Autor Thema: Burg renovieren  (Gelesen 5394 mal)

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Burg renovieren
« am: 21 Nov 2016, 17:35:58 »
Hallo zusammen,

In letzter Zeit häufen sich meine Fragen im Forum und ich möchte mich auch hier nochmal vielmals für die vielen aufschlussreichen Antworten bedanken :D

Ich habe als Spieleleiter in einer sehr von lustigen Zufällen geprägten Spielerunde einem meiner Mitspieler auf seinen Wunsch hin eine ihm bekannte Burgruine offiziell zukommen lassen. (Soweit alles legitim und eine durchaus angemessene Belohnung für ihre Heldentat)

Nun möchte er sie logischer Weise Stück für Stück reparieren lassen.

Kleiner Anhang zu Bauzeit: Die real existierende dreieckige Wewelsburg wurde in 6 Jahren gebaut und ähnelt von der Größe her in etwa, der von ihm erworbenen Ruine.

Wie viele Lunare / Solare wird er wohl aufwenden müssen um eine etwas stärker beschädigte Mauer und Tor, sowie 2 Gebäude mit 4 Stockwerken, 1 mit 5 Stockwerken, 1 mit 6 Stockwerken , und der Bergfried mit 7 Stockwerken. ca. 96qm pro Etage (die 2 Gebäude mit 4 Etagen zusammen und der Bergfried etwas mehr an qm pro Etage)

Die meisten Gebäude haben vor allem in den Oberen Etagen große Schäden erlitten und haben auch unten teilweise Löcher in den Wänden.

Also Kernfrage: Wie viele Arbeiter bräuchte man ca. um die Burg in 6 Jahren zu renovieren und wie viel würde es Kosten? Ich bin alleine etwas überfordert das zu kalkulieren^^

Vielen Dank schon mal an Alle Antwortenden :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #1 am: 21 Nov 2016, 18:54:01 »
Grob geschätzt würde ich bei den Gesamtkosten von 5000 Lunaren bis 10.000 Lunaren ausgehen.

Ich habe keine Ahnung von dem notwendigen Personal, gehe im Moment von 10-20 Arbeitern, einem Baumeister  sowie ein bis zwei Handwerksmeister  mit jeweils zwei bis drei Gesellen aus.
« Letzte Änderung: 21 Nov 2016, 18:56:11 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Burg renovieren
« Antwort #2 am: 21 Nov 2016, 19:12:13 »
Ich würde mal so 3 Jahre für den Wiederaufbau veranschlagen - ist ja schon sehr viel kaputt.

Wenn wir ausgehen von:

- 10 Arbeitern (1642,5 Lunare)
- 5 Handwerkern (1367,5 Lunare)
- 1 Meister (547,5 Lunare)

Dann haben wir 3557,5 Lunare reine Personalkosten über drei Jahre.

Da es für Splittermond keine Angaben zu den Kosten für Baumaterial gibt, muss man hier mehr oder weniger blind schätzen. Wenn wir davon ausgehen, dass eine komplette Burg 10.000 Lunare kostet und wir davon einfach 50% als Kosten für das zu ersetzende Baumaterial veranschlagen, sind wir also bei weiteren 5000 Lunaren. Wenn wir ferner davon ausgehen, dass die Handwerker selbst für ihr Handwerkszeug sorgen, kommen wir summa summarum auf knapp 8500 Lunare (oder 85 Solare/Goldmünzen).

Viel Spaß beim Hausieren. :P

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

SplitterImAuge

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • SplitterInDerPfote
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #3 am: 21 Nov 2016, 20:27:29 »
Ich habe hier das Kinderbuch "Es stand einst eine Burg" von David Macaulay, bei dem es um den Aufbau einer (fiktiven) Burg in Wales im 13. Jhd. geht. Zu der Burg wurde auch noch eine Stadt gegründet. Da wird von 5,5 Jahren Bauzeit ausgegangen und von bis zu 3.000 Arbeitern auf dem Höhepunkt der Bauarbeiten (d.h. da wurde auch noch eine Stadtmauer mit gebaut).
Da dem Erbauer der Burg das Land ringsum zum Lehen gegeben war, fließen natürlich auch Einnahmen, die man für den Bau der Burg verwenden kann.

Zur Zeit wird ja in Frankreich die Burg von Guedelon mit mittelalterlichen Methoden gebaut. Begonnen wurde 1997, Bauende ist für 2023 vorgesehen. Da arbeiten von April bis Oktober jeweils 50 Vollzeitkräfte und bis zu 16 Freiwillige in der Hauptsaison (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Gu%C3%A9delon).

In dem Kinderbuch "Eine mittelalterliche Burg" (ISBN 3-480-13113-1) wird von bis zu 1000 Arbeitern und einer Bauzeit von 3 bis 8 Jahren ausgegangen.
In dem Buch "So lebten sie in den Burgen des Mittelalters" steht, dass an der Burg Beaumaris in England 400 Maurer und über 1500 Tagelöhner arbeiteten.

