Umfrage

Welches Thema soll der zweite Splittermond-Abenteuerwettbewerb haben?

Besondere Bauwerke
92 (60.9%)
Wettbewerbe
28 (18.5%)
Im Auftrag des Orakels
31 (20.5%)

Stimmen insgesamt: 143

Umfrage geschlossen: 21 Jun 2016, 11:46:58

Autor Thema: Neuer Blogbeitrag: Zweiter Abenteuerwettbewerb: Wählt euer Thema!  (Gelesen 15898 mal)

SplitterImAuge

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • SplitterInDerPfote
    • Profil anzeigen
Besondere Bauwerke machen mich jetzt nicht gerade an.

Beim Herumphantasieren bin ich gleich an Grenzen gestoßen:
  • Wie sieht es aus mit einem Bauwerk auf einem der Monde von Lorakis?
  • Wie sieht es aus mit einem Bauwerk in einer Feenwelt?
  • Wie sieht es aus mit einem abgestürzten Borg-Kubus?

Mal sehen, ob mir auch was passendes einfällt. Wahrscheinlich wird der Eifer zur Ausarbeitung aber nicht reichen.

SplitterImAuge

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • SplitterInDerPfote
    • Profil anzeigen
Hm. Ein Blick in die Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Bauwerk) ist doch schon mal hilfreich. Ein abgestürzter Borg-Kubus wäre kein Bauwerk. Aber Mauern, Brücken und Kanalisationen würden auch zählen.

Weltengeist

  • Gast
Ein abgestürzter Borg-Kubus wäre kein Bauwerk.

Mal ganz ab davon, dass ich mir damit an deiner Stelle keine Chancen auf eine Veröffentlichung in einer offiziellen Splittermond-Publikation ausrechnen würde... ;)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Besondere Bauwerke machen mich jetzt nicht gerade an.

Beim Herumphantasieren bin ich gleich an Grenzen gestoßen:
  • Wie sieht es aus mit einem Bauwerk auf einem der Monde von Lorakis?
  • Wie sieht es aus mit einem Bauwerk in einer Feenwelt?
  • Wie sieht es aus mit einem abgestürzten Borg-Kubus?

Mal sehen, ob mir auch was passendes einfällt. Wahrscheinlich wird der Eifer zur Ausarbeitung aber nicht reichen.

Kann ich persönlich nicht unterschreiben. Das Thema bietet viele verschiedene Möglichkeiten. Von closed-room Szenarios, über Schnitzeljagden bis hin zum klassischen Dungeon ist alles möglich.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

universaldilettant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Gerade die begrenzten Möglichkeiten des Fantasy-Settings finde ich enorm bereichernd. Erstens ist Kreativität gefordert, um die Elemente neu und interessant anzuordnen. Zweitens sind diese Elemente klar definiert und man weiß relativ schnell, was gefordert ist.

Durch Feenwelten und Magie ist es aber durchaus möglich Science-Fiction-Elemente einzubauen. Nur ist hier große Kreativität gefordert, da man die Genre-Konventionen der Fantasy-Sparte gut kennen muss um diese Elemente stimmig einzubauen. Grundsätzlich ist das aber möglich. Bei einer Space-Opera wird es zwar schwierig, aber auch das halte ich für möglich :-). Nur dann bewegt man sich am Rand der Genre-Konvention, welches die Gefahr erhöht, dass man ein wirklich schlechtes Abenteuer schreibt.

Ganz ehrlich: Man kann sogar den Borg-Würfel in Splittermond einbauen. Einfach eine Feenwelt daraus machen und dann bekommt selbst das hin. Die Gefahr, dass das Abenteuer unbrauchbar wird, ist aber sehr hoch.  :D
« Letzte Änderung: 03 Jul 2016, 12:28:48 von universaldilettant »

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Halb mit Rüstungen verschmolzene Humanoide wären ziemlich coole Fantasy-Borgs. :D

Weltengeist

  • Gast
Halb mit Rüstungen verschmolzene Humanoide wären ziemlich coole Fantasy-Borgs. :D

Ich dachte, Riesenameisen (mit intelligenter Königin als Zentralhirn) wären die klassischen Fantasy-Borgs? ;D