Autor Thema: Elemente  (Gelesen 1365 mal)

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Elemente
« am: 24 Sep 2013, 17:10:29 »
Hallo zusammen,

ich weiss, dass es Magieschulen zu den einzelnen Elementen gibt. Worueber ich gerne mehr wuesste, ist die Rolle der Elemente selbst auf Lorakis. Sind sie tatsaechlich einfach nur profane Materialien? Oder gibt es auch so etwas wie Elementarwesen? Und: Ist es vorgesehen, dass manche Leute sich dem "Gleichgewicht der Elemente" verschrieben haben, etwa wie die Elementaristen in Earthdawn? Oder gibt es so etwas wie ein "elementares Gleichgewicht" gar nicht?

Das fragt ein sindar, der immer wieder sehr gerne Elementaristen spielt.
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: Elemente
« Antwort #1 am: 24 Sep 2013, 18:10:01 »
Hi,
Ich schätze es wird auf die klassische vier Elementetheorie  hinauslaufen, wobei ich mir eine einheitliche lorakisweite Elementaristiklehre kaum vorstellen, dafür ist die Welt einfach zu groß. Feuer, Erde, Wasser  und Luft zumindest was die Magieschulen angeht. Gegebenfalls noch durch eine oder andere Ergänzung vielleicht Metall oder Pflanze aber wer weiß dass schon auser den Autoren. ;)

Da die Seealbin hat zumindest einen Wassergeist als Begleiter bei sich hat, gehe ich stark davon aus dass es verschiedene Elementarewesen gibt. Elementaristen, mit entsprechend  mächtigen Wesenheiten zu spielen wurde meines Wissens auch schon bestätigt.

Mit freundlichen Grüßen
Rumo

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.402
    • Profil anzeigen
Re: Elemente
« Antwort #2 am: 24 Sep 2013, 18:26:55 »
Es gibt vier Magieschulen, die grundsätzlich erstmal die klassischen irdischen Elemente abdecken - Feuer, Wasser, Fels und Luft. Allerdings hat Rumo schon völlig recht: eine einheitliche Elementartheorie existiert nicht, das unterscheidet sich von Region zu Region. So kann es etwa Bereiche geben, in denen auch Pflanzen/die belebte Erde als Element gelten (Magieschule Natur) oder in denen Tod (Magieschule Tod) oder Leben (Magieschule Heilung) zu den Elementen gehören. Oder Licht und Schatten. Auch feinere Unterteilungen der vier elementaren Magieschulen etwa anhand der Meisterschaften oder Zauber-Typen sind denkbar (etwa Eis als Auskopplung aus Wasser, etc.). Da sind verschiedenste Modelle denkbar, die auch unterschiedliche Elementaristen-Konzepte ermöglichen.

Elementarwesen gibt es grundsätzlich aller Art, es handelt sich dabei eigentlich immer um Feenwesen aus entsprechenden elementaren Feenwelten.

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Re: Elemente
« Antwort #3 am: 24 Sep 2013, 19:17:08 »
Hehe, damit habe ich ein moegliches Szenario fuer die Splittermond-Runde auf dem Tanelorn-Treffen wie auch fuer den Grad-Vier-Abschnitt des geplaneten Betatests. Sehr schoen! :)
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Re: Elemente
« Antwort #4 am: 13 Nov 2013, 11:20:17 »
Es duerfte Zeit genug vergangen sein, um einen Doppelpost zu rechtfertigen. Ich habe eine Folgefrage dazu:

Das die Lorakier keine auch nur annaehernd einheitliche Sicht haben, ist klar. Wie ist das aber mit den Elementarwesen selbst? Sind die auf ihr eigenes Element fixiert? Oder haben die einen Sinn fuer das Gleichgewicht der Elemente?
Und aus SL-Sicht (ich will auf dem naechsten Tanelorn-Treffen ein Szenario in dem Zusammenhang leiten): Wie empfindlich ist dieses Gleichgewicht? Kann ein einzelner maechtiger Elementarzauberer es ins Wanken bringen? Oder haelt das auch eine Anzahl maechtiger Spinner aus?
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.402
    • Profil anzeigen
Re: Elemente
« Antwort #5 am: 13 Nov 2013, 12:10:52 »
Die Elementarwesen aus der Anderswelt haben prinzipiell kein inhärentes Gleichgewichtsdenken. Auch hier gibt es aber enorm unterschiedliche Wesen, so dass es durchaus einen Feuerdjinn geben mag, der sich als Wahrer des Gleichgewichts versteht oder ähnliches. Die Norm ist das aber nicht.

Und ein mächtiger Elementarzauberer hat noch gar keinen Einfluss auf irgendwas, dafür sind auch die Anderswelten zu vielgestaltig und zu groß. Da kann man höchstens lokal irgendwas bewirken, aber echten Einfluss auf das Gesamtgleichgewicht hat das nicht.

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 452
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Elemente
« Antwort #6 am: 13 Nov 2013, 12:35:19 »
Zusätzlich von dem von Quendan gesagten: Ich könnte mir vorstellen, dass selbst sehr krasse Elementar-Manipulationen (also mittels - noch nicht verregelter - Ritualmagie), das Gleichgewicht nur kurzfristig durcheinander bringen und eine ebenso starke Gegenreaktion auslösen, die dann das Gleichgewicht wieder herstellt.
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.