Autor Thema: Splittermond in den Blogs  (Gelesen 161183 mal)

Asleif

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #240 am: 21 Jun 2013, 11:10:03 »
Warum ist das Metstübchen eigentlich so elitär und postet seine Vorschläge nicht hier im offiziellen Forum?

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #241 am: 21 Jun 2013, 11:52:51 »
Das Metstübchen ist nicht elitär, sondern besitzt eine Blogfunktion. So ging auch Doms Beitrag als Blog raus und konnte über rsp-blogs.de gefunden werden.

"Mitglieder" des Metstübchenforums (in Anführungszeichen, da man sich nicht registrieren muss, um im "elitären" :) Metstübchen schreiben zu dürfen) sind überdies hier unterwegs.


Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Asleif

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #242 am: 21 Jun 2013, 11:57:19 »
A-ha. Danke für die Erläuterung.

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #243 am: 21 Jun 2013, 12:01:00 »
Komme auch Du ins Metstübchen! :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Zornhau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #244 am: 23 Jun 2013, 01:53:22 »
Hier eine, wie ich finde, sehr genau die vielen Schwachpunkte des zweiten Abenteuers aufzeigende Analyse.

http://rollenspiel.taysal.net/allgemein/splittermond-nichts-neues-aus-der-arwinger-mark/

Was ich interessant finde, nachdem hier im Forum ja über "böse Charaktere" und feste "Gut und Böse"-Einteilungen und dergleichen auch schon diskutiert wurde: In dem Abenteuer wird impliziert, daß die SCs einfach mal so eine Nekromantin umbringen. Keine Frage nach dem Warum. Kein Versuch mittels Reden eine Situation zu bereinigen. Nichts da.

Also selbst altes D&D hat mit der Möglichkeit des "Parley" mehr friedvolle Interaktionen mit den aufgeführten NSCs vorgesehen, als aus diesem Splittermond-Abenteuer hervorgeht.

Offenbar sind die SM-Charaktere doch "Mörder", weil die Gegner ja "böse" sind, und sogar "Raubmörder", weil sie den Getöteten ihr Hab und Gut wegnehmen und es zu Geld machen. Dabei könnten ihre Opfer ja auch noch irgendwo Familie haben, von dem Geld für die Ausrüstung abhängig sein, usw. - So richtig "gut" erscheint mir das implizierte Verhalten der SCs nicht zu sein. Eher dem klassischen "Neutral Evil" entsprechend.



Ich glaube, daß neben all der Regelsystemschrauberei auch endlich einmal ein paar KLARE WORTE zum Setting und der ROLLE der SCs darin kommen könnten.

Marodierende Fantasy-Hobos, die alles mitnehmen, was nicht niet- und nagelfest ist, die jeden umbringen und ausplündern, den sie als "der ist bestimmt Böse (tm)" deklarieren, die mögen zwar zum geheimnisvollen "Mainstream" gehören - aber eine Bereicherung für das Hobby sind sie sicher nicht. (Und außerdem gibt es dafür das Munchkin-Kartenspiel!)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #245 am: 23 Jun 2013, 09:57:19 »
Wieso macht man sich die Mühe, einen Nekromanten zu erwähnen und bringt dann keine Untoten?

"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #246 am: 23 Jun 2013, 11:54:02 »
Dabei könnten ihre Opfer ja auch noch irgendwo Familie haben, von dem Geld für die Ausrüstung abhängig sein, usw.
Dann wär die Familie aber ziemlich arm dran, wenn sie von der Ausrüstung der Nekromantin abhängig wären, deren Tod sie ja nicht haben vorausahnen können. ;)

Aber ich bin auch sehr dafür, dass jeder Schurke in künftigen Splittermond-Abenteuern eine kurze Angabe seiner familiären Situation (hat er Familie? ist da noch Kontakt? freuen die sich auf den Loot das Erbe? wie können die Helden sie finden? wie reagieren sie, wenn die Helden ihnen vom Tod ihres Verwandten berichten?) erhält. Nur bei Orks und Rattlingen (bei letzteren jedoch nur bei akutem Platzmangel) darf darauf verzichtet werden.
« Letzte Änderung: 23 Jun 2013, 11:55:43 von Feyamius »

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #247 am: 23 Jun 2013, 11:55:36 »
Ich möchte dann aber auch wissen, ob der Schurke eine schwieriger Kindheit hatte und deswegen vielleicht böse geworden ist.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #248 am: 23 Jun 2013, 11:56:38 »
Ich möchte dann aber auch wissen, ob der Schurke eine schwieriger Kindheit hatte und deswegen vielleicht böse geworden ist.
Nee, das ist doch immer so und daher redundant.

