Autor Thema: Relikte als Belohnung für eine Kampagne  (Gelesen 386 mal)

Lupos Klingensturm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« am: 11 Aug 2019, 10:21:32 »
Moin,

in meiner Gruppe gelangen wir nun langsam an das Ende einer dreijährigen Reise. Gegen Ende wird der Immersommerwald und das Volk der Tarsai vor einer Armee der Untoten beschützt. Ich möchte den beiden Spielern gern ein Relikt als Belohnung geben.

Für den Tarsai - Bogenschützen, der unter ihnen ist, hätte ich gern einen Firnholz - Albenbogen. An der Stelle tritt nun meine Verwirrung und Kraft:
Der Bogen soll eine profane Qualität von 4 (-1WGS; +2DMG) besitzen und aus Firnholz (+5FO nach Einstimmung) sein. Welche Artefeaktqualität ergibt das nun bzw. wieviele Reliktpunkte würden dafür gebraucht werden?

Für die Andarai - Reiterin hätte ich gern eine eine Rüstung, die aus alchemistisch bzw. magisch gestärkten Blättern besteht. Die würde sich dann an die jeweiligen Jahreszeiten anpassen, was eher ein optisch bzw. erzählerischer Aspekt ist.
Dafür habe ich als Grundwerte die mittlere Schuppenrüstung ausgewählt (+3VTD;+3SR; +2Behinderung; +1Tick). Auch hier habe ich 4 profane Qualität (-1Behinderung; -1 Tick+). Da der Färbungszauber der Blätter nur optisch ist und keine regeltechnischen Folgen hat, hätte ich gern noch einen Ausgleich für den Materialbonus des Bogens. Habt ihr da eine Idee?

Schon mal danke für eure Anregungen und Gedanken :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #1 am: 11 Aug 2019, 10:40:07 »
Erstmal: Als Relikt wäre der Bogen ein Relikt der Stufe 4 oder 5, je nachdem wie du es handhaben möchtest.

Bei der Rüstung wäre ein Effekt interessant, der je nach Saison sich ändert:

Frühling: 5 Punkte Felsresistenz
Sommer: 5 Punkte Feuerresistenz
Herbst: 5 Punkte Blitzresistenz
Winter: 5 Punkte Kälteresistenz

Nützlich wäre es, wenn die Resistenz manuell mit Magie je nach Situation geändert werden könnte. Das hängt natürlich von den Fähigkeiten der SC ab.

Alternativ könnte die Rüstung allgemein eine adaptive Fähigkeit haben, und einmal pro Tag, Woche oder Monat eine Resistenz gegen besonderen Schaden geben, mit dem sie getroffen wurde. Diese Resistenz hält für 8 Stunden.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Zauberfeder

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #2 am: 11 Aug 2019, 11:14:18 »
Bei solchen besonderen Belohnungen, die auf den Charakter zugeschnitten sein sollen, spreche ich spezielle Auswirkungen mit dem Spieler ab, damit es zum Charakter passt und der Spieler damit glücklich ist.
Als Anregung: Was die Blätterrüstung angeht, wäre für eine Reiterin eventuell ein Effekt, wie unter Wandelndes Holz in MSK beschrieben interessant, allerdings ohne die dort beschriebenen negativen Auswirkungen auf die Einstellung bestimmter Wesen.
Alternativ könnte die Einstellung von Wildtieren generell um eine Stufe verbessert sein, bis zu einem Maximum von Hilfsbereit.
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.

Lupos Klingensturm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #3 am: 12 Aug 2019, 11:17:48 »
Erstmal: Als Relikt wäre der Bogen ein Relikt der Stufe 4 oder 5, je nachdem wie du es handhaben möchtest.

Demzufolge kann ich mir aussuchen, ob ich die zusätzliche Qualität des Materials aufschlage oder nicht? Habe ich das richtig verstanden?

