Autor Thema: Meisterschaft Kosmetische Thaumaturgie  (Gelesen 374 mal)

Cassis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Meisterschaft Kosmetische Thaumaturgie
« am: 01 Jan 2019, 17:16:30 »
Huhu,

desto mehr ich mich mit der Stufe 1 Meisterschaft Kosmetische Thaumaturgie in Heilungsmagie beschäftige, umso mehr begeistert mich diese. Sie bietet meines Erachtens nach viele Möglichkeiten zum lebhaften ausspielen eines Heilers. Nachfolgend eine kleine Liste der für mich doch sehr schönen Einsatzmöglichkeiten:

-   einen blauen Fleck oder ein blaues Auge heilen
-   kleine Platzwunden, z.B. an Stirn oder Lippe, versorgen
-   eine kleine Schürfwunde verschließen
-   eine verbrannte Haarsträhne reparieren
-   eine verbrannte Augenbraue nachwachsen lassen
-   spröde Lippen heilen (!)
-   ein Büschel ausgerissener Haare nachwachsen lassen
-   einen Mücken- oder Bienenstich verschwinden lassen
-   gemeine Pickel abheilen
-   eine genähte Wunde so verschließen, dass keine Narbe zurückbleibt
-   die Rötung eines Sonnen-/ Frostbrandes verschwinden lassen
-   eine Blase, etwaige Hornhaut oder Schwielen heilen
-   einen abgerochenen oder eingerissenen Nagel reparieren
-   ein angeschwollenes Auge versorgen
-   einen lockeren, oder gar ausgeschlagenen, Zahn wieder anwachsen lassen

Insgesamt sind es schon sehr viele Optionen... Ist die Anzahl zu hoch, oder seht ihr noch andere Anwendungsmöglichkeiten bzw. habt ihr Ergänzungen oder Erfahrungen mit der Meisterschaft?

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft Kosmetische Thaumaturgie
« Antwort #1 am: 01 Jan 2019, 20:05:29 »
So wie ich es lese wird nur die Sichtbarkeit beeinflusst. Unter den ausgeklammerten damit verbundenen Schaden habe ich mehr gefasst als die Lebenspunkte, d. h.  auch ein nicht mehr sichtbarer Mückenstich würde weiterhin jucken. Damit würden auch die negativen Umstände eines verlorenen Fingernagels auf Aufgaben mit Handgeschick nicht entfallen, etc.
Andererseits spiele ich sowieso kaum mit solchem klein-klein. Danke für die Ideen!

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.761
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft Kosmetische Thaumaturgie
« Antwort #2 am: 01 Jan 2019, 20:50:12 »
Hallo Cassis! Ich würde die meisten der von dir angeführten Punkte mit Grad 0 Heilzaubern abhandeln. Siehe dazu auch den blauen Kasten im Kapitel Heilungsmagie im Magieband (S. 69). Stichwort Linderung z. B.

Kosmetische Thaumaturgie kaschiert einfach nur, heilt oder behandelt jedoch nicht im herkömmlichen Sinn. Das Hämatom o. ä. wird nicht kuriert, man sieht es nur nicht mehr äußerlich.
Wir sind Legion

Cassis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft Kosmetische Thaumaturgie
« Antwort #3 am: 02 Jan 2019, 17:51:53 »
Danke für eure schnellen Antworten!

Oh, ja stimmt. Die Anwendung der Meisterschaft gibt keine Lebenspunkte zurück, verbessert also nicht das Wohlbefinden in regeltechnischer Hinsicht. Also sollte ich bei regeltechnisch relevanten Verletzungen hier nicht direkt von einer Heilung sprechen, sondern eher von einer optischen Kaschierung.

Aber wäre es nicht etwas viel des guten, für jeden der oben genannten Punkte einen gesonderten Grad 0 Zauber zu ersinnen? Sicherlich gibt es diese, z.B. der Edelmann, der es leid ist sich ständig mit ramponierten Fingernägeln nach Duellen herumzuplagen oder die Bäuerin, die keine schwieligen Hände haben mag. Aber eine Kombination vieler solcher kleinen Effekte als Meisterschaft für fortgeschrittene Heilmagier finde ich ja gerade super.

Zudem finde ich, dass eine Heilung, egal ob durch Heilungsmagie oder Heilkunde, in Verbindung mit dieser Meisterschaft wesentlich eleganter ist. Es mag sein, dass diese Ansicht eher rollenspielerisch zu begründen ist, z.B. in dem Unterschied zwischen einem Feldscher, dem es nur um Funktionalität geht, und einem Wanderpriester, der ebenso das Wohlbefinden des Patienten bei solch kleinen Dingen im Blick hat.

Vielleicht finden sich dann ein direkter Nutzen für Abenteuer eher bei sozialen Interaktionen? Um durch kleine aber praktische Hilfsgesten den Kontakt zu Fremden herzustellen, also zur Initiation sozialer Proben. Nach aufreibenden Szenen die Abenteuergruppe salonfähig zu halten, damit z.B. die Boni aus Stil und Grazie oder Etikette nicht verfallen. Vielleicht lässt sich auch ein gnädiger Spielleiter in passenden Situationen nach dem Einsatz der Meisterschaft dazu erweichen, die Wundabzüge bei passenden Diplomatie- oder Redegewandtheitsproben etwas abzumildern? Man fühlt sich zwar nicht besser, wirkt auf andere aber nicht ganz so ramponiert...