Autor Thema: Meisterschaft: Arkane Verteidigung  (Gelesen 2397 mal)

Anastasija

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« am: 16 Mär 2014, 21:25:33 »
Um Arkane Verteidigung einzusetzen soll man eine Probe auf Arkane Kunde gegen die Schwierigkeit des Zaubers würfeln der gegen einen eingesetzt wird.
Bei einem Feuerstrahl wäre das dann z.B. der eigene Verteidigungswert. Ist das so gewollt, dass die Probe schwerer wird, je besser die eigenen Werte sind?
Don't waste your time or time will waste you...

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 296
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #1 am: 16 Mär 2014, 22:36:39 »
Ich finde das ja persönlich ziemlich gut. So hast du eine automatische Skalierung eingebaut. Man steigert ja auch nicht nur seine Verteidung. Sowohl Arkane Kunde als auch (afaik) Verteidung leiten sich von der Beweglichkeit ab.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #2 am: 17 Mär 2014, 00:52:03 »
Ich finde das ja persönlich ziemlich gut. So hast du eine automatische Skalierung eingebaut. Man steigert ja auch nicht nur seine Verteidung. Sowohl Arkane Kunde als auch (afaik) Verteidung leiten sich von der Beweglichkeit ab.
Also ich finde es nicht so gut, wenn man gegen einen eigenen Wert würfeln muss, den man im Normalfall auch noch möglichst hoch haben möchte.
Erscheint mir persönlich ein wenig unsinnig.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.709
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #3 am: 17 Mär 2014, 01:23:12 »
Ist im GRW anders, da gibt es ausführliche Regeln zum Zauber identifizieren. Für den Schnellstarter reicht es mE aber so wie es ist - der Einfachheit halber.

Gesendet von meinem GT-I8160P mit Tapatalk 2


Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #4 am: 17 Mär 2014, 10:23:18 »
Man hätte es ja auch gegen eine feste Schwierigkeit machen können, wie bei Artefaktkunde.
Damit umgeht man auch die Merkwürdigkeit, dass ein Schadenszauber leichter zu identifizieren ist, wenn er gegen Selesha gewirkt wird und nicht Cederion ;)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.116
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #5 am: 17 Mär 2014, 10:38:16 »
Damit umgeht man auch die Merkwürdigkeit, dass ein Schadenszauber leichter zu identifizieren ist, wenn er gegen Selesha gewirkt wird und nicht Cederion ;)
Das macht schon auf eine gewisse Art sinn. Schließlich musst du dich bei der einen Person mehr anstrengen, damit der Zauber überhaupt dagegen gelingt (weil die Verteidigung dagegen halt höher ist und du höheres Können brauchst, um durch die Verteidigung durch zu kommen). Insofern kannst du mehr deines "könnens" bei der Person mit der geringeren Verteidigung einsetzen, um den Zauber zu modifizieren auf andere Art und Weise.

Aber ich stimme auch zu das es nicht sonderlich sinn macht das die Schwierigkeit, einen Zauber zu identifizieren, von der Verteidigung abhängig ist.
Bei solchen Sachen sollte dann wirklich noch ein fester Wert verwendet werden, auch schon im Schnellstarter.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #6 am: 17 Mär 2014, 10:55:58 »
Was mir eben noch eingefallen ist:
Identifiziert man einen Zauber nicht schon beim Fokussammeln?
Zu diesem Zeitpunkt wäre dann ja noch gar kein Ziel festgelegt und somit auch keine Schwierigkeit.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #7 am: 17 Jun 2014, 15:09:09 »
Ist vllt nicht mehr ganz aktuell, aber im GRW kann man die Arkane Verteidigung (+3 auf passenden Widerstandswert) nutzen, sobald ein Zauber erfolgreich identifiziert wurde. Das geschieht bei einer Probe "Arkane Kunde" gegen 15 + dreifacher Zaubergrad (2 Ticks Dauer) und löst dann wohl o.g. Problem weitgehend.

Zudem ist von Erleichterungen bei gut sichtbaren Zaubern die Rede, im Bsp ist "Steinhaut" also leichter zu erkennen, als ein "Beherrschungszauber", aber über die Höhe der Mods habe ich noch nichts gefunden. Es gibt allerdings eine Liste von Umständen, welche zwischen -6 und +6 Zu- und Abschläge auf die Probe geben. Das könnte als ungefährer Richtwert helfen.

Zudem erschweren weg gelassene Geste oder Formel den Vorgang um 3 Punkte, fehlt beides, ist die Probe nicht gestattet.

Identifizieren ist während der Phasen "Zauber vorbereiten" und "Zauber auslösen" möglich.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.445
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Meisterschaft: Arkane Verteidigung
« Antwort #8 am: 17 Jun 2014, 16:55:57 »
Zudem ist von Erleichterungen bei gut sichtbaren Zaubern die Rede, im Bsp ist "Steinhaut" also leichter zu erkennen, als ein "Beherrschungszauber", aber über die Höhe der Mods habe ich noch nichts gefunden. Es gibt allerdings eine Liste von Umständen, welche zwischen -6 und +6 Zu- und Abschläge auf die Probe geben. Das könnte als ungefährer Richtwert helfen.

Das ist ein kleines Missverständnis. Normalerweise identifiziert man Zauber am Zaubervorgang - wenn man das macht, ist die Probe unmodifiziert. Kann man den Zaubervorgang aber nicht sehen, sondern nur den Effekt eines Zaubers, kriegt man einen negativen Umstand, dessen Schwere davon abhängt, wie "sichtbar" der Zauber ist (siehe Steinhaut vs. beherrschende Zauber).