Autor Thema: Balancing bei Abrichtungen in Bestienmeister  (Gelesen 16871 mal)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Balancing bei Abrichtungen in Bestienmeister
« Antwort #75 am: 06 Jan 2017, 11:21:29 »
Ich persönlich finde, dass ein SC, der die zig möglichen Abrichtungen seines Viehs nutzen möchte, nichts anderes macht, als mit ihm zu trainieren. Wenn man bedenkt, wie lange eine Abrichtung im Normalfall dauert ...
UND: ich hab durchaus mal damit rumgespielt und muss sagen, dass ich ab Kreatur 7 mit Vertrautenband nicht mehr sämtlich möglichen Abrichtungen sinnvoll nutzen kann. Warum? Weil die Voraussetzungen, welche der Tierführer erfüllen muss, derart gestaltet sind, dass der ausser mit Tieren umgehen NICHTS anderes kann. Ich mein n bisschen selber kämpfen und zaubern wär schon cool. Und neben 7-8 Punkten in Kreatur wenigstens noch Vermögen 1. Weil mal ehrlich: ein "armer Krüppel" mit coolen Tieren hat die nicht lang ...  :)
Zum einen ist das tatsächlich eigentlich genau der Charakter, den ich mal spielen wollte - der Charakter als Anhängsel der Kreatur, der ohne sie nicht viel kann. Insofern finde ich es gut, wenn das ginge.
Zum anderen frage ich mich aber schon, wie du das angestellt hast. Könntest du mal auflisten, was man so als Kreaturentrainer an EP investieren kann? So viel scheint mir das gar nicht zu sein.

Und ich möchte niemandem zu nahe treten, aber probiert es doch erst mal IN game aus, bevor ihr wegen potentiell möglicher Papierwerte rumweint ...
Kostenloser Profitipp: "niemandem zu nahe treten" geht gleich viel besser, wenn man auf das Wort "rumweint" verzichtet.