Autor Thema: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >  (Gelesen 8669 mal)

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« am: 16 Jul 2014, 19:34:47 »
Der folgende Vorschlag ist relativ radikal, da ein Ewiger Untoter sicher nicht gut in jede Runde passt. Vielmehr jedoch deshalb, weil es geschichtlich bisher nicht vorgesehen zu sein scheint, dass ein Ewiger Untoter aus Esmoda als Abenteurer durch die Welt streifen kann (wer "Splittermond - Die Welt" Seite 111 liest, weiß wovon ich rede). Ich fand aber die Idee ganz reizvoll (auch wenn ich selbst soetwas nicht spielen möchte ^^).

Wie auch immer, meine Erklärung stützt sich auf folgende Möglichkeiten: Der entsprechende Abenteurer hat irgendetwas gefunden, von dem entweder selbst die Magie ausgeht, die das (Un-)Leben der Esmodaner wahrt oder etwas, das eine Verbindung zum eigentlichen Fokus aufrechterhält. Dies könnte ein besonderes Stück der sagenumwobenen Mauer sein, ein Stein aus den gemiedenen Kavernen unterhalb der Stadt oder Vergleichbares. Schlussendlich kann natürlich auch einfach Zufall dahinter stehen ... willkür der Magie, die es einem einzelnen Esmodaner erlaubt, unabhängig von der Stadt zu agieren. Vielleicht ist auch das Wirken der Götter beteiligt?

Die Erklärung kann ja jede Runde für sich wählen. ;)
Kommen wir daher zu der eigentlichen Rassenbeschreibung!

Ewiger Untoter

Körperliche Merkmale
Da die meisten Esmodaner entflohene Menschen, Varge, Gnome, Elfen oder Zwerge aus anderen Kulturen sind, die jedoch in der Stadt der Unsterblichkeit ihre letzte Hoffnung sahen, kann ein Ewiger Untoter so ziemlich jeden kulturellen Ursprungs sein und entsprechende äußerliche Merkmale besitzen.
In jedem Fall sind maßgebliche Veränderungen zu erkennen: So hat ein Varg vielleicht hier und da ganze Haarbüschel verloren, das Fell wirkt insgesamt struppig und alt. Bei den anderen Rassen hingegen ist eine auffällige Blässe sichtbar, in manchen Fällen sogar kleine aufgerissene Fältchen auf der Haut, die nie zu heilen scheinen.
Ihren Bewegungen haftet eine gewisse Fremdartigkeit und Lethargie an, sodass ihnen der Mangel wahrer Lebensfreude beinahe anzusehen ist.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass das äußere Erscheinungsbild eines Ewigen Untoten keinen Veränderungen unterliegt. Er wird nicht älter und selbst Krankheiten und andere Strapazen lassen ihn wie eh und je wirken.

Werte eines Ewigen Untoten
Attributsmodifikatoren: Wie Ursprungsrasse, dazu +1 VER, +1 KON, -1 WIL, -1 AUS
Größenklasse: Je nach Ursprungsrasse
Stärken (allgemein): Dämmersicht, sowie zusätzliche je nach Ursprungsrasse (siehe Tabelle)
Ursprungsrasse        Stärken
AlbenScharfes Gehör
3 freie Stärkepunkte
GnomeFeensinn
Hoher Geistiger Widerstand
1 freier Stärkepunkt
MenschenZusätzliche Splitterpunkte
2 freie Stärkepunkte
VargeNatürlicher Rüstungsschutz
Natürliche Waffe
1 freier Stärkepunkt
ZwergRobust
Orientierungssinn
1 freier Stärkepunkt
Merkmale: Furchterregend (15), Schmerzresistenz I, Untot, Verwundbarkeit gegen Lichtschaden, Resistenz gegen Schattenschaden (2)

