Autor Thema: Einsteigerbox mit "vollwertigen" Charakteren  (Gelesen 528 mal)

Ixi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Einsteigerbox mit "vollwertigen" Charakteren
« am: 01 Mär 2018, 18:28:30 »
Hi,

mein Freund und ich sind noch ziemliche Rollenspielneulinge und wollen uns nach einiger Recherche an Splittermond versuchen :). Deswegen habe ich überlegt, ob wir lieber gleich mit den richtigen Regeln oder eben mit der abgespeckten Einsteigerbox anfangen. Die Einsteigerbox erscheint mir schon ziemlich cool, da man eben nicht erst mal 500 Seiten+ lesen muss, um reinzukommen. Außerdem habe ich noch nie ein Spiel geleitet und freue mich auf die Abenteuer, die auch Tipps für frischgebackene Spielleiter enthalten. Gegen einen Einstieg über die Einsteigerbox spricht für mich aber, dass wir furchtbare Sammler sind und danach eh alles "in groß" haben wollen ;). Außerdem schreckt es mich etwas zurück, dass wir danach auf die echten Regeln umsteigen und unsere Charaktere umbauen müssen - und andersherum vielleicht von Anfang an garnicht alle Möglichkeiten in der Charaktererstellung hatten, die wir mit dem großen Regelwerk gehabt hätten. Und - und jetzt komme ich endlich meiner Frage näher - ich finde, eins der besten Dinge an Rollenspielen ist die Charaktererschaffung. Deswegen habe ich mir überlegt, ob wir vielleicht mit der Einsteigerbox anfangen, die Charaktere aber schon nach den "echten" Regeln bauen und dann mit denen die Einsteigerabenteuer spielen. Geht das eurer Meinung nach? Oder würdet ihr etwas anderes empfehlen?

Danke!

Rumborak

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Re: Einsteigerbox mit "vollwertigen" Charakteren
« Antwort #1 am: 01 Mär 2018, 19:59:44 »
Es gibt eine Konvertierungshilfe für die Einsteigerbox hin zum Grundregelwerk http://splittermond.de/wp-content/uploads/2015/08/Splittermond_Einsteigerbox_Konvertierung.pdf

Ich selbst habe mit der Einsteigerbox nie gespielt, vondaher kann ich dazu nicht allzuviel sagen.
Als Anfänger würde ich nicht mischen, da es nochmal eine zusätzliche Hürde ist. Ich würde also mit der Einstiegerbox spielen und Charaktere bauen. Wenn ihr dann Lust habt Umzusteigen nutzt die Konvertierungsregeln oder baut einfach die Charaktere neu und verteilt die Erfahrungspunkte.

Neben der Kampagne gibts auch noch die Mondsplitter, also Material zum reinkommen gibts für die Einsteigerbox auch.

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 282
    • Profil anzeigen
Re: Einsteigerbox mit "vollwertigen" Charakteren
« Antwort #2 am: 02 Mär 2018, 17:15:16 »
Auf Anhieb fällt mir nichts ein, was Euch im Wege stehen würde, wenn Ihr Charaktere nach den normalen Regeln erstellt. Wir haben das Abenteuer in der Box auch mit "normal" erstellten Charakteren gespielt und hatten damit überhaupt keine Probleme.

Es werden einige Sachen in den Einsteigerregeln ausgelassen, von daher kann es u.U. zu Irritation kommen, wenn etwas auf eurem Charakterdokument steht, was nirgends in den Einsteigerregeln steht.

Und kleiner Tipp: Der designierte Spielleiter sollte das Abenteuer einmal von vorne bis hinten durchlesen und sich ggf. Notizen zu Schauplätzen und Nicht-Spieler-Charakteren machen.

Viel Spaß mit Splittermond!

Gregorius

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Einsteigerbox mit "vollwertigen" Charakteren
« Antwort #3 am: 02 Mär 2018, 21:09:50 »
Ich habe für meine Runde eine Mischung aus Einsteiger-Regeln, normalen Regeln und eigenen Regeln genommen. Macht euch da keinen Stress, das System hat ein paar Kernelemente, die das Spielgefühl ausmachen, und er Rest lässt sich intuitiv an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Mit ist es wichtig, dass der "Flow" nicht verloren geht und da ist regeltechnisch oft Weniger gleich Mehr.

Außerdem könnt ihr die Konvertierung später dafür nutzen noch einmalig noch Änderungen vorzunehmen. Denn vieles erschließt sich erst während dem Spiel. Z.B. warum unentschlossene Heiler der Tod der Gruppe sein können  ;)

Ich wünsche Euch viel Spaß und eine motivierende erste Runde. Die letzten Opfer meiner wiederendeckten Liebe zu PnP Rollenspielen waren so angefixt, dass sie am Ende der Runde gleich meinen Terminplan nach der nächste Lücke abgesucht haben.


“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

Ixi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Einsteigerbox mit "vollwertigen" Charakteren
« Antwort #4 am: 12 Mär 2018, 15:04:17 »
Vielen Dank für die hilfreichen Beitäge :) Wir haben uns fürs erste entschieden, mit Charakteren aus der Einsteigerbox zu spielen. Und es hat auch hervorragend geklappt  8) Im Endeffekt haben sich bei uns nach 2 Spielabenden auch schon "Hausregeln" herauskristalisiert, die quasi eine Mischung aus Einsteigerbox-Regeln und kompletten Regeln sind (z.B. habe ich Risikowürfe und Erfolgsgrade reingenommen) - und erfundenen Regeln, weil ich zu faul bin, immer nachzugucken und eben den Spielfluss nicht zu sehr aufhalten will.

Die Abenteuer von vorne bis hinten durchzuarbeiten ist auch ein sehr guter Tipp. Das ganze Szenario "Kettenrasseln" schaffe ich nicht, weil ich ziemlich ausführlich vorarbeite und schon mal so 4 Stunden für ein Abenteuer brauche :P Aber zumindest habe ich beide Abenteuer, die wir gespielt haben, zuerst komplett vorbereitet. Das war super hilfreich.

Danke nochmal für die netten Antworten. Ich habe noch eine Frage zu den Regeln, aber das stelle ich dann in einem anderen Thema.
Ixi
« Letzte Änderung: 12 Mär 2018, 18:05:52 von Ixi »