Autor Thema: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?  (Gelesen 4379 mal)

Virus-X

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« am: 01 Mär 2017, 20:04:43 »
Einen guten Abend zusammen,

ich bin recht neu in der Welt von Splittermond und wollte demnächst meine erste Runde als Meister angehen.
Einer meiner Spieler (jeamand mit schon einiger Erfahrung als Rollenspieler) hat sich vorgenommen einen Wächterbund Alben als Lebenswächter zu spielen. Dieser Alb möchte nun ein Stufe 5 Relikt haben...jetzt kommt das große ABER...er würde es gerne in die Richtung spielen, das er vom Wächterbund dieses Relikt bekommen hat und es seine Mission ist es irgendwo hin zu bringen um es sicher weg zu schließen. Das Relikt soll dabei immer mal wieder Einfluss auf den Charakter nehmen, ohne das der Alb weiß was da gerade passiert (er hat also was richtig mächtiges bekommen, kennt die Wirkung aber nicht und weiß auch sonst nur das es weggeschafft werden soll). Der Spieler überlässt nun mir die Entscheidung was es ist und was es kann. Das Relikt wählte er um mir für später eine Aufhängung für ne Story zu liefer...scheinbar so á la Herr der Ringe: Die Gefährten.
Ist ja prinzipiell nicht schlecht und ich finde es auch irgendwo sehr reizvoll, nur weiß ich momentan nicht wirklich was ich dem Charakter andrehen soll und wie ich es hinterher umsetzen kann.
Spontan ist mir die Idee gekommen eine Kette oder einen Amulett mit dem Zauber "Prophezeiung" zu belegen...nur wie könnte ich das sinnvoll im Spiel unterbringen da es ja ein Ritus ist?

Für hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.

Grüße,
Pascal

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #1 am: 01 Mär 2017, 20:10:49 »
Was immer cool kommt: Ein Hammer  8)
Natürlich muss der Herr dann damit umgehen können. Aber eine besondere, mächtige, (verfluchte?) Waffe wäre meine erste Idee.

Weg geschafft werden soll sie, weil ein Fluch auf ihr lastet. Da braucht man sich noch nicht mal festlegen zu beginn. Aber er könnte bei Verwendung die Lebenskraft des Benutzers anzapfen und einer finsteren Wesenheit liefern.

Später, wenn es wieder auftaucht, könnte es geläutert sein, vom Fluch befreit, die Verbindung zur Wesenheit getrennt, und dein Spieler hat eine mächtige Waffe zur Verfügung (und somit seine Ressourcen auch sinnvoll genutzt).

Zu Beginn kann der Hammer (aka beliebige andere, passende Waffe) vielleicht gar nichts besonderes, oder hat immer einen anderen, aber gerade hilfreichen Effekt (passendes Element, spendet Mut, verstärkt die Splittergabe), so dass der Held sich nicht darauf verlassen kann, aber dennoch Hilfe bekommt.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

taranion

  • Regel-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 612
  • Stefan Prelle
    • Profil anzeigen
    • Genesis - Der Splittermond Charaktergenerator
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #2 am: 01 Mär 2017, 20:14:18 »
Ich finde zwei Varianten denkbar:

In "Mondstahlklingen" werden Legendäre Kräfte aufgelistet, die man für Reliktpunkte "kaufen" kann. Unter anderem "Wissen der Ahnen", was eine Art Gegenstandsgedächtnis für 2 Reliktpunkte ist.

Spannender ist aber das "Dracurische Rüstzeug" aus dem Selenia-Band. Das geht eine Bindung mit seinem Träger ein und kann zu Einflüsterungen alter Drachlingsgeister führen. Das wäre - soweit ich das verstanden habe - genau das was dein Spieler haben möchte. Und dracurische Hinterlassenschaften sind auch prima etwas, was der Wächterbund in den Verheerten Landen geborgen haben könnte. Und wenn darin ein Geist schlummert, ist der sicher durch den Einfluss der Verheerten Lande auch verdorben.

arnadil

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 877
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #3 am: 01 Mär 2017, 20:15:04 »
Legendäre Kräfte wären auch meine erste Idee gewesen.
Falls du das Buch "Die Götter" hast, könntest du dir auch mal die von einem Heiligen beseelten Artefakte und ihre Wirkungen anschauen (S. 127 ff.).