Alternativ könnte die Rüstung allgemein eine adaptive Fähigkeit haben, und einmal pro Tag, Woche oder Monat eine Resistenz gegen besonderen Schaden geben, mit dem sie getroffen wurde. Diese Resistenz hält für 8 Stunden.

Die Idee finde ich sehr gut, danke dafür. Darüber werde ich einmal nachdenken :) Hatte mittlerweile über einen Lichtverhältnis - Modifikator (wie der Zauber 'Licht') oder einen GSW - Bonus nachgedacht.

Ritterlich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #4 am: 12 Aug 2019, 11:32:07 »
Die Materialqualität sagt welche Qualität der Gegenstand haben muss, damit dieses Material verwendet werden kann. Weil's halt schwieriger zu verarbeiten ist.
Mit Ritterlichem Gruß,
ebendieser

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.512
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #5 am: 12 Aug 2019, 16:27:46 »
Wenn ein Spieler ein Relikt aus einem besonderen Material haben will, kann er das Material mit Reliktpunkten oder Geld bezahlen, oder er sucht das Material selbst.
Wenn du als SL das vergibst, kannst du dir das folglich selbst aussuchen. Wenn das Relikt aus dem Material ist, ist es eben schon "bezahlt".

Was Ritterlich sagt stimmt aber auch.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Lupos Klingensturm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #6 am: 13 Aug 2019, 11:09:50 »
Hab mich bei dem Bogen nun für Q5 entschieden. Demzufolge bekommt die  Rüstung auch Q5 (mit den Verbesserungen &dem adaptiven Schadensschutz). Danke für eure Hilfe. Bin gespannt, was die beiden Spieler dazu sagen :D

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk


Connoar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #7 am: 13 Aug 2019, 11:50:59 »
Da du ja „nur“ normale Q Verbesserungen und besonderes Material genommen hast, die man ja auch so kaufen kann, warum dann unbedingt ein Relikt daraus machen ? Mal von der Möglichkeit, sie weiter mit EP zu verbessern, abgesehen.Wobei da offiziell bei Stufe 6 Feierabend ist.
Ich meine Q5 sind dann immerhin 35 EP, die deine Spieler für dass „Geschenk“ löhnen müssen.
« Letzte Änderung: 13 Aug 2019, 11:59:48 von Connoar »
Good bye Emo cry

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.245
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #8 am: 13 Aug 2019, 13:16:29 »
..
Ich meine Q5 sind dann immerhin 35 EP, die deine Spieler für dass „Geschenk“ löhnen müssen.

Nicht zwingend.
Gemeinhin gibt ein SL, der ein Relikt (hier Stufe 5) tatsächlich "verschenkt", auch die 35 "gebundenen" EP gleich mit.
Der Spieler löhnt also gar nichts, da er das Relikt "zusätzlich" bekommt.

Tatsächlich würde ich aber bei solchen Belohnungen auch nicht über Relikt gehen, sondern einfach besonders gute Gegenstände "statt Geld" vergeben und hätte damit die Probleme
-- Reliktschutz
-- "gebundene" EP oder Selbstbezahlung
gar nicht.

Wieso denn auch? Ob ich den Spielern - grob überschlagen - 200 Lunare gebe oder einen attarktiven (!) Gegenstand des gleichen Wertes kann doch so einen großen Unterschied nicht machen.

Ergo: GEHEN SIE NICHT ÜBER RELIKT! ZIEHEN SIE KEINE 35 EP EIN!
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Lupos Klingensturm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Re: Relikte als Belohnung für eine Kampagne
« Antwort #9 am: 14 Aug 2019, 00:31:18 »
Ich werde die Gegenstände nicht über Relikt "absichern". Hätte die nötigen Ressourcenpunkte auch mit dazu gegeben als SL. Also wäre ohne EP gelaufen. :) Aber als "einfache" Gegenstände finde ich die Idee noch besser. :) Danke für die Anstöße!

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk