Autor Thema: Reiterkampf und Vorstürmen  (Gelesen 254 mal)

Lorthar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Reiterkampf und Vorstürmen
« am: 03 Jan 2020, 22:31:25 »
Hallo Leute,
Ich habe da eine Frage zu dem berittenen Kampf: Für den Fall, dass man das Manöver Vorstürmen, auf einem Reittier verwendet, wird doch die GSW des Reittieres genutzt, oder etwa nicht? Wie entscheidet ihr, als SL wann ein Wert des Reittiers verwendet wird und wann des Reiters`? gesunder Menschenverstand oder hab ich was in den Regeln überlesen?

Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
Re: Reiterkampf und Vorstürmen
« Antwort #1 am: 04 Jan 2020, 12:34:26 »
Hallo Lorthar,
es gibt hier nur eingeschränkt Hinweise im Grundregelwerk. Das Buch Bestienmeister klärt Vorstürmen zu Pferd jedoch auf Seite 27.
So wie Du es Dir gedacht hast wird die Geschwindigkeit des Reittiers genutzt - die Deckelung des Bonus von 8 bleibt erhalten. Natürlich wird eine Tierführungsprobe fällig (gegen 20).
Weitere Details entnimmt bitte dem Buch (ganze Passagen aus nicht frei zugänglichen Material zu veröffentlichen ist nicht okay) - oder hausregel es für Dich.

Viele Grüße,
Wandler

P.S.: Wenn im Grundregelwerk keine Hinweise gegeben sind - oder wenn es mal schneller gehen soll: Gesunder Menschenverstand. Manöver werden jedoch normalerweise für den Waffenträger, nicht das Reittier erlernt. Dadurch kann es zu sinnvollen Anpassungen kommen (zusätzliche Tierführungsprobe, Klärung ob ausreichend Platz zur Verfügung steht, ändern sich Schusslinien für Angreifer ...).
Die Splittermondregeln sind manchmal ziemlich abstrakt gedacht um die Balance zu erhalten. Daher ist das "auf dem Pferderücken hat man mehr Schmackes" auch mit Nachteilen verbunden.

EDIT: P.S.:
« Letzte Änderung: 04 Jan 2020, 12:47:38 von Wandler »