Autor Thema: Kreaturen und Gegner aus Dnd zu Splittermond Konvertieren  (Gelesen 607 mal)

Domo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Hallo,

meine Frage ist ob es eine "Formel" oder einen guten Weg gibt verschiedene Gegner und Kreaturen aus D&D in Splittermond zu Konvertieren.
Ja es gibt mehr als genug Auswahl bei Splittermond selbe und ich habe auch Diverse Bände für eine noch größere Auswahl, aber manchmal passt dann doch ein Monster das es genau so in D&D gibt doch besser.
Daher die Frage ob man die Werte möglichst Sinnvoll Konvertieren könnte.

Am wichtigsten ist da natürlich in erster Linie mal. VTD, Lebenspunkte, Angriff und Schaden.

Bisher erstell ich einfach eine "Neue" Kreatur und versuch die Werte möglichst sinnvoll auf das Splittermond Regelwerk zu übertragen.


TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Kreaturen und Gegner aus Dnd zu Splittermond Konvertieren
« Antwort #1 am: 27 Aug 2021, 08:30:06 »
Hallo,

meine Frage ist ob es eine "Formel" oder einen guten Weg gibt verschiedene Gegner und Kreaturen aus D&D in Splittermond zu Konvertieren.
Ja es gibt mehr als genug Auswahl bei Splittermond selbe und ich habe auch Diverse Bände für eine noch größere Auswahl, aber manchmal passt dann doch ein Monster das es genau so in D&D gibt doch besser.
Daher die Frage ob man die Werte möglichst Sinnvoll Konvertieren könnte.

Am wichtigsten ist da natürlich in erster Linie mal. VTD, Lebenspunkte, Angriff und Schaden.

Bisher erstell ich einfach eine "Neue" Kreatur und versuch die Werte möglichst sinnvoll auf das Splittermond Regelwerk zu übertragen.

Letzterers mache ich /machen wir immer so. Alles andere ist meist zuviel Aufwand bzw führt nicht zum Ziel bzw daran vorbei.

1. Schritt: Schauen, ob es eine hinreichende Entsprechung gibt
2. Schritt: Sich die wichtigsten Spotlights des Monsters im Originalsystem anschauen und gucken, welches andere Monster im Zielsystem diesen Spotlights/Fähigkeiten am ähnlichsten kommt.
3. Schritt: Improvisieren auf Basis der wichtigsten Spotlights.

Ständiger Zwischenschritt: Den Teufel tun, das Monster 1:1 im anderen System abzubilden.

Ich drücke es mal so aus:
Wenn in einem Splittermonddungeon plötzlich ein Beholder/Betrachter um die Ecke schwebt, wird die größte Spannung aus der Beschreibung generiert und aus der Frage: "Zur Hölle, wie heftig mag dieses Wesen bei Splittermond sein?!?"
Das macht doch gerade den Kitzel bei Crossovers aus.

Bei einfachen Skeletten, Orks etc wiederum interessiert es doch keinen, dass die Ursprungssystem andere Stärken haben als im Zielsystem. Da übernimmt man einfach die aus dem Zielsystem und lebt dann mit anderen Problemlösungen als im Original.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"