Autor Thema: Ein paar Fragen zur Magie  (Gelesen 410 mal)

Eadee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Ein paar Fragen zur Magie
« am: 10 Jun 2019, 15:07:04 »
Hallo zusammen,
Leider scheint ihr euch gegen ein kFkA-Format entschieden zu haben, daher eröffne ich mal ein eigenes Thema.

  • Ist es möglich einen Zauber zu wirken während man einen anderen noch kanalisiert?
  • Wenn ja, erleidet man irgendwelche Erschwernisse auf den zweiten Zauber wenn man das tut?
  • Wenn ja, wie berechnen sich diese Erschwernisse?
  • Ist es möglich denselben Zauber den man bereits Kanalisiert erneut zu wirken?
  • Wenn ja, ist dies auch auf dasselbe Ziel möglich?
  • Wenn ein zu kanalisierender Zauber auf Berührung zu wirken ist, kann ich mich nach ablegen der Probe vom Ziel des Zaubers entfernen? Oder endet die Kanalisierung sobald die Berührung abbricht?
  • Erleidet man irgendwelche Abzüge oder Erschwernisse auf andere Dinge als das Zaubern wenn man einen Zauber kanalisiert?
  • besteht das Risiko dass ein kanalisierter Spruch abbricht wenn man irgendwie gestört wird?
  • Wenn ja, wie wirkt sich die stärke der Störung zum Risiko dass der Spruch abbricht aus?
  • Gibt es das Risiko dass eigentlich gelungene, kanalisierte Sprüche, durch Gegenzuberei, Störungen oder sonstiges zu Patzer-ähnlichen katastrophalen Effekten führen können? Oder ist man sicher sobald die erste Probe gelungen ist?
  • Gibt es nennenswerte Ausnahmen zu dem oben gefragten?

Folgende zwei konkrete Fälle haben mich zu diesen Fragen geführt:

A: Kann ich Sanften Fall auf mich wirken und während ich das noch kanalisiere auf einen gefährten (mit der Meisterschaft dass ich Zauber auf Berührung ausweiten kann, Hand des Zauberers heißt das glaube ich)? Kann ich den Sanften Fall also nutzen damit die ganze Gruppe weniger Fallschaden erleidet indem ich ihn mehrfach wirke? Muss ich meine Gefährten Berühren während dem Fallen, oder nur bis ich die Zauberprobe abgelegt habe?

B: Wenn ich mit Geisterdolch einen Dolch beschworen habe, kann ich einen zweiten beschwören ohne dass sich der erste auflöst Um so dann mit zwei Dolchen zu kämpfen? Kann ich den Geisterdolch an einen Gefährten geben und mir selbst einen neuen Beschwören? Kann ich also zB eine ganze Gruppe mit Dolchen ausstatten?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.470
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Ein paar Fragen zur Magie
« Antwort #1 am: 10 Jun 2019, 15:23:07 »
Hi Eadee und willkommen im Forum.

Wenn ich das richtig sehe, werden alle deine Fragen in dem blauen Kasten auf S. 195 im Regelwerk beantwortet, vorausgesetzt mit "einen Zauber kanalisieren" meinst du die kanalisierte Aufrechterhaltung des Zaubers, nicht das Kanalisieren des Fokus in Vorbereitung auf die Zauberwirkung. Das geht natürlich nicht mehrfach gleichzeitig. Sofern wir also von lediglich aufrechterhaltenen Zaubern sprechen:

1. Ja
2. Nein
4. Ja, aber nur auf ein anderes Ziel / Objekt
5. Dementsprechend nein
6. Ja, du kannst dich entfernen. Wichtig ist hier die maximale Wirkungsweite kanalisierter Zauber (Mystik + 10m)
7. Nein (anders als zum Beispiel in Shadowrun)
8. + 9. Ja, wenn man auf die Gesundheitsstufe "verletzt", "schwer verletzt" oder "todgeweiht" fällt ist eine Entschlossenheit-Probe nötig. Wenn man bewusstlos wird, enden kanalisierte Zauber automatisch
10. Patzerauswirkungen sind grundsätzlich  immer eine Frage der Gruppe bzw. des Spielleiters, aber ich würde hier eher "nein" sagen

Wie gesagt, der blaue Kasten beantwortet dir alle aufgeführten Fragen, vielleicht mit Ausnahme von Frage 11, sicherlich präziser als ich hier.