ChaoGirDja

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #249 am: 23 Jun 2013, 12:42:25 »
Ich möchte dann aber auch wissen, ob der Schurke eine schwieriger Kindheit hatte und deswegen vielleicht böse geworden ist.
Nee, das ist doch immer so und daher redundant.
Und für empfinden ein viel zu modernen Ansatz für ein "klasssiches" Rollenspiel.
Ehrlich, ich hab mittlerweile die Sch*** voll von bösen Buben die in ihrer Kindheit falscherum gehalten hat und deswegen tun was sie tun. Dieses ewige "der arme Kerl, der kann doch nix dafür das er so is wie er ist".
Den Schmar'n hört man in der realen Welt schon viel viel zu oft (ja alle Psyhologen und andere Berufene werden mich dafür schlachten... Egal).
Das muss sich nicht auch noch überall im Rollenspiel festsetzten, so wie man es in Aventurien immer mehr und mehr beobachtet.
Bereits diese, in meinen Augen, dämlichen Kommentare von wegen "Ja klar, und weil das so strahlende Helden sind nieten sie natürlich ohne schlechtes Gewissen und ohne andere Option den bad Guy einfach um und nehmen als Belohnung seine Schätze... ::) " geht mir sowas von auf den Sack.
Ja verdammt, der klasssiche strahlen Held tut genau das und er braucht auch kein schlechtes Gewissen zu haben, weil der bad Guy ein bad Guy ist. Nicht weil er als Kind falsch herum gehalten wurde, sondern weil er verdammt nochmal ist.
Von SpliMo erhoffe mir mehr als alles andere, das dieses RPG genau das endlich mal wieder liefert!
Nichts gegen böse Buben mit schlechter Kindheit, auch diese haben ihren Platz und ihren Reitz. Aber bitte bitte in homeopatischen Dosen.

Zornhau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #250 am: 23 Jun 2013, 12:53:42 »
Du hättest also Splittermond gerne mehr als Hack&Slash und Loot&Pillage Rollenspiel?

Ob das die Absicht der Macher ist?

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #251 am: 23 Jun 2013, 12:54:54 »
Hack&Slash + Loot&Pillage (wobei Pillage jetzt nicht unbedingt sein muss) + (ganz wichtig) fantastischer Realismus. Ja, dann wäre ich zufrieden.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

ChaoGirDja

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #252 am: 23 Jun 2013, 13:16:46 »
Du hättest also Splittermond gerne mehr als Hack&Slash und Loot&Pillage Rollenspiel?
Man kann sich natürlich auch bemühen anderen die Worte im Mund zu verdrehen, gel?
Nur weil der böse Bube ein böser Bube ist, hat man noch lange lange kein Hack&Slash und genauso auch von Loot&Pillage.
Nicht zuletzt, weil es in einem Heldenrollenspiel keine Plünderungen und Brandschatzungen seitens der Helden gibt!
Es ist ein erheblicher Unterschied, ob man Belohnungen erhält weil man den Bösen beseitigt hat, oder man dessen Turm Plündert und Brandschatzt.
Ja, im Effekt ist es das selbe, das ist mir klar. Es geht mir aber um die Massage und die Einstellung die dahinter steckt.
Ein 2tes Grauturien braucht es nicht und ich hoffe sehr, das man mit SpliMo kein GrauPliMo auf stellen will...
Und so hab ich auch bisher die Verlautbarungen kein Stück verstanden. Sondern viel eher, das man "back to the Roots" will und ein klassisches Heldenrollenspiel anbieten möchte.
Und was Helden tun ist nur selten etwas, das nur einen guten Anstrich hat.
Bereits das hinterfragen, ob das Killen des Bösen wirklich gut ist... ist bereits ein gewaltiger Schritt weg vom klassischen Helden.

Zornhau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #253 am: 23 Jun 2013, 13:32:40 »
Bereits das hinterfragen, ob das Killen des Bösen wirklich gut ist... ist bereits ein gewaltiger Schritt weg vom klassischen Helden.
Dann stimmt aber was mit Deinem "Klassischen Helden" nicht!

NATÜRLICH ist ein klassischer Held jemand, der eben gerade NICHT marodierend und abschlachtend durch die Gegend rennt!

Genau das ist es ja auch, was das Spielen von HELDEN - und nicht etwa plündernde Mörder - so schwer macht!

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #254 am: 23 Jun 2013, 16:21:36 »
Greifenklaue Podcast #17 – Splittermond

Zitat
[...]Nun haben wir die Gelegenheit genutzt, Splittermond-Regelredakteur Chris Gosse zu ihm einzuladen und zusammen einige Fragen zu stellen zum System, zum Hintergrund und zum Drumherum.[...]