Was man berücksichtigen muss: alles Material muss erst erzeugt werden. Du kannst nichts fertig kaufen. Das fängt an beim Werkzeug, geht über die Steine, die Holzbalken, Dachschindeln, Mörtel, usw.

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #4 am: 21 Nov 2016, 21:38:27 »
Danke erst mal vor allem an Loki der schon so manches meiner Probleme gut aufgeschlüsselt hat :D und natürlich auch an die anderen ^_^

Die Burg liegt auch an einem der großen Flüsse in Selenia (etwa 100m entfernt) über den es weit und breit keine Brücke gibt.
Mit so einem zusätzlichen Bauprojekt und nachfolgenden Zöllen beispielsweise könnte man auch anfangen dieses Bauprojekt zu finanzieren oder?
Wenn diese Burg also beginnen sollte zu florieren und Steuern eingenommen werden könnte man auch damit wirtschaften.
« Letzte Änderung: 21 Nov 2016, 22:43:15 von Cho »

SplitterImAuge

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • SplitterInDerPfote
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #5 am: 21 Nov 2016, 22:26:04 »
Brückenbau ist natürlich auch noch ein Projekt. Wenn der Fluss wirklich groß ist, dann werden da wahrscheinlich auch Segler unterwegs sein. Entweder sind die Brückenbögen dann sehr hoch oder es wird eine Zugbrücke. Möglicherweise ist ein Brückenbau technisch gar nicht machbar. Am Beispiel Köln: zwischen ca. 960 n.Chr. und 1822 gab es keine Rheinbrücke in der Stadt (http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/verkehr/bruecken/die-geschichte-der-koelner-rheinbruecken).

Eine Fähre müsste aber auf alle Fälle gehen und damit kriegt man auch Einnahmen - vorausgesetzt, es gibt eine Handelsstraße, die da vorbeikommt.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #6 am: 21 Nov 2016, 22:40:50 »
Die Burg liegt auch an einem der großen Flüsse in Sarnburg (etwa 100m entfernt) über den es weit und breit keine Brücke gibt.

Welchen Fluss meinst du genau? In Sarnburg gibt es über alle Flüsse zahlreiche Brücken. :)


Brückenbau ist natürlich auch noch ein Projekt. Wenn der Fluss wirklich groß ist, dann werden da wahrscheinlich auch Segler unterwegs sein. Entweder sind die Brückenbögen dann sehr hoch oder es wird eine Zugbrücke.

Es gab historisch auch Brücken, bei denen Schiffe ihre Masten umlegen mussten. Aus China gibt es auf der Qingming-Rolle aus dem 12. Jahrhundert z. B. die Darstellung einer solchen Brücke, bei der ein Schiff das nicht rechzeitig schafft, was vom Künstler ausgezeichnet dargestellt wurde: Along the River During the Qingming Festival. :)


edit: Tippfehler
« Letzte Änderung: 21 Nov 2016, 23:07:19 von Jeong Jeong »

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #7 am: 21 Nov 2016, 22:42:43 »
Oh tut mir leid ich habe mich da verschrieben ich meinte natürlich "Selenia" nicht "Sarnburg" ^^

Aber okay das wäre allerdings eine deutlich günstigere und besser realisierbare Idee Danke :D

Ich bin auch gerne offen für weitere interessante Ideen, sollte jemand welche haben :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #8 am: 21 Nov 2016, 23:10:37 »
Es wäre interessant zu wissen, welche Ressourcen die Gegend zur Verfügung stellt: Gibt es wertvolle Erzvorkommen? Gutes Holz aus den Wäldern? Besondere Materialien? Vielleicht sogar Mondsteinvorkommen?

Hierbei fällt mir glatt eine Idee für ein Abenteuer ein...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #9 am: 21 Nov 2016, 23:27:13 »
Ich kann ja einfach mal erwähnen um welche Burgruine es sich handelt.
Das wäre nämlich Burg Wulfensee. Da darüber im Selenia Band einiges beschrieben war und einer meiner Spieler sehr auf die Beschreibung eines ehemaligen Mitglieds gepasst hat aber selbst nichts von seiner Herkunft wusste. Allgemein ist die Überraschung gelungen^^

Ich hatte tatsächlich Ideen, die in diese Richtung gingen:
- Besonders fruchtbarer Boden
- Goldwäsche im Fluss
- Erzvorkommen in der Nähe

Aber entschieden habe ich mich noch nicht.

Falls du mich an deiner Abenteueridee teilhaben lassen willst würde ich mich echt freuen :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #10 am: 22 Nov 2016, 00:03:29 »

Falls du mich an deiner Abenteueridee teilhaben lassen willst würde ich mich echt freuen :)

Die geht eher von einem ärmeren Landstrich aus, der versucht die Subventionen durch das Kaiserreich zu erschummeln, indem man vortäuscht, dass es ein großes Mondsteinvorkommen irgendwo im tiefen Bergwald gäbe. Um diese schützen und abbauen zu können, braucht man halt mehr Geld, als man aus der Region kriegen könnte.

Die Abenteurer sind dann entweder Komplizen bei dem Schwindel oder sollen ihn aufklären, mal schauen.

