Autor Thema: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf  (Gelesen 1324 mal)

Shednazar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
    • Profil anzeigen
MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« am: 24 Nov 2019, 13:29:25 »
Die Meisterschaft Wandmeister auf S.46 (Die Magie) sagt: Der Zauberer kann bei seinen Zaubern des Typus Wand [...] auch einfache geometrische Formen bilden.

Könnte man damit also zB. im Kampf einen (engen) Kreis um einen Gegner ziehen (ihn sozusagen einkerkern auf engsten Raum, sodass es auch schwerer wird, die Wand von innen zu zerstören) und ihn somit vorübergehend vom Kampf auszuschalten?
Und falls ja, würde sich die Schwierigkeit des Zaubers dann auf zB. die VTD des Gegners beziehen, als einen fixen Wert von zB. 21 zu haben?

Wäre das spieltechnisch möglich?

Mir ist bewusst, dass solch eine Anwendung natürlich, so es überhaupt möglich wäre, wahrscheinlich zig Fragen aufwerfen würde, wie zB. wie schnell sich so eine Wand aufbaut und ob man dem Spruch ausweichen könnte?

Danke schon mal im Voraus für euren Input! 🤓

Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #1 am: 24 Nov 2019, 13:49:52 »
Hallo Shednazar,
die Antwort ist die "Splittermond-übliche" - jain.  :D
Werte einer "eingekesselten Person" werden üblicherweise aus Balancegründen nur dann geändert wenn es beim Spruch oder der Meisterschaft explizit dabei steht - so würde ich das hier auch handhaben.

Der Spruch kann jedoch trotzdem sehr effektiv sein und sich direkt auf die Aktionen des Ziels auswirken: Einen Kreis kann man nicht ohne weiteres verlassen, eine geknickte Wand kann man vor zwei Ausgangstüren über Eck stellen oder einer Säule im Raum Rechnung tragen, und so weiter. Eine Wand ist jedoch kein Feuerball der Leute unmittelbar "schluckt und verbrennt".

Das wäre zumindest meine Meinung ...

Viele Grüße,
Wandler

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.563
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #2 am: 24 Nov 2019, 13:56:46 »
Hallo,

im Prinzip sollte es so funktionieren wie von dir gedacht. Gegebenenfalls wird ein bisschen Mathematik notwendig sein, denn die typischen 10 m² wollen natürlich verteilt werden. Eine Kugel mit einer Oberfläche von 10 m² hat zum Beispiel gerade mal einen Durchmesser von 1,78 m - das heißt, dass nicht einmal alle Menschen da komplett reinpassen würden, geschweigedenn Varge oder noch größere Wesen. Bei einem Zylinder kommen wir etwa auf einen Radius von 0,65 m bei einer Höhe von 2 m (entspricht einer Oberfläche von 10,82 m²).

Daher: Vermutlich ist die Meisterschaft genau so gedacht, die praktische Umsetzbarkeit hängt aber davon ab, wie simulationistisch bzw. erzählorientiert man spielen möchte.

Die von dir aufgeworfenen Sorgen bezüglich der Geschwindigkeit und den Ausweichmöglichkeiten teile ich übrigens nicht: Die Wand erscheint sofort, egal ob als Wand oder in einer anderen Form. Sofern der Zauber keinen Widerstandswert als Schwierigkeit hat, darf auch nicht (direkt) ausgewichen werden. Lediglich ob die Situation einen Ausweichsprung erlaubt, könnte man in Erwägung ziehen, aber der Ausweichsprung bringt wieder seine eigenen Probleme mit.

LG
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #3 am: 24 Nov 2019, 14:08:42 »
Ich würde sagen, dass man durchaus mit der Meisterschaft ein Wesen bis GK 7 ummauern kann. Allerdings nur als Zylinder mit einer Öffnung. Die SG ist die übliche SG des Zauberers.

Dadurch hat man zwar die Möglichkeit aus dem Zylinder zu fliegen oder zu klettern, aber klettern kostet 30 Ticks im Kampf und Fliegen in der Regel 5.