LG
What's the ugliest part of your body.
Some say your nose, some say your toes.
But I think it's your mind.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.163
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zur Magie
« Antwort #2 am: 10 Jun 2019, 15:27:03 »
    Hallo zusammen,
    Leider scheint ihr euch gegen ein kFkA-Format entschieden zu haben, daher eröffne ich mal ein eigenes Thema.

    Das liegt daran, weil man so jede einzelne Frage leichter mit der Suchfunktion wiederfinden kann. Wenn man so wie du es machst, hilft die Suchfunktion nicht viel.

    Besser ein dutzend neue Threads als ein ganzer in dem man sich nicht mehr zurecht findet.

    Zitat
    • Ist es möglich einen Zauber zu wirken während man einen anderen noch kanalisiert?

    Ja.


    Zitat
    • Wenn ja, erleidet man irgendwelche Erschwernisse auf den zweiten Zauber wenn man das tut?

    Es gibt keine Erschwernisse.

    Zitat
    • Ist es möglich denselben Zauber den man bereits Kanalisiert erneut zu wirken?

    Ja, aber gilt, dass die Wirkung von kanalisierten Zaubern auf dasselbe Ziel sich nicht stapeln. Es zählt nur der beste Effekt, siehe dazu Seite 195, blauer Kasten.


    Zitat
    • Wenn ein zu kanalisierender Zauber auf Berührung zu wirken ist, kann ich mich nach ablegen der Probe vom Ziel des Zaubers entfernen? Oder endet die Kanalisierung sobald die Berührung abbricht?

    Nein, sie endet erst, wenn du dich mehr als die maximale Wirkungsreichweite von kanalisierten Zaubern vom Ziel entfernst. Diese beträgt MYS+10.

    Zitat
    • Erleidet man irgendwelche Abzüge oder Erschwernisse auf andere Dinge als das Zaubern wenn man einen Zauber kanalisiert?

    Nein.

    Zitat
    • besteht das Risiko dass ein kanalisierter Spruch abbricht wenn man irgendwie gestört wird?

    Ja, durch Bannzauber, Bewusstlosigkeit oder sobald du eine der letzten drei Gesundheitsstufen verlierst. Im letzteren Falle musst du eine Entschlossenheitsprobe ablegen und kannst nur 1 + EG Zauber aufrecht erhalten.

    Zitat
    • Wenn ja, wie wirkt sich die stärke der Störung zum Risiko dass der Spruch abbricht aus?

    Das hängt von der Stärke des Bannzaubers usw. ab.

    Zitat
    • Gibt es das Risiko dass eigentlich gelungene, kanalisierte Sprüche, durch Gegenzuberei, Störungen oder sonstiges zu Patzer-ähnlichen katastrophalen Effekten führen können? Oder ist man sicher sobald die erste Probe gelungen ist?

    Man ist sicher nach der ersten gelungenen Probe.

    Zitat
    • Gibt es nennenswerte Ausnahmen zu dem oben gefragten?

    Keine konkreten.

    Zitat
    Folgende zwei konkrete Fälle haben mich zu diesen Fragen geführt:

    A: Kann ich Sanften Fall auf mich wirken und während ich das noch kanalisiere auf einen gefährten (mit der Meisterschaft dass ich Zauber auf Berührung ausweiten kann, Hand des Zauberers heißt das glaube ich)? Kann ich den Sanften Fall also nutzen damit die ganze Gruppe weniger Fallschaden erleidet indem ich ihn mehrfach wirke? Muss ich meine Gefährten Berühren während dem Fallen, oder nur bis ich die Zauberprobe abgelegt habe?

    Ja, du kannst mit Hand des Zauberers alle deine Gefährten mit Sanfter Fall verzaubern. Allerdings solltest du das machen, bevor ihr abstürzt, denn dann bleibt dir keine Zeit mehr. Da es ein kanalisierter Zauber ist, bleibt er aber auch solange aktiv, wie du bei Bewusstsein bleibst, keine schwere Verwundungen erleidest oder mit einem passenden Bannzauber getroffen wirst.

