Autor Thema: Muss man "Freiheit der Form" für jede bevorzugte Gestalt einzeln erwerben?  (Gelesen 284 mal)

Phoenix

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Ich hatte bisher immer angenommen, dass man "Freiheit der Form" (FdF) einfach einmal erwirbt und dadurch die Grenzen der Zauber für alle bevorzugten Gestalten (BG) überwinden kann. Jetzt hat mich aber der angehende Verwandlungsmagier der Gruppe darauf hingewiesen, dass man die Meisterschaft auch so interpretieren könnte, dass man "Freiheit der Form" für jede bevorzugte Gestalt einzeln erwerben muss.

Es steht zwar nicht explizit so in den Regeln, aber ich habe vor kurzem auch erst herausgefunden, dass Meisterschaften wie "Beidhändiger Angriff" in den Regeln auch nicht eindeutig so beschrieben werden, wie sie gedacht sind, deswegen wollte ich lieber nochmal nachfragen.

Also, wenn sich ein Verwandlungsmagier mittels Kleintierform (ohne "Freiheit der Form" bis GK1) in eine Katze (GK 2) und einen Wolf (GK 4) verwandeln können möchte, braucht dieser Charakter dann:

  • BG: Katze, BG: Wolf, FdF
  • Oder doch eher: BG: Katze, FdF: Katze, BG: Wolf, FdF:Wolf

Danke schonmal für eure Hilfe!  :)

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Muss nur einmalig erlernt werden.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.969
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Freiheit der Form ist universal und muss nur einmal erworben werden.

Bevorzugte Gestalt musst du für jede Form einzeln erwerben.

In deinem Beispiel ist es also Variante 1.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.