Sonderregeln:
  • Ein Ewiger Untoter regeneriert lediglich die Hälfte der üblichen Lebenspunkte pro Ruhephase (aufrunden). In ihm wohnt schlichtweg nicht genug Leben ...
  • Jede Form von profaner Heilung bringt dem Ewigen Untoten nur den halben Vorteil
  • Durch die "Rasse" erhält ein Abenteurer einen leicht negativen Umstand (-2) auf alle sozialen Proben
  • Bei einem Ewigen Untoten zählen die 15 freien EP aus der Charaktererschaffung bereits als vollständig investiert!
  • Die Steigerung der Fertigkeit "Entschlossenheit" kostet doppelt so viele EP nach der 6. Stufe
  • Folgende Stärken sind nicht wählbar: Attraktivität, Flink, Krankheitsresistenz (ist bereits durch Merkmal "Untot" abgedeckt), Tierfreund, Zielstrebig
« Letzte Änderung: 16 Jul 2014, 19:41:07 von The Envoy »

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #1 am: 17 Jul 2014, 00:45:36 »
[..] Wie auch immer, meine Erklärung stützt sich auf folgende Möglichkeiten: Der entsprechende Abenteurer hat irgendetwas gefunden, von dem entweder selbst die Magie ausgeht, die das (Un-)Leben der Esmodaner wahrt oder etwas, das eine Verbindung zum eigentlichen Fokus aufrechterhält. Dies könnte ein besonderes Stück der sagenumwobenen Mauer sein, ein Stein aus den gemiedenen Kavernen unterhalb der Stadt oder Vergleichbares. Schlussendlich kann natürlich auch einfach Zufall dahinter stehen ... willkür der Magie, die es einem einzelnen Esmodaner erlaubt, unabhängig von der Stadt zu agieren. Vielleicht ist auch das Wirken der Götter beteiligt?

Die Erklärung kann ja jede Runde für sich wählen. ;)
[..]

Ich störe mich am Begriff der Rasse, denn er bedeutet, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt sondern, dass eine ganze Menge Untote ausserhalb Esmodas existiert. Wenn es allerdings so gedacht ist und sich unter den Untoten rumgesprochen hat, dass man nur ein Stück der Mauer mit sich tragen muss, wird kurz über lang nicht mehr viel von dieser Mauer übrig sein ;)

Als Abenteueridee aber sehr interessant.

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #2 am: 17 Jul 2014, 09:39:47 »
Ich bin skeptisch, werde den Thread aber weiter verfolgen :D

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #3 am: 17 Jul 2014, 12:14:20 »
Ich störe mich am Begriff der Rasse, denn er bedeutet, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt sondern, dass eine ganze Menge Untote ausserhalb Esmodas existiert.

Nun, die Rasse an sich existiert ja tatsächlich mehrfach (eben innerhalb Esmodas). Im Zuge einer Abenteurergruppe sollte ein Ewiger Untoter jedoch ganz klar ein Einzelfall sein. :)

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #4 am: 17 Jul 2014, 12:23:37 »
Ich währe für eine Abenteuergruppe, die als Tarnung als Theatergruppe reist und der Esmodaner natürlich als Zombie ständig under cover ist.

Ich tu' mir mir solchen Konzepten immer schwer. Die sind super interessant zu lesen und man könnte sich auch soo viele Abenteuer dazu einfallen lassen, aber die müssten alle bis zu einem gewissen Grad auf den Esmodaner zugeschneidert sein. Mit so Exoten habe ich spielerisch schon teils sehrüble Erfahrung gemacht. 20 Jahre DSA sprechen eine klare Sprache: Gemeinrassen a la Splittermon rulez. Für alles andere würde ich einen Exoten nur für eine speziell abgesteckte Kampanie machen lassen.
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #5 am: 17 Jul 2014, 12:33:10 »
Ich bin skeptisch, werde den Thread aber weiter verfolgen :D
Ich auch, wenn auch evtl. aus einem anderen Grund (?). Ich finde es nämlich toll, dass die offiziellen Spielerrassen so nachvollziebar aufgebaut sind. Es gibt keine Rasse, die den anderen überlegen ist, weil sie mehr Punkte bekommt o. ä.
Von daher ist es relativ einfach, neue Rassen(module) zu kreieren, die alle derselben Mechanik folgen oder sogar die Rasse des SCs per freier Generierung zu gestalten. Wenn man aber nun "Rassen" entwirft, die nicht dieselbe Schablone verwenden wie die Spielerrassen aus dem GRW, dann stellt sich mAn schnell die Gefahr der Unausgewogenheit ein.

