Umfrage

Wie hat dir "Rattlinge" gefallen?

Note 1
1 (8.3%)
Note 2
8 (66.7%)
Note 3
3 (25%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 12

Autor Thema: Rattlinge  (Gelesen 1469 mal)

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.312
    • Profil anzeigen
Rattlinge
« am: 17 Sep 2023, 06:32:31 »
Hier könnt ihr eure Meinung zum Quellenband und Spielhilfe "Rattlinge" abgeben.
Das Werk ist im Uhrwerk Web-Shop als Buch vorbestellbar oder als PDF  erhältlich.
(https://shop.uhrwerk-verlag.de/search?sSearch=Rattlinge)

Wiki-Artikel
https://splitterwiki.de/wiki/Rattlinge

Spielhilfen-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Spielhilfen:
https://rollenspiel-bewertungen.de/splittermond/spielhilfen/

Klappentext

Rattlinge

Klein sind sie, verschlagen und diebisch – so heißt es jedenfalls oft von den Rattlingen auf Lorakis.
Aber beschreiben solche Vorurteile tatsächlich dieses weitverbreitete Volk?
Vom tiefen Grün der Wandernden Wälder bis hin zu den Wüsten der Surmakar leben Rattlinge überall auf der Welt in unterschiedlichen Gemeinschaften. Klein mögen sie vielleicht sein, aber die Körpergröße hält sie nicht davon ab, tapfere Krieger und edle Streiterinnen hervorzubringen.
Freie Rattlingsstämme bevölkern Berge, Höhlen, ja sogar ganze Städte – und folgen eigenen Traditionen und Kulturen. Integrierte Rattlinge wohnen in den Metropolen – wie etwa in Palitan im Reich Zhoujiang – und bilden dort feste Enklaven und sind wichtige Mitglieder der Gesellschaft. Andere treibt es in den Schatten der Zivilisation: in die Hügel hinter den Feldern, in verlassene Dörfer oder dunkle Wälder. Denn auch wenn viele Rattlinge ihren Platz unter den anderen Völkern gefunden haben, liegt dieser oft – durch Vorurteile und Drangsalierungen geprägt – an dunklen und abseitigen Orten. Und gerade diese Außenseiterposition, etwa in Selenia oder Patalis, treibt viele Rattlinge immer wieder dazu, die ihnen angedichteten Vorurteile zu erfüllen und am Rande der Gesellschaft mitzunehmen, was ihnen in die Finger kommt.
Und doch gibt es Hohepriester des Rattlingsvolkes, angesehene Kampfmeisterinnen und Handwerker. Trotz aller Vorurteile werden manche Rattlinge aufgrund ihres Wissens zu wichtigen Ratgebern oder mächtigen Herrschern. Ihnen allen ist zudem eines gemein: Der Drang, gegen die Außenwelt zu bestehen – am besten in enger Verbundenheit mit Familie, Clan oder Sippe. Oder auch im Bund mit neuen Freunden, die ein Rattling auf der Suche nach Abenteuern findet.
Rattlinge ist ein Quellen- und Erweiterungsband für das Rollenspiel Splittermond, der einen tiefen Einblick
in dieses oft verkannte Volk bietet. Neben einer genaueren Beschreibung der Individuen, ihrer Möglichkeiten und ihrer Kunstfertigkeiten werden vor allem soziale Gemeinschaften
präsentiert, in denen Rattlinge leben: von weisen Flussnomaden in Badashan über einflussreiche Müllsammler in Mertalia bis hin zu kriegerischen Stämmen in den Wandernden Wäldern. Zudem
enthält der Band alles, was man zur Präsentation des Volks im Spiel benötigt, inklusive der kompletten Regeln, um Rattlinge als Spielercharaktere zu erstellen. Hinzu kommen vier neue Archetypen, sowie zwei Abenteuer, speziell für das Spiel als Rattlingsgruppe entworfen.
« Letzte Änderung: 19 Sep 2023, 18:19:08 von Wandler »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.312
    • Profil anzeigen
Re: Rattlinge
« Antwort #1 am: 17 Sep 2023, 07:06:01 »
Vorab: Dies ist keine Rezension im üblichen Sinne, sondern ein paar Gedanken zu dem vorliegenden Band und wie er in die Veröffentlichungsreihe für Splittermond passt.

