlich müsste es viel länger dauern ein Zweihandschwert aus der Rückenscheide zu ziehen, als den Dolch aus der Unterarmscheide. Hier haben wir uns aber - wie auch an einigen anderen Stellen in Splittermond - dafür entschieden, das Spiel und einen guten Spielfluss in den Vordergrund zu stellen. Eine Waffe ziehen dauert immer 5 Ticks, und nicht eine variable Anzahl die in einer Liste zu finden ist und von Last und Merkmalen abhängt.
Auch der eine Bonustick, der man durch den optionalen Kasten auf S. 163 erhält, könnte natürlich deutlich an die jeweilige Waffe angepasst werden und bei sperrigeren Waffen höher ausfallen. Uns war hier wichtig, dass es nicht das Spielgleichgewicht aus den Angeln hebt und zukünftig alle Spieler mit jeweils einem gezogenen Wurfspeer pro Hand durch den Dungeon laufen müssen und trotzdem die Spieler die Wert darauf legen Vorteile aus ihrer Vorbereitung ziehen können.

Natürlich kann man das wie es ja z.T. dyonisos getan hat, mit verschiedensten Argumenten erläutern
(Die Nahkampfwaffe muss einfach fester gegriffen, bzw. in eine bestimme Position gebracht werden; das Ziehen ist bereits Teil der Wurfbewegung deswegen spart man da nicht so viel Ticks), aber frei heraus haben wir hier das Balancing und eine einfache Handhabbarkeit über eine möglichst simulationistische Abbildung der Welt gestellt.

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #8 am: 18 Jul 2014, 09:22:31 »
Erstens:
Ja, das Ziehen eines Wurfdolchs aus dem Waffengurt ist ebenso wie das Ziehen eines Pfeils aus dem Köcher Teil der Aktion "Bereitmachen". Ein Wurfbeil aus einer gut erreichbaren Gürtelschlaufe zu ziehen und zu Werfen brauch demnach 8 Ticks (WGS+3).

Öhm du meinst 6 Ticks oder? (Wurfdolch hat WGS 3)

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 401
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #9 am: 18 Jul 2014, 09:40:21 »

Ein Wurfbeil aus einer gut erreichbaren Gürtelschlaufe zu ziehen und zu Werfen brauch demnach 8 Ticks (WGS+3).

Zitat
Öhm du meinst 6 Ticks oder? (Wurfdolch hat WGS 3)

Ich mein schon 8, wenn ich Wurfbeil schreibe.  ;)

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Geschwindigkeit und korrektes Ziehen von Wurfwaffen
« Antwort #10 am: 18 Jul 2014, 09:57:11 »

Ein Wurfbeil aus einer gut erreichbaren Gürtelschlaufe zu ziehen und zu Werfen brauch demnach 8 Ticks (WGS+3).

Zitat
Öhm du meinst 6 Ticks oder? (Wurfdolch hat WGS 3)

Ich mein schon 8, wenn ich Wurfbeil schreibe.  ;)

:P
Da hab ich ich von deiner "Inkonsequenz" beeinflussen lassen, dass du erst Wurfdolch schriebst, und dann im zweiten Satz aufs Beil gewechselt bist, das sieht aber auch so ähnlich aus...