Solange aber alle Spieler unsterbliche Untote spielen und die Kampagne darauf ausgelegt ist, habe ich natürlich kein Problem mit stärkeren oder schwächeren (oder einfach nur ungewöhnlichen) "Rassenmodulen" als Fanwork.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Milhibethjidan

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #6 am: 17 Jul 2014, 13:56:16 »
Zitat
Der entsprechende Abenteurer hat irgendetwas gefunden, von dem entweder selbst die Magie ausgeht, die das (Un-)Leben der Esmodaner wahrt oder etwas, das eine Verbindung zum eigentlichen Fokus aufrechterhält. Dies könnte ein besonderes Stück der sagenumwobenen Mauer sein, ein Stein aus den gemiedenen Kavernen unterhalb der Stadt oder Vergleichbares. Schlussendlich kann natürlich auch einfach Zufall dahinter stehen ... willkür der Magie, die es einem einzelnen Esmodaner erlaubt, unabhängig von der Stadt zu agieren. Vielleicht ist auch das Wirken der Götter beteiligt?
Das offensichtliche hast du übersehen: Er ist ein Splitterträger. Vielleicht ist das der Grund, warum er sich auch aus der Stadt entfernen kann, einfach weil sein Schicksal da draußen noch auf ihn wartet. Interessant wird das für eine Regionalkampagne - ein paar / alle Helden sterben früher oder später in Esmoda und werden wiedererweckt. Da sie ihr Schicksal aber noch nicht erfüllt haben ziehen sie aus um das noch zu machen oder so, schlagen sich aber parallel mit der Daseinsform herum. Oder so... :D

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #7 am: 17 Jul 2014, 14:46:49 »
Dann würde ich Esmodaner aber nicht als Rasse, sondern als Kultur behandeln.

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #8 am: 17 Jul 2014, 17:44:12 »
Dann würde ich Esmodaner aber nicht als Rasse, sondern als Kultur behandeln.

Streng genommen ist der Esmodaner weder das eine, noch das andere. Es ist ein zusätzliches, optionales Modul, bei dem sich Vor- und Nachteile in etwa die Waage halten sollten. ;)

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #9 am: 17 Jul 2014, 20:40:40 »
Das fände ich einen guten Ansatz! Eine Art Trait (Merkmal, Charakteristik), die Vor- und Nachteile mit sich bringt und an eine normale Rasse "angeschraubt" werden kann statt diese zu ersetzen.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Alarith

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #10 am: 18 Jul 2014, 14:02:02 »
Wie wäre es mit Templates/Vorlagen. Diese könnte man als optionale Regel über die normale Charakter-Erschaffung packen. Damit kannst Du dann auch ein Werwolf-Template machen oder ein Vampir-Template, oder Halb-Fee oder oder. Wenn man dann darauf achtet, dass sich wegfallende Boni und neue Boni ausgleichen, wäre doch alles gut. Oder man geht einen anderen Weg und gibt den Templates (Erfahungspunkte-)Kosten. Und die Spieler die keins nehmen können sich für die Zusatzkosten dann noch andere "Dinge"(Fertigkeiten, Zauber, Meisterschaften, Stärken etc.) kaufen. Dann fangen die Spieler einfach etwas stärker an. Aus dem Vorschlag von Envoy lässt sich dann ja auch recht einfach so eine Vorlage machen.