Gewartet hatte ich auf die Hexenkönigin Luxusedition und auf den Wächterbund. Dann kam die Ankündigung dass "ausgerechnet" die Rattlinge schneller kommen würden. Nach einer anfänglichen Enttäuschung habe ich mich mit dem Band befasst. Dieser Text basiert auf dem Überfliegen des Werks, die Abenteuer wurden noch nicht geleitet.

Was bekommt man mit dem Band Rattlinge auf insgesamt 74 Seiten?
  • Eine spielbare, gegen die bereits existierende Rassen ausbalancierte neue Rasse.
     
  • Drei neue Kulturen: Rattlinge innerhalb und außerhalb anderer Gesellschaften.
     
  • Zehn neue Meisterschaften, sechs neue Stärken und sechs neue Schwächen, sowie die Einordnung von Ressourcen für Rattlinge.
     
  • Beschreibungen des Lebens der Rattlinge in Lorakis und in sehr verschiedene Umgebungen.
     
  • Zwei kurze, einfach gehaltene Abenteuer für Rattlingsgruppen.
     
  • Vier neue Archetypen inklusive zweier Reittiere.

Die Bilder sind teilweise, wie schon früher, eine Mischung aus neuen und bekannten Bildern. Die neuen rangieren von einer heilen Welt im Stile einer Puppenstube bis zur Darstellung von Kämpfen. Das Lektorat hat gute Arbeit geleistet, es sind mir noch keine Fehler aufgefallen.

Den Anspruch, Rattlinge vom verschlagenen Schwertfutter zu spielbaren Charakteren zu wandeln, ist erfüllt. Das gilt sowohl für die beschriebenen Hintergründe, als auch für die Charaktererschaffung. Notwendige Anpassungen zum Rattling im Grundregelwerk wurden gemacht, und das in einer sinnvollen Weise. Somit kann ein Rattling Spielercharakter, differenzierter neutraler, gegnerischer oder freundlicher Nichtspielercharakter sein.
Bei ein oder zwei Meisterschaften scheint die Begeisterung für Rattlinge durch, sie sind mir etwas zu stark ausgefallen.
Ein Abschnitt für die ganze Gruppe über auf die Art und Weise, wie man repressive Szenarien leitet und spielt wäre schön gewesen: Solches Spiel kann sehr intensiv sein, aber auch Grenzen überschreiten, und das soll es natürlich nicht.

Warum also Rattlinge?
  • Underdogs spielen
    Das Lorakis aus Splittermond ist keine Utopie, aber in vielen Bereichen versucht es Diversität und Ausgleich im Weltenaufbau zu berücksichtigen: Geschlechter und Rassen sind meistens gleichgestellt. Es gibt zwar Rassismus (Kintai und andere), aber sie sind auf bestimmte Kulturen beschränkt.
    Mit den Rattlingen kann man Charaktere spielen, die in weiten Teilen von Lorakis die übersehenen, verachteten und bekämpften Wesen sind.
     
  • Charaktere für Kinder
    Nicht nur bei Erwachsenen dürfte der "Knuddelfaktor" für eine Zugänglichkeit und Beliebtheit der Rattlinge sorgen.
     
  • Tierischer Ruf
    Die echte Ratte hat es nicht verdient einen Ruf als "Ratte!" zu haben.

