Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer gefallen?

Note 1
1 (8.3%)
Note 2
6 (50%)
Note 3
4 (33.3%)
Note 4
1 (8.3%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 12

Autor Thema: Letzter Wille (Esmoda)  (Gelesen 1155 mal)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.045
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Letzter Wille (Esmoda)
« am: 15 Jan 2018, 20:08:33 »
Hier könnt ihr eure Meinung zum Abenteuer Letzter Wille abgeben.

Wiki-Artikel
Letzter Wille

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
https://rollenspiel-bewertungen.de/splittermond/abenteuer/

Klappentext:
Dieses Abenteuer dient in erster Linie dazu, den Spielern die verschiedenen Facetten Esmodas vorzustellen. In ihm werden die Abenteurer in die untote Stadt entsandt, um etwas zu beschaffen. Doch die Gegenpartei schläft nicht und hat ebenfalls Schergen losgeschickt...
« Letzte Änderung: 22 Mär 2018, 12:51:52 von Thallion »
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Thallion

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: Letzter Wille (Esmoda)
« Antwort #1 am: 26 Jan 2019, 14:31:35 »
Das Abenteuer ist zwar solide, hat mich jetzt aber nicht so von den Socken gehauen. Das Thema Testament ist halt recht trocken und das Abenteuer läuft auf Suche und Finde den Anwalt raus. Schade, bei der großartigen Spielhilfe hätte ich auf ein spannenderes Abenteuer gehofft. Note 3.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.165
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Letzter Wille (Esmoda)
« Antwort #2 am: 26 Jan 2019, 14:46:36 »
Ich habe dieses Abenteuer für eine Gruppe von Splittermond-Neulingen geleitet, daher musste ich etwas vereinfachen, aber ein starker Punkt war für mich die Tatsache, dass zumindest im Bezug des Testamentes es kein Schwarz-Weiße Lösung gibt, dass hat durchaus für einen interessanten Konflikt gesorgt.

Aber im Prinzip ist die Sache mit dem Testament nur der Köder, um die Spieler mit den Problemen des getrennten Ehepaares und dem Drogenhandel in Esmoda zu konfrontrieren und sie durch möglich viele Stationen der Stadt zu führen, über die man sehr gut die Eigenarten der Stadt kennenlernt, zum Beispiel:

- Die untoten Bewohner und ihr Wissen sind selbst eine wichtige Ressource.
- Es gibt eine komplizierte und teilweise korrupte Bürokratie
- Die untoten Bewohner bestehen aus unterschiedlichsten Ständen, Ethnien und Rassen von farukanischen Diplomaten bis hin zu vargischen Raufbolden.
- Die Gefahr der Verbannung für die untoten Bewohner
- Das unterirdische Labyrinth der Katakomben

usw. usf.

Insofern ein gutes Einstiegsabenteuer für Esmoda!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man