Autor Thema: Wahrnehmung - Attribute  (Gelesen 1605 mal)

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Wahrnehmung - Attribute
« am: 29 Feb 2016, 11:00:50 »
Meine Frage ich keine Regel- sonder einen Verständnisfrage.

Warum geht Wahrnehmung auf Willenskraft. Ich finde diese Zuordnung unlogisch.
Passender fände ich Verstand. Vielleicht ist es ja zu Medizinisch-Naturwissenschaftlich gedacht, aber da unser Hirn vieles was wir Wahrnehmen nur Rekonstruiert, weshalb wir auch verdeckte oder verschleierte Dinge erkennen können, finde ich Verstand passender.

Denn egal wie sehr ich etwas sehen will... es wird nicht besser oder sichtbarer.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Wahrnehmung - Attribute
« Antwort #1 am: 29 Feb 2016, 11:05:55 »
Ich verstehe den Willenskraftanteil als Aspekt der Konzentration. Wer sich nicht gut konzentrieren kann, übersieht Dinge, weil er gedanklich schon beim nächsten Objekt ist.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Qubert

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Opportet quod libet.
    • Profil anzeigen
Re: Wahrnehmung - Attribute
« Antwort #2 am: 29 Feb 2016, 11:07:56 »
Ich schätze, damit ist gemeint, dass Willenskraft auch gute Konzentration abbildet (Erklärung des Attributes GRW S.13), die ja für Wahrnehmung sinnvoll ist.

Wobei ich dir grundsätzlich recht gebe, Verstand wäre auch nicht unlogisch.

Quendan

  • Gast
Re: Wahrnehmung - Attribute
« Antwort #3 am: 29 Feb 2016, 11:11:41 »
Es geht hier bei WIL um Konzentration (siehe den Seitenverweis von Qubert) und "sich nicht ablenken lassen". Das ist die Fluff-Begründung dahinter, warum wir es als tauglich gesehen haben.

Die zweite (und Haupt-)Begründung ist: Balancing. Wir haben die Attribute untereinander vor und nach der Beta vergleichend betrachtet und dann durch Zuordnung zu Fertigkeiten sie teilweise absichtlich gestärkt oder geschwächt. Verstand kommt nach diesem Schritt auf 11 Fertigkeiten und einen Widerstand. Willenskraft auf Fokus, beide Widerstände und 5 Fertigkeiten. Wäre VER auf 12 oder gar mehr Fertigkeiten, wäre es uns bezogen auf Fertigkeiten zu stark gewesen*.

Generell gilt, dass in manchen Fertigkeiten die "second bests" bezogen auf Fluff gewählt wurden, um da eine grobe Vergleichbarkeit/Gleichwertigkeit zu erlangen. Aber wir haben eigentlich immer Sachen genommen, die sich flufftechnisch sinnvoll erklären lassen - siehe oben.

*Anmerkung: Wir haben dabei nicht nur die reine Anzahl der Fertigkeiten zu Grunde gelegt, sondern die Fertigkeiten in verschiedene "Wertigkeitsbereiche" auf Basis der Häufigkeit/Wichtigkeit der Anwendbarkeit in Abenteuern eingeteilt, die einen Punktewert erhalten haben. So ist die Zugehörigkeit zu Akrobatik oder Wahrnehmung für eine Fertigkeit "wertvoller" als zu Edelhandwerk oder Jagdkunst.

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Wahrnehmung - Attribute
« Antwort #4 am: 29 Feb 2016, 13:21:06 »
Ich danke Euch!
Damit verstehe ich es auch und kann es sehr gut nachvollziehen (Was bei mir meist wichtig ist um es wirklich zu begreifen)  ;D
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.