Autor Thema: Helme für Varge  (Gelesen 2409 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Helme für Varge
« am: 22 Jul 2016, 12:04:14 »
Hi,

da ich selbst eine Vargin spiele, habe ich mir aus Langeweile ein paar Gedanken zu Helmen für Varge gemacht. :D

Helme und auch Kettenhauben sehen schon bei Menschen immer ein klein wenig komisch aus, da der Kopf mit ihnen durch die nötige Wattierung einfach etwas zu groß wirkt. Auf historischen Bildern aus dem Mittelalter sind Träger von Kettenhauben daher manchmal mit regelrechten Ballonköpfen dargestellt. :D

Varge habe jetzt aber noch ein zentralers Problem, das Menschen, Alben, Gnome und Zwerge nicht haben, nämlich ihre Schnauze. Im Anhang habe ich einmal ein Bild angefügt, bei dem unter a) der Übergang von Schnauze zu Stirn schematisch dargestellt ist. :)

Einen Helm könnte man jetzt an diesem Übergang entlang führen (siehe b, rote Linie). Allerdings würde man damit gegnerische Angriffe auf den Kopf quasi auf diese empfindliche Stelle lenken (blauer Pfeil) und damit schwerwiegende Schädelverletzungen riskieren.

Stattdessen scheint es mir unabdingbar zu sein, den Übergang von der Schnauze zur Stirn mit Wattierung und Helm zu kaschieren (siehe c, rote Linie). Das führt dann zwar zu einer sehr gewöhnungsbedürftigen Helmform für Varge, aber Sicherheit geht nun einmal vor. :)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Helme für Varge
« Antwort #1 am: 22 Jul 2016, 12:53:09 »
Ich verweise einfach mal auf die Hundsgugel. Bei der hätte ein Varg zwar potenziell Probleme beim Anlegen (die Seite des Unterkiefers müsste vermutlich als Bart gearbeitet sein), aber das grundlegende Prinzip existiert anscheinend auch für menschliche Helme.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Helme für Varge
« Antwort #2 am: 22 Jul 2016, 13:41:05 »
An solche Helmformen dachte ich bei meinen Überlegungen auch kurz, aber der Vergleich hat ein Problem: ein Mensch füllt die Spitze solcher Helme halt gerade nicht aus. :D

Prinzipiell sind auch sie sehr stark darauf ausgelegt, Schläge abzulenken. So laufen sie beispielsweise vorne meistens sehr Spitz zu und auch der Übergang von der Spitze zur Stirn ist bei vielen Exemplaren nicht sehr prominent. Aber selbst wenn dieser Übergang sehr deutlich ist, wird bei einem Menschen an dieser Stelle niemals direkt ein empfindlicher Bereich des Schädels getroffen, beim Vargen schon.

Soweit ich informiert bin, waren die Visiere solcher Helme im Allgemeinen auf Lanzenangriffe ausgelegt. Es sollte so viel Luft wie möglich zwischen dem Gesicht und dem Helm sein um zu verhindern, dass Lanzensplitter durch Augen- oder Luftschlitze in den Kopf des Kämpfers eindrangen. Dies ging mit einer extremen Einschränkung des Sichtfeldes einher, weswegen man sich der Visiere im Nahkampf wahrscheinlich entledigte. Die meisten historischen Exemplare haben dafür sogar extra Schnellverschlüsse, mit denen man das Visier in Sekundenbruchteilen abnehmen konnte.

Trägt jetzt ein Varg einen solche Helm, verliert er den wichtigsten Vorteil (Luft zwischen Gesicht und Helm), hat aber einen weiteren Nachteil, nämlich, dass der Übergang von seiner Schnauze zu seiner Stirn nicht ausreichend geschützt wird. :)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Helme für Varge
« Antwort #3 am: 22 Jul 2016, 17:07:35 »
Ich denke, die Luft zwischen Gesicht und Helm ist dabei weniger wichtig als der Winkel - ein frontal aufs Gesicht gehender Schlag oder Stich trifft die Hundsgugel eigentlich immer in so spitzem Winkel, dass ein Großteil der Wucht direkt abgleitet.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Helme für Varge
« Antwort #4 am: 22 Jul 2016, 17:19:54 »
Bei der Luft zwischen Helm und Gesicht ging es mir auch primär um die Gefahr von Splittern bei Lanzenangriffen. Diese stellten eine erhebliche Gefahr dar und konnten selbst bei Turnieren mit stumpfen Lanzen zu Todesopfern führen. Ein berühmtes Beispiel für einen solchen Todesfall ist Heinrich II. von Frankreich.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Helme für Varge
« Antwort #5 am: 22 Jul 2016, 17:23:58 »
Schon klar - aber meinst du, die 10 cm Zwischenraum machen bei der Wucht einer von zwei Kaltblütern auf eine Stahlplatte getriebenen zersplitternden Lanze einen Unterschied?

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Helme für Varge
« Antwort #6 am: 22 Jul 2016, 17:46:43 »
Der Winkel macht glaube ich den Unterschied. Da das Gesicht recht weit von den Seh- und Atemschlitzen entfernt ist, wird es unwahrscheinlicher, dass ein Splitter durch sie hindurch direkt in den Kopf eindringt. Eher prallt er irgendwo gegen die Innenseite des Visiers. :)