Drachenbrut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #4 am: 01 Mär 2017, 20:16:36 »
Beim ersten Lesen kam mir direkt der Gedanke, dass es sich nicht um Relikt handelt, zumindest nicht primär.
So wie du es beschreibst klingt es eher nach einem Plot Device. Sowas eigent sich, um eine ganze Kampagne drumherum herum zu bauen. Das der Spieler zufällig regeltechnische Boni bekommt, ist dem System zu verdanken.
Des Weiteren noch persönliches Empfinden: mächtigen Kram würde bei mir der Wächterbund nicht ohne weiteres einer Einzelperson mitgeben. Zudem Leibwächter im Wächterbund klingt für mich etwas fehl am Platz. Soldaten brauchen in der Regel keine Leibwächter. Eine Gefolgeperson, die er schützt klingt dann schon eher nach dem Bund finde ich. Und dann sind wir wieder bei der Kampagne. Warum sollte so jemand von seiner Mission für Abenteuer abweichen?
Hallo :)

Virus-X

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #5 am: 01 Mär 2017, 20:37:45 »
Schon mal Danke für die Ideen :)

Der Alb ist ein Lebenswächter, die Variante des Heilers und ich was ich vielleicht noch dazu erwähnen sollte, er ist mir einem Zwergenkrieger aus dem Wächterbund unterwegs.
Vielleicht unterbricht er seine Mission ja nicht unbedingt, sondern hilft dabei nur anderen weiter wenn es "auf dem Weg liegt".

Ja, der Spieler wollte es wohl auch so nutzen um mir später die Möglichkeit zu geben etwas drum rum zu basteln.

Leider besitze ich die angesprochenen Bücher noch nicht, was mich in meinen Möglichkeiten etwas einschränkt. Die Idee mit "dracurisches Rüstzeug" hört sich allerdings schon mal sehr genial an.
Der Charakter soll von dem Relikt beeinflusst werden, in wie fern hat der Spieler nicht geäußert, da würde soetwas wie ein Geist der ihm was einflüstert ja durchaus Sinn ergeben.
Da es eh etwas dauern wird, um es soweit zu treiben, dass wir uns auf das Relikt konzentieren, habe ich bis dahin ja durchaus noch Zeit mir das Buch anzuschaffen.

Aber wie könnte ich das jetzt am Anfang nutzen das es den Alb irgendwie beeinflusst?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #6 am: 01 Mär 2017, 20:41:11 »

Aber wie könnte ich das jetzt am Anfang nutzen das es den Alb irgendwie beeinflusst?

In dem du ihm zum Beispiel falsche Informationen mitteilst, zum Beispiel lässt du den Charakter etwas sehen, was nicht da ist, oder etwas hören, was niemand anderes gehört hat.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 398
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #7 am: 01 Mär 2017, 22:46:26 »
Als SL hätte ich Bedenken, dass der Rest der Gruppe damit zurecht kommt und zu ihrem Recht kommt.
Es kann nämlich so kommen:
Ein solcher Gegenstand könnte das gemeinsame Spiel gewissermaßen dominieren. Sein Träger ist etwas besonderes, nimmt besondere Dinge wahr. Die Gruppe geht seinen Weg mit und um seine Berufung dreht sich die Kampagne.
Sind die anderen SpielerInnen auf Dauer einverstanden, bei "Alb & die Band" die Band zu sein?