Alternativ kann man die Wand einreißen. Je nach Waffe ist dass dann leichter oder schwerer.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #4 am: 25 Nov 2019, 11:20:40 »
Da sowohl beim Zauberspruch als auch bei der Meisterschaft nicht der Zustand "Ringend" erwähnt wird, würde ich als Meister keine erschwerten Bedingungen für eine Zerstörung der Wand geltend machen.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.578
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #5 am: 26 Nov 2019, 08:09:56 »
Man kann aber mit negativen Umständen arbeiten, für sowas sind die ja da.
Auf der anderen Seite, wenn die Wände so nah zusammen stehen, müsste es wohl auch einen positiven Umstand fürs Klettern geben.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Herr Zwerg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #6 am: 26 Nov 2019, 15:28:42 »
Das stimmt.
Allerdings ist das kaputt machen mit Zweihänder oder Speer sicherlich nicht so begünstigt, wie das Klettern. Da könnte doch etwas Platz fehlen...  ;)

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #7 am: 26 Nov 2019, 16:18:24 »
Das stimmt.
Allerdings ist das kaputt machen mit Zweihänder oder Speer sicherlich nicht so begünstigt, wie das Klettern. Da könnte doch etwas Platz fehlen...  ;)
Das machen wir sehr ungern mit der Waffengröße. Das würde kleine Waffen immer bevorteilen, wenn man in einem Haus, einer Höhle oder anderen beengten Räumen kämpft. Scheint für uns eine unsachgerechte Benachteiligung.

Herr Zwerg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #8 am: 26 Nov 2019, 16:42:33 »
Das stimmt.
Allerdings ist das kaputt machen mit Zweihänder oder Speer sicherlich nicht so begünstigt, wie das Klettern. Da könnte doch etwas Platz fehlen...  ;)
Das machen wir sehr ungern mit der Waffengröße. Das würde kleine Waffen immer bevorteilen, wenn man in einem Haus, einer Höhle oder anderen beengten Räumen kämpft. Scheint für uns eine unsachgerechte Benachteiligung.

Naja, unsachgerecht? Die sind halt groß. Weißleuchtende Kleidung macht das Schleichen ja auch nicht weniger schwierig.

Wir waren eben bei nem Radius von 0,65 Metern. Also nem Durchmesser von 1,30 Metern. Da würde ich als SL definitiv Abzüge geben bzw. es im Zweifel mit bestimmten Waffen gar nicht zulassen. Große Waffen sind halt in meinen Augen mit hohem Schadenspotenzial gesegnet, brauchen dafür Platz und sind i.d.R. langsamer.
Ich würde ja auch nicht den Varg mit schwerer Ausrüstung und Rucksack beim über den zugefrorenen Fluss laufen (nicht einbrechen) genau so behandeln, wie nen unbepackten Gnom. Da greift halt für mich irgendwann die böse böse Physik. Allerdings ist dies ja ein freies Land und das kann jede Gruppe halten, wie es für sie richtig ist.  ;)
« Letzte Änderung: 26 Nov 2019, 16:44:07 von Herr Zwerg »

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #9 am: 26 Nov 2019, 16:53:24 »
Das stimmt.
Allerdings ist das kaputt machen mit Zweihänder oder Speer sicherlich nicht so begünstigt, wie das Klettern. Da könnte doch etwas Platz fehlen...  ;)
Das machen wir sehr ungern mit der Waffengröße. Das würde kleine Waffen immer bevorteilen, wenn man in einem Haus, einer Höhle oder anderen beengten Räumen kämpft. Scheint für uns eine unsachgerechte Benachteiligung.

Naja, unsachgerecht? Die sind halt groß. Weißleuchtende Kleidung macht das Schleichen ja auch nicht weniger schwierig.

Wir waren eben bei nem Radius von 0,65 Metern. Also nem Durchmesser von 1,30 Metern. Da würde ich als SL definitiv Abzüge geben bzw. es im Zweifel mit bestimmten Waffen gar nicht zulassen. Große Waffen sind halt in meinen Augen mit hohem Schadenspotenzial gesegnet, brauchen dafür Platz und sind i.d.R. langsamer.
Ich würde ja auch nicht den Varg mit schwerer Ausrüstung und Rucksack beim über den zugefrorenen Fluss laufen (nicht einbrechen) genau so behandeln, wie nen unbepackten Gnom. Da greift halt für mich irgendwann die böse böse Physik. Allerdings ist dies ja ein freies Land und das kann jede Gruppe halten, wie es für sie richtig ist.  ;)
Dann spielt ihr wohl sehr simulatorisch, wir spielen mehr nach balancing.

