Autor Thema: Hausregeln für allzu schwächliche profane Meisterschaften (Stufe 1)  (Gelesen 919 mal)

Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
Nicht jede Meisterschaft muss sich auch im Kampf bewähren können. Wir nutzen Meisterschaften durchaus auch zur Abrundung von Charakteren - zugegebenermassen wird nicht jeder so "teuren" Fluff für angemessen halten.

Balance und Meisterhafte Balance werden bei entsprechendem Gelände sofort attraktiv. Schiffe, Hausdächer, Ruinen mit einbrechendem Boden, Trittsteine in einer Furt, ein fahrender Wagen und ähnliches braucht man nicht mit einem Zauber herbeizuführen. Es gibt genügend Vorbilder für solche Kämpfe in entsprechenden Filmen, und sowohl Spieler als auch Spielleiter können ein solches Terrain herbeiführen.
Da die Meisterschaften sogar noch zum Geldverdienen (Hochseilakrobatik) dienen können finde ich diese beiden nicht unterbewertet. Allerdings gibt es schon Meisterschaften die eher unter "sehr exotisch" laufen ...

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Beim Zauber Eisglätte sehe ich den Effekt des Zaubers nur in dem Erzeugen des glatten Eisschicht, den Rest nur als Verweis auf die Regeln. Insofern würden da mMn auch Schuhe mit Spikes o.Ä. helfen, man bräuchte also nicht zwingend die Meisterschaft um davon zu profitieren.

Als Abgrenzung zu Beine des Seemanns wäre es vielleicht möglich mit Balance einen leicht positiven Umstand bei allen Aufgaben, die mit Balance halten zu tun haben zu bekommen?
Meisterhafte Balance ist mir persönlich zu unrealistisch und ergibt auch in Kombination mit irgendwelchen Zaubern Probleme soweit ich mich erinnere, das würde ich komplett streichen.

Wandler hat schon einige Bsp. angeführt, in denen der Geschwindigkeitsvorteil von Balance vorteilhaft sein können - das muß nicht unbedingt in einem Kampf sein: Verfolgungsjagden, Versuche etwas zu erreichen, bevor ein Ereignis passiert (Einbruch, bevor die Wache zurückkommt; rechtzeitig einen Kampfplatz erreichen, bevor ein zu Schützender großen Schaden nimmt; auf ungewöhnlichem Wege zu einem Versammlungsort kommen, um die Verschwörer noch zu identifizieren bevor die wieder weg sind; o.Ä.) kann man sicher in ein Abenteuer einbauen. Es mag ganze Feenwelten geben in denen man sich nur balancierend bewegen kann ...

Zitat
Da die Meisterschaften sogar noch zum Geldverdienen (Hochseilakrobatik) dienen können
Da die Proben mit Balance nicht einfacher werden, sind die Meisterschaften dafür eher weniger geeignet.
« Letzte Änderung: 18 Mai 2020, 15:09:04 von Sinn haben »

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 440
    • Profil anzeigen
Schiffe, Hausdächer, Ruinen mit einbrechendem Boden, Trittsteine in einer Furt, ein fahrender Wagen und ähnliches braucht man nicht mit einem Zauber herbeizuführen. Es gibt genügend Vorbilder für solche Kämpfe in entsprechenden Filmen, und sowohl Spieler als auch Spielleiter können ein solches Terrain herbeiführen.

Danke für die Ideensammlung. Auf Schiffen hätte ich die GS 1 Balancierregeln aber maximal bei schwerem Seegang angewendet und auf Hausdächern/Fahrenden Wagen sind die Bewegungsregeln zumeist eher uninteressant - auf dem Dach eines fahrenden Kastenwagens ist man mit einer freien Bewegung zumeist schon am Gegner dran.

Die Geschichte mit der Ruine und dem Kampf im glitschigen Bachbett gefällt mir allerdings sehr - hat sich also jetzt schon gelohnt hier zu schreiben. Vielleicht kommen ja noch weitere gute Ideen, sodass ich die Meisterschaft dann auch ohne Hausregelupdate den Spielern schmackhafter machen kann.

Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
Schiffe, Hausdächer, Ruinen mit einbrechendem Boden, Trittsteine in einer Furt, ein fahrender Wagen und ähnliches braucht man nicht mit einem Zauber herbeizuführen. Es gibt genügend Vorbilder für solche Kämpfe in entsprechenden Filmen, und sowohl Spieler als auch Spielleiter können ein solches Terrain herbeiführen.

Danke für die Ideensammlung. Auf Schiffen hätte ich die GS 1 Balancierregeln aber maximal bei schwerem Seegang angewendet und auf Hausdächern/Fahrenden Wagen sind die Bewegungsregeln zumeist eher uninteressant - auf dem Dach eines fahrenden Kastenwagens ist man mit einer freien Bewegung zumeist schon am Gegner dran.

Bei Schiffen kommen Takelage und Entermanöver über Brücken und Seile in Frage.

