Autor Thema: Ritual für „Kettenrasseln“ (Spoilergefahr)  (Gelesen 217 mal)

Dshafir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Ritual für „Kettenrasseln“ (Spoilergefahr)
« am: 17 Mai 2019, 16:23:27 »
Achtung, kann Spuren von Kettenrasseln (Einsteigerbox) enthalten!

(Entsprechend halten sich Eleadra, Fedan, Huan Lo, Keira und Thorsborg hier bitte raus.)

In Kettenrasseln vollführt Ahrenvald ein Ritual, bei dem er den Bergleuten aus der Silbermine Lebenskraft entzieht und damit seine untoten Gefährten stärkt. Das Abenteuer geht da nicht sehr ins Detail, mit einer Arkane Kunde-Probe gegen 20 kann man etwas darüber erfahren und gut ist.

Wir spielen aber nach GRW und mit Magieband, also habe ich spontan auf die Regeln zum Identifizieren und Analysieren zurückgegriffen. Großer Fehler. Auf einmal musste ich mich bei laufender Spielrunden mit den Ritualregeln auseinandersetzen. Zunächst habe ich für mich festgelegt, dass das ein Ritual zweiten Grades ist. Die drei anwesenden Charaktere (ein Analyst, ein Unterstützer und ein Koordinator) haben dann unter freigiebigem Splitterpunkteeinsatz in drei Stunden 7 Fortschrittspunkte gesammelt, um die Wirkung festzustellen. Dabei habe ich zunächst nur die „Absaugung“ der Lebenskraft geschildert und sie konnten feststellen, dass die Kraft Richtung Mine fließt.

Soweit die Ausgangssituation. Da ich damit rechne, dass bei Gelegenheit weitere Analysen stattfinden und ich dem kampfschwachen Analysten das Spotlight gönne, möchte ich das Ritual genauer ausarbeiten. Vielleicht hat ja jemand Lust, mir zu helfen.

Bei Grad 2 muss ich mindestens 21 Komponentenpunkte zusammenbekommen. Ich verstehe die Regeln so, dass Schwachpunkte nicht bzw. nur zusätzlich in Frage kommen, da sie ja sonst den Ritualgrad senken. Und der ist ja auf 2 festgelegt.
Dauer: Das Erdbeben ist höchstens 2 Wochen her und früher kann Ahrenvald nicht begonnen haben: höchstens 2 Punkte hier.
Zeitpunkt: Ahrenvald war zwar darauf angewiesen, dass die Bergleute das Siegel brechen und hat erst durch Irianes Kontaktaufnahme Zugriff auf die Bergleute bekommen, aber prinzipiell habe ich nicht den Eindruck, dass das Ritual zeitlich irgendwie eingeschränkt ist: 1 Punkt.
Ort: Die Katakomben sind selten, haben eine starke Affinität sowohl zu Drachlings- als auch zu Todesmagie und haben eine persönliche Bedeutung für den Ritualleiter: 4-5 Punkte.
Fokuskosten: Tja, wieviel Fokus kann ein Geist aufbringen? Ausgehend von den zwei Wochen und der Tatsache, dass Ahrenvald ein recht mächtiger Geist ist, halte ich V100 für angemessen: 3 Punkte.
Unterstützer: Können die anderen Untoten bzw. materialisierten Geister ihn unterstützen? Ich denke schon und gehe von 100 Unterstützern aus: 5 Punkte.
Material: Tja, Ahrenvald kann schlecht teures Material beim Krämer kaufen, daher hier nur 1 Punkt.
Opfer: hat er wohl eher keines gebracht.
Blutopfer: Schon eher. Grabbeisser, Höhlenratten, vielleicht sogar den einen oder anderen Dörfler. In Summe vielleicht 4-5 Punkte.
So käme ich auf 20-22 Punkte, das reicht für den Ritualgrad gerade so aus. Außerdem hat das Ritual den Schwachpunkt, dass seine Wirkung aussetzt, wenn Ahrenvald „getötet“ wird (also werden die Untoten schwächer, bis er sich wieder materialisiert) und sogar ganz endet, wenn er erlöst wird (seine Kette mit dem Keil gesprengt wird). -6. Also war das Ritual eigentlich 26-28 Komponentenpunkte wert.