Herr Zwerg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #10 am: 26 Nov 2019, 17:04:14 »
Das stimmt.
Allerdings ist das kaputt machen mit Zweihänder oder Speer sicherlich nicht so begünstigt, wie das Klettern. Da könnte doch etwas Platz fehlen...  ;)
Das machen wir sehr ungern mit der Waffengröße. Das würde kleine Waffen immer bevorteilen, wenn man in einem Haus, einer Höhle oder anderen beengten Räumen kämpft. Scheint für uns eine unsachgerechte Benachteiligung.

Naja, unsachgerecht? Die sind halt groß. Weißleuchtende Kleidung macht das Schleichen ja auch nicht weniger schwierig.

Wir waren eben bei nem Radius von 0,65 Metern. Also nem Durchmesser von 1,30 Metern. Da würde ich als SL definitiv Abzüge geben bzw. es im Zweifel mit bestimmten Waffen gar nicht zulassen. Große Waffen sind halt in meinen Augen mit hohem Schadenspotenzial gesegnet, brauchen dafür Platz und sind i.d.R. langsamer.
Ich würde ja auch nicht den Varg mit schwerer Ausrüstung und Rucksack beim über den zugefrorenen Fluss laufen (nicht einbrechen) genau so behandeln, wie nen unbepackten Gnom. Da greift halt für mich irgendwann die böse böse Physik. Allerdings ist dies ja ein freies Land und das kann jede Gruppe halten, wie es für sie richtig ist.  ;)
Dann spielt ihr wohl sehr simulatorisch, wir spielen mehr nach balancing.

Ich dachte, für so etwas wären die Umstände da.

Nur für mein Verständnis, ist es bei Euch dann auch exakt gleich schwer, die spiegelglatte 2,20 Meter Wand zu überwinden, egal ob 1,10 Gnom oder 2,35 Varg (oder sogar mit ner Wahrnehmungsprobe was auf der anderen Seite zu sehen)? Und beide können mit den gleichen Proben und Modifikatoren versuchen, sich zwischen engen Gitterstäben und durch kleine Öffnungen zu quetschen?

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #11 am: 26 Nov 2019, 17:30:24 »
Das stimmt.
Allerdings ist das kaputt machen mit Zweihänder oder Speer sicherlich nicht so begünstigt, wie das Klettern. Da könnte doch etwas Platz fehlen...  ;)
Das machen wir sehr ungern mit der Waffengröße. Das würde kleine Waffen immer bevorteilen, wenn man in einem Haus, einer Höhle oder anderen beengten Räumen kämpft. Scheint für uns eine unsachgerechte Benachteiligung.

Naja, unsachgerecht? Die sind halt groß. Weißleuchtende Kleidung macht das Schleichen ja auch nicht weniger schwierig.

Wir waren eben bei nem Radius von 0,65 Metern. Also nem Durchmesser von 1,30 Metern. Da würde ich als SL definitiv Abzüge geben bzw. es im Zweifel mit bestimmten Waffen gar nicht zulassen. Große Waffen sind halt in meinen Augen mit hohem Schadenspotenzial gesegnet, brauchen dafür Platz und sind i.d.R. langsamer.
Ich würde ja auch nicht den Varg mit schwerer Ausrüstung und Rucksack beim über den zugefrorenen Fluss laufen (nicht einbrechen) genau so behandeln, wie nen unbepackten Gnom. Da greift halt für mich irgendwann die böse böse Physik. Allerdings ist dies ja ein freies Land und das kann jede Gruppe halten, wie es für sie richtig ist.  ;)
Dann spielt ihr wohl sehr simulatorisch, wir spielen mehr nach balancing.

Ich dachte, für so etwas wären die Umstände da.