    Desweiteren kannst du den Effekt nicht stapeln und jemanden zweimal mit Sanfter Fall für die doppelte Wirkung verzaubern. Es gilt immer nur die stärkste Version.



    Zitat
    B: Wenn ich mit Geisterdolch einen Dolch beschworen habe, kann ich einen zweiten beschwören ohne dass sich der erste auflöst Um so dann mit zwei Dolchen zu kämpfen? Kann ich den Geisterdolch an einen Gefährten geben und mir selbst einen neuen Beschwören? Kann ich also zB eine ganze Gruppe mit Dolchen ausstatten?

    Das Ziel von Geisterdolch bist du selbst. Da du den Effekt eines kanalisierten Zaubers nicht stapeln kannst, kannst du nicht mehr als einen Geisterdolch beschwören, wenn du den Zauber mehrfach auf dich wirkst. Du kannst aber mit Hand des Zauberers einen deiner Gefährten mit diesen Zauber belegen und dich dann selbst verzaubern. Dann hat dein Gefährte einen Geisterdolch, den er dir geben kann und du hast dann zwei Dolche, mit denen du kämpfen kannst. Und ja, genau wie bei Sanfter Fall kannst du jeden in deiner Gruppe mit "Hand des Zauberers" zum Nutznießer von Geisterdolch machen.


    Für weitere Details, kannst du den blauen Kasten auf S. 195 im GRW über kanalisierte Zauber lesen.
    Patience is a virtue, possess it if you can
    Seldom found in woman
    Never found in man

    Eadee

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 5
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #3 am: 10 Jun 2019, 16:00:36 »
    Danke, ich hab zuerst den Schnellstarter gelesen (mit dem wir spielen werden) und bin dann bei der Frage ob ich Sanfter Fall auf andere wirken kann auf "Die Hand des Zauberers" gestoßen, das ganze GRW wollte ich nicht durcharbeiten für die Testrunde. Daher vielen Dank an euch für die schnellen Antworten! Das hilft mir auf jeden Fall weiter. :)

    Harry

    • Full Member
    • ***
    • Beiträge: 188
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #4 am: 11 Jun 2019, 13:31:15 »
    Noch kurz als Ergänzung zu zwei Geisterdolchen und Sanfter Fall auf einen Mitstreiter:

    Es gilt natürlich auch hier die maximale Entfernung von MYS+10m.
    D.h. wenn Du Geisterdolch auf einen Gefährten zauberst und Dir dann den Dolch geben lässt, verschwindet dieser sobald Du Dich mehr als MYS+10m von ihm entfernst (Deine MYS, nicht seine).
    Wenn Du einen Geisterdolch werfen möchtest, solltest Du diese Entfernung auch berücksichtigen. Wäre blöd, wenn der Dolch sich 1m vor dem Ziel auflöst  ;)

    Bei Sanfter Fall auf eine andere Person solltest Du vom Wirken des Zaubers bis zum Sturz dicht genug dabei sein, ansonsten bricht der Zauber ab. Allerdings ist es hier Auslegungssache, ob Du beim Anfang des Sturzes noch dicht genug dabei sein musst oder auch am Ende -- je nach Fallhöhe kann das ja durchaus relevant sein. Soweit ich mich recht entsinne wird im Regelwerk beim Sturz nicht zwischen Fall und Aufschlag unterschieden.

