Autor Thema: Unsichtbare Hand (Grad 0 Bewegungsmagie-Zauber-Vorschlag) - Ausgestaltung?  (Gelesen 202 mal)

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 289
    • Profil anzeigen
Auf S. 55 Die Magie werden ja ein paar Grad 0 Zauber für Bewegungsmagie vorgeschlagen - und wie bei den anderen Magieschulen auch wird aber nur 1 Zauber davon (Fokussierte Bewegungen) auch auf S. 116 ausgearbeitet vorgestellt.

Mich würde aber interessieren, wie ihr den Zauber "Unsichtbare Hand" ausgestalten würdet?
Von der Beschreibung klingt er ja recht ähnlich dem Zauber "Geschnappt" auf S. 129.
"Der Zauberer kann einen Gegenstand bis Last 2, der nicht von einer anderen Person kontrolliert wird, in seine Hand springen lassen. Der Gegenstand bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 15 auf den Zauberer zu und wird dabei von Hindernissen aufgehalten."

Könnte man die Beschreibung so lassen und nur die Werte ändern?
Also zB. bis Last 1, Geschwindigkeit 1 (oder leicht höher?) - und der Gegenstand springt eben nicht in die Hand sondern bewegt sich langsam fliegend auf die Hand zu?

Wobei die verstärkte Version sich darauf bezieht, dass man auch Gegenstände, die von Personen kontrolliert werden, an sich reissen kann.
Das könnte man (beim Grad 0 Spruch) weglassen und evtl. stattdessen einfach nur die Geschwindigkeit erhöhen mit der der Gegenstand zugeflogen kommt?

Oder wie würdet ihr den Spruch ausgestalten?

Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Hallo Shednazar,
Unsichtbare Hand und Fokussierte Bewegung sind ja als "Grundlagen" beschrieben - also als Grad 0 Zauber.
Die Zauberbeschreibung auf Seite 55 legt nahe dass es nicht darum geht etwas gegen den Willen von jemandem anderen zu "schnappen" sondern um folgende Merkmale:
  • Telekinese eines frei beweglichen (sehr kleinen) Objekts
  • Unsichtbare Manipulation
Von daher würde ich den Zauber unverstärkt für Last 0 ansetzen, verstärkt für Last 1.
Auch aus Balancegründen würde ein solcher Zauber nicht viel mehr "reissen".

Mit kreativer Anwendung ist gerade ein "Schlüssel fliegen lassen" (der NICHT in einem Schloss steckt sondern frei auf einem Tisch liegt) eine interessante Variante. Ein Papier vom Tisch zu "wehen", ein Glass umstoßen oder ähnliches kann für Ablenkung sorgen - und solch eine kreative Anwendung eines "harmlosen" Zaubers - dafür ist Grad 0 gut (meines Erachtens).

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 289
    • Profil anzeigen
Ja eh, was anderes hab ich ja eigentlich auch gar nicht beschrieben. : )
Aber ich hab nicht daran gedacht, dass es ja auch Last 0 gibt - das gehört natürlich nach unten korrigiert.
Die Verstärkung des Zaubers auf Last statt Geschwindigkeit zu beziehen klingt eigentlich auch recht vertretbar. Danke!


Hallo Shednazar,
Unsichtbare Hand und Fokussierte Bewegung sind ja als "Grundlagen" beschrieben - also als Grad 0 Zauber.
Die Zauberbeschreibung auf Seite 55 legt nahe dass es nicht darum geht etwas gegen den Willen von jemandem anderen zu "schnappen" sondern um folgende Merkmale:
  • Telekinese eines frei beweglichen (sehr kleinen) Objekts
  • Unsichtbare Manipulation
Von daher würde ich den Zauber unverstärkt für Last 0 ansetzen, verstärkt für Last 1.
Auch aus Balancegründen würde ein solcher Zauber nicht viel mehr "reissen".

Mit kreativer Anwendung ist gerade ein "Schlüssel fliegen lassen" (der NICHT in einem Schloss steckt sondern frei auf einem Tisch liegt) eine interessante Variante. Ein Papier vom Tisch zu "wehen", ein Glass umstoßen oder ähnliches kann für Ablenkung sorgen - und solch eine kreative Anwendung eines "harmlosen" Zaubers - dafür ist Grad 0 gut (meines Erachtens).