Autor Thema: Zauber "Zufall bannen" als harter Debuff?  (Gelesen 764 mal)

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.011
    • Profil anzeigen
Re: Zauber "Zufall bannen" als harter Debuff?
« Antwort #15 am: 10 Okt 2018, 11:54:16 »
Richtig. Die Probe selber wird beeinflusst - und die muss am Ende der "Fokussammelphase" in Reichweite von 10 Metern sein - auch bei einem kanalisierten Zauber.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

RagnarStein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Zauber "Zufall bannen" als harter Debuff?
« Antwort #16 am: 10 Okt 2018, 12:07:51 »
Richtig. Die Probe selber wird beeinflusst - und die muss am Ende der "Fokussammelphase" in Reichweite von 10 Metern sein - auch bei einem kanalisierten Zauber.

Ich sehe auch die Probe nicht als Ziel. Denn hier wird von einer beliebigen Probe gesprochen.
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.011
    • Profil anzeigen
Re: Zauber "Zufall bannen" als harter Debuff?
« Antwort #17 am: 10 Okt 2018, 12:33:01 »
Bei anderen Zaubern steht auch nicht "Person A" sondern nur "Ziel" trotzdem muss ich eine bestimmte Person/Wesen/Gegenstand als Ziel auswählen.
Hier darf ich eine beliebige Probe auswählen. Aber das muss ich auch tun. Also gibt es eine Probe auf die gezielt wird.


Meiner Meinung nach verstärkt das "beliebig" nur sprachlich das nicht eingegrenzt wird, ob es eine allgemeine Fertigkeits, aktive Abwehr, Waffenfertigkeit oder sonstwas Probe ist.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

rparavicini

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 474
    • Profil anzeigen
Re: Zauber "Zufall bannen" als harter Debuff?
« Antwort #18 am: 10 Okt 2018, 13:23:08 »
Dann wäre die Dauer kanalisiert aber recht schwachsinnig, da wenn die Probe am Ende der 15 Ticks in Reichweite ist, löst der Zauber ja sofort aus, da die Probe ja jetzt gerade "da" ist und beeinflusst wird. Die Verstärkung ergäbe auch nur wenig Sinn, da beide beeinflussten Proben am Ende der 15 Ticks da sein müssten, und man damit dann nur gleichzeitige Handlungen beeinflussen könnte.

Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.020
    • Profil anzeigen
Re: Zauber "Zufall bannen" als harter Debuff?
« Antwort #19 am: 10 Okt 2018, 13:31:39 »
Vielleicht ist die Zauberdauer genau deswegen kanalisiert. Ich sehe einen Handwerker der ein wichtiges Objekt herstellt, und möchte bewirken, dass er auf jeden Fall Erfolg hat oder scheitert, auch wenn ich nicht exakt weiß wie lange er noch braucht und wann er seine Probe ablegt. Und schon gar nicht muß ich den Zauberbeginn so feintunen, dass er exakt 15 Ticks vor der Probe des Handwerkers liegt, das macht nun wirklich keinen Sinn.