    Shednazar

    • Sr. Member
    • ****
    • Beiträge: 279
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #5 am: 11 Jun 2019, 18:44:18 »
    Noch kurz als Ergänzung zu zwei Geisterdolchen und Sanfter Fall auf einen Mitstreiter:

    Es gilt natürlich auch hier die maximale Entfernung von MYS+10m.
    D.h. wenn Du Geisterdolch auf einen Gefährten zauberst und Dir dann den Dolch geben lässt, verschwindet dieser sobald Du Dich mehr als MYS+10m von ihm entfernst (Deine MYS, nicht seine).
    Wenn Du einen Geisterdolch werfen möchtest, solltest Du diese Entfernung auch berücksichtigen. Wäre blöd, wenn der Dolch sich 1m vor dem Ziel auflöst  ;)



    Ich weiß nicht, ob das so stimmt, denn laut Regeln (RAW, S.195) gilt: "Kanalisierte Zauber, die auf anderen Zielen als dem Zauberer selbst liegen, haben jedoch keine unbegrenzte Wirkungsweite."

    siehe:
    Zudem ist die Maximalreichweite bei einem Geisterdolch 10+MYS, da der Geisterdolch sonst noch vor dem Treffen verschwindet (maximale Kanalisierungsreichweite).

    Geisterdolch hat als Reichweite Zauberer, daher gilt für ihn die begrenzte Reichweite kanalisierter Zauber nicht und die Reichweite ist stattdessen unbegrenzt (GRW, S. 195). :)

    Einer meiner Mitspieler ist dadurch auf die Idee gekommen, den Geisterdolch als Signalgeber einzusetzen. Wenn die Gruppe sich teilt, kann er einen Geisterdolch beschwören und der anderen Gruppe geben. Wenn man der anderen Gruppe dann irgendein ein Signal geben muss, kann man das machen, indem man die Kanalisierung von Geisterdolch fallen lässt und er in den Händen der anderen Gruppe verschwindet. :) Aber das nur am Rande, mit dem Thema hier hat dieser kreative Einsatz von Geisterdolch ja nichts zu tun. :)

    Harry

    • Full Member
    • ***
    • Beiträge: 188
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #6 am: 11 Jun 2019, 19:05:12 »
    Ich weiß nicht, ob das so stimmt, denn laut Regeln (RAW, S.195) gilt: "Kanalisierte Zauber, die auf anderen Zielen als dem Zauberer selbst liegen, haben jedoch keine unbegrenzte Wirkungsweite."

    Oh, stimmt. Da hast Du natürlich Recht.
    Als Wurfwaffe (und Signalgeber) kann man ihn also ohne Probleme benutzen.

    Allerdings darf sich sein Mitstreiter natürlich trotzdem nicht weiter von ihm entfernen, wenn er Geisterdolch auf ihn gezaubert hat, da er der Zauberer ist und sein Begleiter das Ziel des Zaubers. Auch wenn natürlich er selber dann den Dolch in der Hand hält und verwendet.

    Eadee

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 5
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #7 am: 11 Jun 2019, 19:39:53 »
    Das mit dem Signalgeber ist ja klasse :D

    Und dass ich den Zauber auf meinen Gefährten wirken kann und ein dritter den Dolch bis ans Ende der Welt tragen kann amüsiert mich sehr weil der Zauber bricht sobald mein Gefährte sich mehr als 13 Meter von mir (nicht von dem Dolch) entfernt.

    Ich liebe solche Stilblüten. Das hat was :)


    Jetzt fühle ich mich versucht eine magietheoretische Erklärung für dieses Phänomen zu suchen.

    Harry

    • Full Member
    • ***
    • Beiträge: 188
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #8 am: 11 Jun 2019, 21:13:01 »
    Da muß er aber verdammt schnell laufen, wenn er den Dolch ans Ende der Welt tragen soll. Sobald Du einschläfst verschwindet der Dolch natürlich auch.

    Eadee

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 5
      • Profil anzeigen
    Re: Ein paar Fragen zur Magie
    « Antwort #9 am: 11 Jun 2019, 21:23:27 »
    Guter Punkt. Die Dolche wirken also längstens so lange als Signalgeber bis der Zaubernde schlafen muss. Gibt glaube ich einen Vorteil der es erlaubt eine Nacht auszusetzen aber letztlich ging es mir ja eh mehr darum dass ich es amüsant finde dass die Distanz zwischen dem Dolch und mir irrelevant ist und nur die Distanz zwischen mir und demjenigen in dessen Hand der Dolch manifestiert wurde. Immerhin "wirkt" weder bei mir noch bei ihm ein magischer Effekt, die "Wirkung" ist dort wo der Dolch ist und dessen Abstand ist scheinbar egal.