Cerren Dark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 490
  • Esmoda forever!
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #8 am: 02 Mär 2017, 13:10:05 »
Mein Vorschlag: Das Relikt verfügt - ähnlich dem Einen Ring - über einen eigenen Willen und besitzt die Fähigkeit, einmal pro Tag den Träger für die Dauer von 1 Stunde mit dem Zauber Suggestion zu belegen. Das ergibt natürlich nur dann Sinn, wenn das Relikt ein spezielles Ziel verfolgt, idealerweise ein abstraktes, das sich nicht in wenigen Einzelschritten erledigen lässt. Der Träger weiß nichts davon. Möglicherweise ahnt er, dass er immer wieder beeinflusst wird, wird es aber nur schwer beweisen können und vor allem ist ihm nicht unbedingt klar, worauf das Ganze hinausläuft.

Etwas drastischer, aber ebenso interessant wäre es, wenn das Relikt zusätzlich zur Suggestion auch die Zauberwirkung Erinnerungslücke auf den Träger legen kann. Das könnte in nächtlichen "Ausflügen" resultieren, von denen der Träger nichts weiß oder es könnte passieren, wenn der Abenteurer sich gerade irgendwo alleine aufhält, so dass es keine störenden Zeugen gibt...  ::)

Gruß,
Cerren
Nichts in Lorakis ist genau so, wie es scheint.

taranion

  • Regel-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 612
  • Stefan Prelle
    • Profil anzeigen
    • Genesis - Der Splittermond Charaktergenerator
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #9 am: 02 Mär 2017, 16:19:25 »
Der Charakter soll von dem Relikt beeinflusst werden, in wie fern hat der Spieler nicht geäußert, da würde soetwas wie ein Geist der ihm was einflüstert ja durchaus Sinn ergeben.
Da es eh etwas dauern wird, um es soweit zu treiben, dass wir uns auf das Relikt konzentieren, habe ich bis dahin ja durchaus noch Zeit mir das Buch anzuschaffen.

Aber wie könnte ich das jetzt am Anfang nutzen das es den Alb irgendwie beeinflusst?

Was Du in dem Fall auf jeden Fall brauchst, ist eine Agenda des Artefakts. Nehmen wir mal an, es wäre der Geist eines Drachlings, der in dem Artefakt schlummert. Dieser hat vor seinem Tod irgendwas gemacht oder hinterlassen, was unerledigt ist und versucht langsam seinen Träger in eine Richtung zu steuern, die seinem Plan entspricht. Mal ein paar Anregungen:

  • Bei den Harry Dresden Romanen gibt es die Denarianer, was im Prinzip beseelte Münzen (das Silbergeld welches Judas als Lohn erhiehlt) sind, die eine geistige Verbindung zu ihren Trägern haben und diese versuchen auf die "Dunkle Seite" zu ziehen, womit vom üblichen Charakter des Trägers nicht viel übrig bleibt. Im Prinzip eine schleichende Verwandlung in einen NPC. Immer dann, wenn der Träger Hilfe gebrauchen könnte, bietet der Geist Hilfe und Wissen an und jedes Mal wenn der Charakter nachgibt, sammelt er quasi "Verdammnis-Punkte". Lass deinen Spieler das aber vorher nicht wissen. Gib evtl. unterschiedlich viel Punkte, je nachdem wie stark die Hilfe war.
    Eine einfache Entzauberung des Artefakts ist nicht möglich. Evtl. bricht eine Kreatur hervor, die zu stark ist oder viel Kollateralschaden erzeugt. Oder Angriffe gegen sie, schaden dem Träger.
  • Bei SWTOR gab es für die Inquisitor-Klasse eine Kampagne, in der man als Schüler eines Darth für den Dinge zusammensucht, um später festzustellen, daß dies alles Bausteine sind, damit der Darth den eigenen (jüngeren) Körper übernehmen konnte. Dein Artefaktgeist könnte ähnliches vorhaben und den Charakter immer wieder in Visionen Hinweise auf Gegenstände oder Orte zukommen lassen, in denen der Charakter etwas findet - potentiell als Aufhänger für verschiedene Abenteuer nutzbar. Zuguterletzt trickst er ihn in ein Ritual, von dem der Charakter glaubt es wäre was positives und erst im letzten Moment merkt, daß es das Gegenteil ist.
  • Die harmlose Variante ist, dass in dem Artefakt die Seele einer Person steckt (z.B. ein Magier der vor 300 Jahren starb), die dem Charakter gelegentlich mit "Wissen der Ahnen (2 Reliktpunkte) Hilfestellungen bei passenden Proben für Wissen geben kann. Aber der Spieler muss erst lernen, wie er mit dem Geist Kontakt aufnehmen kann und anfänglich klappt das eher nur zufällig (z.B. weil er (und nur er) eine Stimme hört oder eine Vision bekommt). Erst im Laufe der Abenteuer wird das ganze gezielter nutzbar. Und da der Geist keine vollständige Persönlichkeit, sondern nur ein Echo ist, reagiert er nur auf das was dem Spieler wiederfährt.
    Das gibt dir die Möglichkeit später bei einem passenden Abenteuer das Artefakt episch einzubinden, in dem ggf. hier der Geist von seinem Schicksal erlöst wird oder eine unerledigte Aufgabe des Toten erledigt werden kann.

