Autor Thema: Das Sichelschwert  (Gelesen 1008 mal)

Drachenbrut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Das Sichelschwert
« am: 24 Feb 2017, 15:51:04 »
Ahoi,

Im  Surmakarband ist davon die Rede, dass das Sichelschwert dem Khopesh ähnlich sei, aber invertiert geschliffen wurde. Darf ich mir das so wie ein Shotel vorstellen? Oder doch nicht? Die beiden Kronar-Priester, die sich auf S.17 gegenüberstehen, sind ja mit mit Khopesh und Kronarskrallen bewaffnet, wenn ich das richtig interpretiere.

Und ja ich weiß, Regeln vor Kunst  ;D
« Letzte Änderung: 24 Feb 2017, 16:17:18 von Drachenbrut »
Hallo :)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 939
    • Profil anzeigen
Re: Das Sichelschwert
« Antwort #1 am: 06 Mär 2017, 11:20:05 »
Nein, da der Shotel ja beidsetig geschliffen ist. Ein Sichelschwert ist wie eine Sichel geschliffen, also nur auf der Innenseite.
Der Shotel ist außerdem eine Stichwaffe, obwohl seine Form etwas anderes suggeriert. Man versucht den Schild des Geners zu umgehen und den Gegner mit der Spitze und nicht mit der Klinge zu treffen. Das  Khopesh hingegen ist eine Hiebwaffe mit der aber auch Stiche möglich sind. Das Sichelschwert (aus dem später die Ägypter das Khopesh entwickelten) hingegen ist eigentlich nichts anderes als eine übergroße Sichel und eignet sich nur für Hiebe. Wegen seines Schliffs ist es keine sonderlich effektive Waffe.