Habe ich das so ungefähr richtig gemacht in meiner Rückwärtskalkulation? Hat noch jemand tolle Ideen oder Verbesserungsvorschläge? Mein Ziel ist es vor Allem, ein plausibles Ritual im Kopf zu haben, damit ich auf weitere Analyseversuche souverän reagieren kann.

Danke schonmal,
der Dshafir

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.127
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ritual für „Kettenrasseln“ (Spoilergefahr)
« Antwort #1 am: 17 Mai 2019, 20:58:41 »
Haben deine Spieler überhaupt die Meisterschaft "Ritualkunde I"? Ohne diese können sie nämlich Rituale gar nicht identifizieren oder analysieren. Wenn sie Heldengrad 1 sind, können sie eigentlich gar nicht das Ritual erkennen...

Was sie aber erkennen können, ist der Zauber bzw. die zauberartige Wirkung des Rituals und das wäre der Zauber "Lebensraub". Und das Ritual dient quasi dazu, die Reichweite von diesem Zauber beträchtlich zu erhöhen.

Aber jetzt hast du es auf Ritualgrad 2 gesetzt, also würde ich folgendes machen:


Zeitpunkt: Ahrenvald war zwar darauf angewiesen, dass die Bergleute das Siegel brechen und hat erst durch Irianes Kontaktaufnahme Zugriff auf die Bergleute bekommen, aber prinzipiell habe ich nicht den Eindruck, dass das Ritual zeitlich irgendwie eingeschränkt ist: 1 Punkt.

Das Ritual findet im Zeitraum eines bedeutenden Festes in der Gegend statt, genauer gesagt, im Zeitraum des vermuteten Todestages von Ahrenvald und seinen Mitstreitern. Das wären dann schon 2-3. Wenn es sogar exakt 1000 Jahre her sind, dann könnte es sogar als Zeitpunkt 5 gelten.


Zitat
Fokuskosten: Tja, wieviel Fokus kann ein Geist aufbringen? Ausgehend von den zwei Wochen und der Tatsache, dass Ahrenvald ein recht mächtiger Geist ist, halte ich V100 für angemessen: 3 Punkte.

Ahrenvald muss nicht alleine alle Kosten bezahlen. Er kann als Ritualleiter mit der Meisterschaft "Ritualband" die Kosten auch auf einige seiner untoten Gefährten verteilen. Die betrachtest du auch schon als Unterstützter.


Zitat
Material: Tja, Ahrenvald kann schlecht teures Material beim Krämer kaufen, daher hier nur 1 Punkt.

Er könnte das Silber der Mine sowie Schätze aus den Ruinen benutzen. Hier sind schon 2 oder sogar 3 Punkte möglich.

Zitat
Blutopfer: Schon eher. Grabbeisser, Höhlenratten, vielleicht sogar den einen oder anderen Dörfler. In Summe vielleicht 4-5 Punkte.

4 bis 5 Punkte setzt explizit vernunftbegabte Wesen voraus. Das ist aber angesicht der Gemetzel im vorherigen Kapitel nicht unmöglich, macht aber von der Logik her weniger Sinn, wenn nicht explizit hinzugefügt wird, dass Ahrenvald und seine Leute die Lebenskraft von seinen Nachfahren benötigen.
« Letzte Änderung: 17 Mai 2019, 21:46:53 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dshafir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Ritual für „Kettenrasseln“ (Spoilergefahr)
« Antwort #2 am: 18 Mai 2019, 12:40:22 »
Cool, danke für die Begründungen für zusätzliche Komponentenpunkte. Besonders das mit dem Todestag hatte ich nicht bedacht.
So komme ich dem Dritten Ritualgrad näher, was der Macht des Rituals näher kommt. Immerhin führt (bei mir) das Ritual auch dazu, dass die Geister sich immer wieder neue Körper materialisieren können.

Dass man zum Analysieren jeweils noch passende Meisterschaften braucht, habe ich im Eifer des Gefechts überlesen, finde ich aber sowieso nicht gut. Das werde ich hausregeln. Identifikation und Analyse sind bei mir immer möglich, die entsprechenden Grundkenntnisse sind dann über Arkane Kunde abgedeckt. Nach dem Motto: „Man muss nicht Koch sein, um zu merken, dass die Suppe versalzen ist.“