Den ersten beiden Ideen ist aber zu eigen, daß Du vorher zumindest einen Plan brauchst, was Du erreichen möchtest. Und Du musst dir Gedanken über das von Ifram angesprochene Problem machen, dass es dann irgendwie "Der Alb und die Band" werden könnte, wenn Du dich zu sehr drauf konzentrierst. Das ganze ist eher ein Problem der Kampagnenplanung.
Die dritte Idee ist eher lockerer einbindbar.

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 448
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #10 am: 02 Mär 2017, 16:20:25 »
Ich würde von dem Spieler verlangen die vollen 5 Ressourcenpunkte zu bezahlen. Damit wäre er hin-und-her gerissen, ob er den Gegenstand für sich behält (entspricht quasi der finsteren Einflüsterung der Artefaktseele) oder doch wie ursprünglich vom Orden geplant am Bestimmungsort abgibt.

Der Meister muss dem Spieler ja nicht auf die Nase binden, dass er - sollte er sich für ein Abgeben des Relikts entscheiden - einen entsprechenden Ersatz für die eingesetzten Ressourcenpunkte erhält (z.B. ein Relikt der Stufe 4 und Rang +1).

Virus-X

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #11 am: 02 Mär 2017, 20:05:40 »
Ich danke euch vielmals.

Jetzt habe ich zumindest schon mal eine grobe Vorstellung wie ich es mache. Die Ausarbeitung der kompletten Sache wird aber jede Menge Zeit in Anspruch nehmen...denke ich.
Wenn ich die ganzen genannten Regeln und Hintergründe mal in der Hand hatte kann ich mir wohl erst ein vernünftiges Bild von euren Ideen machen.

Den Storyansatz von SWTOR finde ich unglaublich großartig, ich denke aber das es wohl erstmal in Richtung der dritten Idee von taranion gehen sollte, um durch die Situation Erfahrung sammeln zu können (also ich, nicht so sehr die Spieler :D).
Habt ihr bereits Erfahrungen mit einer "Alb & die Band" Situation und hättet dahingehen Tipps zur Vermeidung oder Abschwächung dieses Dilemmas?

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Charakter mit Relikt 5...Wie gehe ich damit um?
« Antwort #12 am: 03 Mär 2017, 08:36:15 »
Also ich hab einfach in einer ähnlichen Situation in die Runde gefragt ob Interesse besteht das ganze auf den einen Char bezogen auszuspielen. Wenn der Rest einverstanden ist, hast du halt ne Mimni Kampagne mit dem Cha im Zentrum, danach ist die Situation klar. Zwischendurch kann man ja immer wieder neutrale Abenteuer einschieben. Wer weiß? Vielleicht haben die anderen ja ähnlich Geheimnisse und Probleme, bei denen dann der Rest Gruppe auch helfen kann / muss.
Das ganze wäre nur für dich als SL eine Menge Aufwand :)
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]