Wandler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
...

Zitat
Da die Meisterschaften sogar noch zum Geldverdienen (Hochseilakrobatik) dienen können
Da die Proben mit Balance nicht einfacher werden, sind die Meisterschaften dafür eher weniger geeignet.

Wer wirklich gut auf dem Hochseil sein will sollte dort nicht nur rumschleichen  :)
Mir ist klar dass es die Schwierigkeit nicht senkt.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.491
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Die Meisterschaft "Balance" ist bei einer Verfolgung auf Dachfirsten und Co. Gold wert. Statt 1m/5 Ticks die halbe GSW nutzen zu dürfen, ist ein großer Unterschied.
Die Stärke ähnlichen Namens wiederum hat mein Charakter gewählt, um auch auf Kutschdächern kämpfen zu können.
Oft werden die beiden verwechselt.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Lupos Klingensturm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Entschuldige die später Reaktion.  Stressige Woche:)


Zum Beispiel Knotenlöser: Diese Meisterschaft ist sofort interessant, wenn man gefesselt ist. So gut wie jeder Charakter, der in zwielichtigen Kreisen verkehrt, kann sie gebrauchen.

Sprinter ist eine meiner liebsten Meisterschaften und ich würde sie wohl öfter wählen, wenn es nicht die 2er Deckelung geben würde. Ist für alle Kämpfer (z.B. für Vorstürmen) und für Athleten sehr interessant.

Wildnisläufer hatte bisher bei uns jeder Wildnisführer. Gerade wenn's mal schnell gehen muss, ist man froh sie zu haben :) man muss dafür natürlich die üblichen Wege verlassen.

Zoologe ist für alle Tierführer und Heiler sehr praktisch. Mein Alb und sein Wolf brauchen sie quasi regelmäßig.

Wo ich zustimme, ist die Meisterschaft "Schnell auf den Beinen". Diese wurde in unseren Gruppen auch nie benutzt :)

Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk


heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 440
    • Profil anzeigen
Zur Meisterschaft "Knotenlöser":

Sie "wäre" interessant, wenn ich mit ihr die Möglichkeit hätte, abgelegte Fesseln bereits auf dem Weg zum späteren "Aufbewahrungsort" (z.B. Quartier der Stadtgarde) abzustreifen und damit der "endgültigen" Gefangennahme zu entgehen. Mit oder ohne die Meisterschaft dauert ein Entwinden aus Fesseln aber immer 30 Minuten - daher unsere Überlegung, die Dauer des Entfesslungsvorgangs drastisch zu verkürzen und damit auch quasi einem "Entfesslungskünstler" die Möglichkeit einzuräumen, sich unter Wasser von Fesseln zu befreien, bevor einem die Luft ausgeht...

Ich denke, dass viele die Meisterschaft "Sprinter" so positiv einschätzen, weil sie einen Bonus auf einen der abgeleiteten Werte verleiht und damit sichtbare Auswirkungen auf den Charakterbogen hat.

Ich habe kein Problem damit, wenn gewissen Meisterschaften nur für sehr spezielle Charakterkonzepte wichtig werden, aber wenn sie vom Namen her eigentlich für viele Charakterkonzepte passend sind, dann sollte man bei der Ausgestaltung auch darauf achten, dass sie für einen Großteil dieser Charakterkonzepte nützlich ist, sodass man sie nicht nur aus reinen "Fluff"-Gründen nehmen muss.

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Ich finde Knotenlöser theoretisch - mal im Vergleich zu einem normalen Schwerpunkt bei Fingerfertigkeit (Entfesseln) eigentlich ziemlich gut. Ok, genau genommen kan man sich damit nur selbst besser entfesseln und mit dem SP auch andere.
Das Problem mit dem Zeitrahmen des Entfesselns ist mMn nicht in der Meisterschaft begründet, sondern in der schlechten regeltechnischen Umsetztung des (Ent)Fesseln im Anwendungsbeispiel. Es reicht, da eine bessere Regelung zu finden (oder das Ganze je nach Situation handzuwedeln) und dabei eine EG-abhängige Beschleunigung miteinzubauen.

Ich finde es eher problematisch, weil "man SC üblicherweise nicht fesselt", also ich zumindest, bei meinen Gruppen. Ich will nicht komplett ausschliesen, daß das mal passieren könnte, aber es sicher sehr selten.

Sprinter: Ich halte es schon für sinnvoll, den GSW-Wert zu verbessern (Stärke Flink): Bei der taktischen Bewegung im Kampf is es bei mir häufig so, daß man Entfernungen zurücklegen muß (An Fernkämpfer, Zauberer ran; aus dem Hinterhalt and den Gegner ran, bevor der die Waffe ziehen kann; Aus dem Kampf lösen und weglaufen). Auch Verfolgunsjagden kommen ab und zu mal vor. Beweglichkeit kann ich halt nur einmal pro HG erhöhen.