Naja, irgendwie so in der Art.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Jan van Leyden

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #11 am: 22 Nov 2016, 09:54:11 »
Die Burg liegt auch an einem der großen Flüsse in Selenia (etwa 100m entfernt) über den es weit und breit keine Brücke gibt.
Mit so einem zusätzlichen Bauprojekt und nachfolgenden Zöllen beispielsweise könnte man auch anfangen dieses Bauprojekt zu finanzieren oder?
Wenn diese Burg also beginnen sollte zu florieren und Steuern eingenommen werden könnte man auch damit wirtschaften.

Wenn der zuständige Adel dem Charakter alle erforderlichen Rechte eingeräumt hat, ist es sicher möglich, und er kann zudem versuchen sich Geld zu leihen. Wie es dann mit der Rückzahlung ausschaut, steht natürlich auf einem anderen Blatt...  8)

Vermutlich ist es sogar andersherum sinnvoller: wenn er zuerst die Brücke baut, kann er unter Umständen die Baumaßnahmen an der Burg über die Brückenzölle finanzieren. Das Gesamtprojekt zieht sich dadurch natürlich ein paar Jährchen in die Länge.

Bei der Brücke gilt es zudem zu bedenken, ob sie denn angenommen würde. Hat bislang eine Fähre den Dienst geleistet oder besteht bislang überhaupt kein Bedarf, den Fluss hier zu überqueren?

Huldvoll winkend

---Jan van Leyden
Huldvoll winkend

---Jan van Leyden

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #12 am: 22 Nov 2016, 16:09:06 »
Okay ne Coole Idee für n Abenteuer. Vielleicht kann ich daraus auch ganz abgewandelt was machen ;)

Das mit der Brücke wäre tatsächlich die Frage, werde ich nochmal mit meinen Spielern besprechen ;)

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #13 am: 22 Nov 2016, 18:43:49 »
Ich weiß, dass auch viele Leute unterschiedliche Preisvorstellungen haben, ich finde es deshalb auch schwer, so eine Burg zu schätzen.

Als Anhaltspunkt aus meiner Ansicht, ich würde ein 2-Stöckiges Fachwerkhaus etwa 5 Solare kosten lassen. Ein Steingebäude ist wesentlich teurer, allerdings vor allem wegen dem Transport. Holz kann man relativ leicht in großen Mengen transportieren, vor allem in der Nähe von Flüssen, Stein hingegen würde ich bei einem nahen Steinbruch das 5-Fache kosten lassen, bei einem Fernen ansteigend, bis hin zum 50 Fachen wenn in mehreren Wochen Umkreis kein Steinbruch ist und der Weg zudem noch ungeeignet für große Karren ist.

Jedes weitere Stockwerk hat natürlich einen vervielfachten Preis, da es wesentlich schwerer ist hoch zu bauen, man muss entsprechendes schon im Grundstein einplanen.

Ich würde für ein Steingebäude mit 5 Etagen und 96qm bei einem Steinbruch ein paar Tage entfernt einfach mal aus dem Bauch heraus sagen: 600 Solare.
Dabei bin ich jetzt nicht von einer besonders dicken Steinwand wie bei der Mauer rundherum oder dem Bergfried ausgegangen.

Mauer würde ich denke ich einfach einen Kubikmeter-Preis bestimmen, der steigt wenn die Mauer über 2m, über 4m, über 6m ... ist.

Und ich empfehle als Leiter einer eigenen Gruppe die evtl. selbst mal was ähnliches macht: Du bekommst hier sehr viele Ideen, lese sie dir durch und gehe dann dazu über, dir die Charaktere in der Gruppe und ihre Spieler anzugucken, dann gehe die Charaktere nochmal durch und wenn du dadurch schon das halbe Thema vergessen hast entscheide dich für einen Preis. Denn sobald du das halbe Thema vergessen hast hörst du auch mehr auf deinen Leiterstil und weniger auf den Leiterstil von anderen.
Bei spontanen Sachen und Regelauslegungen muss so etwas nicht gemacht werden, das ergibt sich von selbst, bei Hintergrundtechnischem Fluff wie hier könnte es sich aber eignen, erwähnt zu werden. Denn egal welchen Preis du ansetzt, es wird kaum durch normale Abenteuer gesammelt werden können, die Abenteuer und die Spielerideen werden darauf zugeschnitten sein, also darf der Preis zum großen Teil dem Bauchgefühl und der Spielstil der Gruppe entsprechen.
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Burg renovieren
« Antwort #14 am: 24 Nov 2016, 15:53:55 »
Ich sehe, das ist wirklich eine sehr schwere Frage.
Da ja aber vor allem der Spielspaß im Vordergrund stehen sollte, sind kreative Ideen meiner Spieler gefragt, aber auch die möglicherweise durch Abenteuer bereitgestellte Ressourcen in Form z.B. von reichhaltigen Erzvorkommen, die in einem Abenteuer entdeckt werden können oder anderes.

Ich werde mich wohl an einem Preis von 85-100 Solare orientieren. Aber auch an der Steigerung des Vermögens und andere Einflüsse ;)

Danke an Alle für die Anregungen und Meinungen :D