Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Drache und Nachtigall" gefallen?

Note 1
14 (53.8%)
Note 2
11 (42.3%)
Note 3
1 (3.8%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 26

Autor Thema: Drache und Nachtigall / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 7851 mal)

derKönigVomLegoland

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Drache und Nachtigall / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #15 am: 19 Jul 2019, 13:30:54 »
Für Einsteiger sicher ein nettes Abenteuer, für erfahrene Spieler wohl etwas zu vorhersehbar.
Ich hab mich nur gefragt, wieso der Junge sich nicht direkt auf dem Fest in eine Maus verwandelt hat.
Note 2.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 26 Jul 2019, 13:01:00 von derKönigVomLegoland »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.701
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Drache und Nachtigall / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #16 am: 19 Jul 2019, 14:24:21 »
Das einzige, was mich an Drache und Nachtigall stört, ist der Einstieg: Es kann sein, dass es bei Splittermond noch gar nicht so oft vorkam, aber auch von DSA ist mir das Problem bekannt, dass man als Abenteurer echt kein Dorffest genießen kann, ohne dass ein verheernder Angriff oder ein mysteriöses Phänomen auftritt, der/das natürlich nur von Helden von außerhalb untersucht werden kann. (Auch wenn hier der Thain die Sache scheinbar selbst in die Hand nimmt.)

Ansonsten aber ein sehr stimmungsvolles Abenteuer, das mit dem Thain einen interessanten Charakter hat und einen schönen und gut ausgearbeiteten Schauplatz für das Finale bietet.

Das Phämonen ergab sich in meiner gesamten Rollenspielkarriere systemunabhängig und besonders ätzend bei CoC.

Andererseits.... Spielt ihr jedes Fest, jede Hotelübernachtung etc aus … hmm
Vielleicht nur eine Sache der Wahrnehmung...
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Ritter Woltan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Drache und Nachtigall / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #17 am: 25 Jan 2021, 01:21:09 »
Das fanden meine Spieler ausdrücklich ganz nett. Wir haben unmittelbar zuvor "Ein Funke Mut" gespielt, das ja auch mit einem gestörten Fest beginnt und alle Spieler kennen auch die 7G (DSA), die ja auch mit einem Fest beginnt. Der Kontrast entspanntes Feiern <-> ernste Handlung funktioniert und bei den Festen kann man die Charaktere einfach ausspielen und ggf. auch lustige Spielchen wie "Kuhfladen setzen" (Alptraum ohne Ende, DSA) oder "Ferkel fangen" (Ein Funke Mut) ausprobieren.

Das Abenteuer gefiel meinen Spielern, weil das Tempo einigermaßen zügig ist. Der Plot Twist mit der Nachtigall wurde ebenfalls positiv aufgenommen.
Ich fand den vorgewürfelten Kampf ganz spannend und den Thain sympathisch.
Da meine Helden allesamt HG 2 sind, war Boszahn - den ich schon etwas stärker ausgelegt habe - keine ganz extreme Herausforderung. Das tat dem positiven Fazit aber keinen Abbruch.