Autor Thema: Zusammenarbeit im Kampf - beritten  (Gelesen 740 mal)

Gallendor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
Zusammenarbeit im Kampf - beritten
« am: 05 Dez 2018, 18:14:20 »
hi,

im vergleich zu den magiern, die ja vor kurzem nun ein schönes upgrade mit dem magieband erhalten haben, spielen sich rein physische charaktere doch noch etwas simpler. man hebt sich halt kaum von anderen kämpfern ab und deshalb habe ich aus meinem frynjordzwergenkrieger einen bestienmeister gemacht. mit seinem getreuen wildschwein reitet er in die schlacht. jetzt nähern wir uns bald dem heldengrad II und ich überlege wie ich mein wildschwein weiter ausbauen kann.

ich habe hier besonders die meisterschaften "Schlachtenreiter" und "Gefährte im Kampf" und später "zwei Geister, ein Gedanke" im blick.

meine hauptfrage wäre, ob mich mein reittier mit "zwei Geister, ein Gedanke" im kampf durch zusammenarbeit unterstützen kann. z.b. bei einer einfach attacke oder einem vorstürmen. nach mehreren hin und her bin ich zum schluss gekommen, dass das eigentlich möglich sei, denn das reittier kann ja mit "zwei Geister, ein Gedanke" auch selbstständig angreifen, wenn ich es reite.
dann bin ich auf den gedanken gekommen, dass durch "Gefährte im Kampf" die Zusammenarbeit zu einer einmaligen Reaktion wird. Das müsste doch eigentlich heißen, dass mich mein reitter auch bereits mit "Schlachtenreiter" im kampf unterstützen kann. der unterschied wäre hierbei, dass wir immer noch nur einem tickleistenmarker hätten und die 5 Ticks aus der zusammenarbeit auch auf meine kappe gehen würden.

was halten ihr von der idee? wenn das funktioniert dann bieten sich noch die anderen meisterschaften "Verbesserter Gefährte im Kampf", "Geduldiger Gefährte" und "Schwert und Pranke I" sehr gut an meinen schweren Wildschweinkavalleristen weiter auszubauen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.140
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf - beritten
« Antwort #1 am: 05 Dez 2018, 18:34:48 »
Ich hätte damit kein Problem, die zusätzlichen Tickkosten klingen fair.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf - beritten
« Antwort #2 am: 26 Dez 2018, 13:06:03 »
Ich mag die Idee und ich persönlich würde es zulassen - wenn die Gruppe zustimme. Denn ich bin mehr ziemlich sicher, dass es RAW nicht geht.

Erst einmal: Gefährte im Kampf steht (ich sage, bewusst) bei den Kampfmeisterschaften (statt den Reiterkampfmeisterschafen). Aber das alleine heißt nichts. Wieso glaube ich also, dass es nicht geht? Ein Beispiel:

Dein Zwergenkrieger (ZK) ist bei Tick 4 vor seinem Gegner (Rattling 3) dran. Auf Tick 6 folgt dann der Archetyp Arrou, den ein Spieler für den heutigen Oneshot übernimmt. Auf Tick 7 sind Rattling 3 und Rattling 4 dran.

Du sagst einen Angriff auf Rattling 3 an. Deine WGS ist in meinem Beispiel jetzt 8. Du geht 8 Ticks vor und befindest dich jetzt auf Tickfeld 12. Als Reaktion möchtest du jetzt, dass dein Tier mit Gefährte im Kampf für 5 Ticks diesen Angriff unterstützt. Dazu bedienst du dich der Regelmechanik von Schlachtreiter.

Hier steht allerdings, "Wenn der Abenteurer im Kampf an der Reihe ist". Und das bist du nicht. Weil du jetzt auf Tickfeld 12 stehst. Für dein Tier wäre es eine Reaktion, für dich sind "besondere Angriffe" (was auch immer das bedeuten soll) eine "eigene Aktion". Aktion, nicht Re-Aktion.

Ich denke also, RAW ist es nicht vor HG3 und "Zwei Geister, ein Gedanke" drin. Aber wie gesagt: Wenn die Gruppe ja sagt, würde ich es auch zulassen.
See you in Rakuen ~

Gallendor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf - beritten
« Antwort #3 am: 27 Dez 2018, 18:25:52 »
@Daodras

Da gebe ich dir recht. Das klingt plausibel.

Jetzt nur noch mal zu Vollständigkeit: Es ist ja so, dass das Reittier ja eigentlich dennoch Reaktionen wie Aktive Abwehr einsetzen kann. Mit Verteidiger kann das Reittier sogar den Reiter schützen. Demnach wäre sogar Schlachtreiter unnötig, um eine Zusammenarbeit im Kampf in Form einer einmaligen Reaktion auszuführen.

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit im Kampf - beritten
« Antwort #4 am: 29 Dez 2018, 21:37:24 »
Jetzt werfen wir aber "Tier, das selbst mitkämpft" und "Reittier" durcheinander. Als eigenständiger Kämpfer kann es dich ohne Meisterschaften unterstützen und mit Verteidiger verteidigen.

Mit Schlachtreiter kannst du Angriffe des Tiers statt deiner Aktion verwenden. Mehr nicht.

Mit Zwei Geister, ein Gedanke kann das Tier jetzt deinen Angriff unterstützen Oder dich mit Verteidiger verteidigen.

Ohne Schlachtreiter kann es dich nicht einmal verteidigen. Mit Sattelakrobat kannst du beritten Akrobatik zur Aktiven Abwehr verwenden und mit Berittener Verteidigung kannst du Tierführung als Aktive Abwehr für dich oder das Tier verwenden.

So oder so sehe ich nicht, wie du erneut darauf kommst, dass Schlachtreiter unnötig ist. Ist es nämlich nicht.
See you in Rakuen ~