Viele Grüße

Ala

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #11 am: 21 Jul 2014, 12:14:20 »
@ Alarith:

Ja, das wäre doch gar nicht schlecht. Dann wäre es ein optionaler, zusätzlicher Schritt während der Charaktererschaffung. ^^

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #12 am: 27 Jun 2015, 12:07:31 »
Gefällt mir, da ich ein gewisses Fable für Untote habe. Wie sehen ewige Untote aus, dass sie Attraktivität nicht als Stärke wählen dürfen? Wie verweste Leichen? Mumien ohne Wickel? Oder einfach nur blass?
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #13 am: 27 Jun 2015, 15:10:11 »
Imho widerspricht diese Untotenschablone der Philosophie von Splittermond bzgl. Generierung: Anstatt massig obskure Vor- und Nachteile zu kombinieren und zu hoffen, dass diese fair ausgewogen sind, geht SpliMo hin und investiert für jede Rasse exakt 4 Punkte in Stärken und +1 in Attribute (Zwei +1 und einer -1). Dies ist überall gleich und somit fair.
Diese Untotenrasse will nun obskure Vor- und Nachteile einführen, hat Sonderregeln etc...
All das, was schon andere Systeme zuvor versucht haben und nie ausgegliche hinbekommen haben. Mir gefällt die Idee nicht!
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Neue spielbare Rasse: < Ewiger Untoter >
« Antwort #14 am: 27 Jun 2015, 16:01:31 »
Hm...

Ich verstehe deine Argumente, aber nur weil die Umsetzung vielleicht nicht passend ist, sollte man die Idee an sich nicht gleich verteufeln.

Bei einer gute Kritik schreibt man zuerst was einem gefällt und warum.
Dann schreibt man was einem nicht gefällt und warum.
Zum Schluss wie man es verbessern könnte.

So muss man hier sagen, dass "Ewiger Untoter" weder eine Spezies noch eine wirkliche Kultur ist. Es ist ein "Aufsatz" den man zu einer Spezies hinzu nimmt.
Diese gibt es in Splittermond nicht (wenn ich nicht irre, aber ich habe das Regelwerk noch nicht ganz durch).
Also müsste man hier praktisch optionale Sonderregeln für erschaffen.
Untote sind Spezies mit dem Monstermerkmal "Untot". Dieses Merkmal ist sehr stark. Es verschafft sehr viele Immunitäten und Vorteile welche den gedachten Spielercharakteren nicht zugedacht sind. Hier müsste man also die passenden Nachteile für Untote gegengenerieren und dann die Kosten für die Stärke ermitteln.

Als Nachteile könnte man hier aufführen:
- Sozialer Malus, wenn der Zustand des untot seins bekannt ist. Schließlich werden die meisten Leute versuchen einen zu vernichten, wenn man erkannt wird. Hier wären -4 (Ablehnend) bis -8 (Feindlich) je nach Gegenüber eher angebracht. Und das -4 als Standard, wenn man als Untoter erkannt worden ist.
- Noch sind nicht alle nekromantischen Zauber aus der Schule Tod da, aber wie wahrscheinlich ist es, dass bald Zauber veröffentlicht werden, mit dem ein Nekromant auch freie Untote beherrschen kann. Nebst den ganzen Zaubern und Meisterschaften, die eh schon der Bekämpfung von Untoten dienen.
- Dann ist da die Frage der Heilung. Wie heilen Untote? Ist das offiziell geregelt, wenn nicht muss das geklärt werden. Wer untot ist heilt gar nicht mehr (mMn), also keine natürlich Regeneration und keine Heilung durch Talente. Hier bräuchte es einen Zauber der Schule Tod um Untote zu `heilen´. Fokus ist da etwas anderes, das ist etwas geistiges. Wenn Geist und Seele an den toten Körper gebunden werden mittels Magie gibt es keinen Grund warum die sich nicht auch erholen können.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.