Nur für mein Verständnis, ist es bei Euch dann auch exakt gleich schwer, die spiegelglatte 2,20 Meter Wand zu überwinden, egal ob 1,10 Gnom oder 2,35 Varg (oder sogar mit ner Wahrnehmungsprobe was auf der anderen Seite zu sehen)? Und beide können mit den gleichen Proben und Modifikatoren versuchen, sich zwischen engen Gitterstäben und durch kleine Öffnungen zu quetschen?
Solche Sachen sind glaube noch nicht vorgekommen, aber generell würde ich dann versuchen Umstände zu schaffen, dass die Rassenmodifikatoren bis auf die in den Regeln genannten keine spielmechanischen Auswirkungen haben. Ausnahmen sind Fluff oder Situationen, in denen ich weiß, dass es ncihts ausmacht (Die SPieler helfen dem Gnom, es ist von vornherein keine Probe notwendig).
Ansonsten entstehen auch seltsame Umstände, dass die regeltechnisch gleiche Waffe nur von kleinen Rassenin bestimmten Situationen benutzt werden kann (Afaik ist ein Speer für einen Gnom kleiner als ein Speer für einen Varg, auch wenn die Werte gleich sind)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.429
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #12 am: 27 Nov 2019, 09:24:14 »
...
Nur für mein Verständnis, ist es bei Euch dann auch exakt gleich schwer, die spiegelglatte 2,20 Meter Wand zu überwinden, egal ob 1,10 Gnom oder 2,35 Varg (oder sogar mit ner Wahrnehmungsprobe was auf der anderen Seite zu sehen)? Und beide können mit den gleichen Proben und Modifikatoren versuchen, sich zwischen engen Gitterstäben und durch kleine Öffnungen zu quetschen?

Wir lassen die Größenklasse mit einfließen beim Klettern und schauen über niedrige Hindernisse. Ebenfalls beim "Quetschen durch Engstellen".
Aber zum einen:
1) Man hat eine GK als Wert bzw als Tool, die ins Balancing einfließt, einfließen soll oder zumindest kann.
2) Hier ist nicht zwingend ne Fertigkeit für vorgesehen.
3) Nachteile (muss klettern statt nen großen Schritt machen) und Vorteile (Muss sich nicht durch Engstellen quetschen) gleichen sich annähernd aus.

Bei den Waffen ist das anders. Die haben bis auf die wenigen, die als "lang" gelten keinen Regelpassus.
Auch den könnte man über den fixierten Regelinhalt für weitere kleinere Situationen nutzen, aber eben nur dann.
Dann würde ich aber darauf achten, dass zusätzliche (!) Nachteile langer Waffen sich mit zusätzlichen (!) Vorteilen irgendwie ausgleichen.

Wenn ich mir unsicher bin (und das bin ich mir bis auf die Situation "geringes Hindernis und Größenklasse eher überall) würde ich mit "leicht positiven/negativen Umständen" spielen, aber ungern mit härteren Einschränkungen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Herr Zwerg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: MS Wandmeister plus Spruch Typus Wand im Kampf
« Antwort #13 am: 27 Nov 2019, 15:24:06 »
@Turaino:

Ja, da spielen wir wohl tatsächlich anders als Ihr.
Als "sehr simulatorisch würde ich es nicht betrachten, wenn der Varg sich halt nicht im Fass verstecken kann, weil er halt einfach nicht rein passt. Oder der Gnom halt wegen des Großenunterschiedes nicht die Rüstung des 2 Meter Gegners tragen kann. Ich entscheide mich ja in der Regel auch freiwillig, nen großen/kleinen Charakter zu spielen. Dann erwarte ich auch, dass die Welt entsprechend auf mich reagiert und mit mir interagiert.
Aber wie man es halt nennt, es ist mindestens mal anders -ja.  ;)

@TrollsTime:
Ja, das ist so auch völlig in Ordnung. Was Waffen angeht, so haben die ja sogar Mindestattribute. Damit kann man dann klären, ob ein Charakter sie nutzen kann bzw. mit welchen Einschränkungen/Abzügen.
Und ansonsten bin ich völlig bei Dir, was Umstände angeht. Meist reichen leichte völlig aus.
Wenn etwas logisch aber nicht geht, dann geht es halt einfach nicht.
Wenn ich angekettet und ohne Bewegungsspielraum im Kerker hänge und den Zustand Brennend bekomme, würde ich ja auch nicht davon ausgehen, den in 10 Ticks löschen zu können...