Fazit:
Braucht man den Band unbedingt? Nein, natürlich nicht, Splittermond ist schon mit dem Grundregelwerk spielbar. Rattlinge treten überall in Lorakis auf, und sind somit eine gute Wahl (im Vergleich zu anderen Rassen, die man theoretisch auch spielbar machen könnte). Die Hintergrundbeschreibungen und die Abenteuer sind gute Inspirationsquellen.
Mir haben der neue Blickwinkel und die meines Erachtens gelungene "Portierung" der Rattlinge gut gefallen. Somit ziehe ich einen positiven Fazit. Eine Note werde ich vergeben, sobald Ideen aus dem Band ihren Weg ins Spiel gefunden haben.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Rattlinge
« Antwort #2 am: 17 Sep 2023, 09:51:03 »
Danke für diesen tollen Beitrag. Ich kann mich den meisten deiner Gedanken nur anschließen.

Ich persönlich würde mir übrigens beim Band über die Ma'Ua (Jaguarkrieger) - wenn er denn irgendwann publiziert wird - etwas mehr crunch und dafür ein Kurzabenteuer weniger wünschen.



« Letzte Änderung: 17 Sep 2023, 11:26:34 von Grimrokh »
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Takur

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Re: Rattlinge
« Antwort #3 am: 17 Sep 2023, 16:15:25 »
Dem schließe ich mich aus ganzem Herzen an. Abenteuer sind schön und gut, aber bestenfalls kann man sie ein, höchstens zweimal spielen. Gut gemachtes Hintergrundwissen kann dutzende Abenteuer liefern. Dann lieber separate Abenteuerbände und bei den Hintergrundbänden auf eine (Doppel-)Seite ein paar knappe Ideen und Szenariovorschläge.

Insgesamt klingen die Rattlinge jedenfalls interessant und wie eine Bereicherung und stehen definitiv auf der Liste.
Auch wenn ich wohl nie einen spielen werde. Wölfe, Jaguare - ja. Aber Ratten?! Keine noch so "knuffige" Illustration kann mich davon überzeugen. Vermutlich bin ich Warhammer-geschädigt. ;)

Schattenklinge

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Rattlinge
« Antwort #4 am: 26 Mär 2024, 09:49:31 »
Ich hätte mehr über die Rattlinge im Unreich hören wollen (auch um das Skaven-Feeling auszugleichen, dass man bei dem Unreich-Band unwillkürlich bekam). Und wie so oft wären mir nur ein Abenteuer (und vielleicht ein kurzer Szenariovorschlag) und dafür mehr Hintergrund-Geschichte lieber gewesen. Mehr dazu, wie man mit den Vorurteilen umgeht, ausführlichere Informationen zu dein einzelnen Rattling-Gemeinden (oder noch ein paar mehr Beispiele o. NPC).

Insgesamt aber ein gut geschriebener Band. Spannende Aufhänger für Abenteuer und nützlich um das NPC-Roster auszuweiten. Selbst wenn man (wie ich) persönlich nicht SO fasziniert von den Rattlingen an sich ist.

P. S.: Der Art-Style kam mir etwas merkwürdig vor. Im Vergleich zu den Rattlings-Bildern in dem "Unreich"-Band - die auch optisch sehr stark Skaven-Vibes rüberbrachten, wirken hier die Rattlinge so...plüschig. ;)

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Rattlinge
« Antwort #5 am: 26 Mär 2024, 13:34:51 »
Schattenklinges Ausführungen kann ich mich nur vollumfänglich anschließen.

BTW: Gestern haben wir den ersten Rattling-Abenteurer für einen meinen Spieler fertig erstellt. Ich bin schon gespannt auf den ersten ingame Einsatz.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Rattlinge
« Antwort #6 am: 26 Mär 2024, 14:16:06 »
Zum Grafikstil sollte man noch erwähnen, dass im Rattlingband Bilder aus dem Illustrationswettbewerb 2022 verwendet wurden. Ein Ziel des Wettbewerbs war es ja, neue Illustratoren zu gewinnen und daher ist es aus meiner Sicht logisch, dass einige der Illustrationen sich in Stil und Aufmachung von den bisher veröffentlichten unterscheiden. :)

Irgendwo gab es mal die Einsendungen zu sehen, aber ich habe die Seite spontan nicht wiedergefunden.

Als am Band Beteiligter kann ich mich hier ansonsten nicht neutral äußern.  :D

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by